20 Fragen an Christian Wulff

20 Fragen an Christian Wulff

Das ist der Titel des neuen Artikels von Nimâ, durch welchen die Leserschaft angeregt wird, über den berühmten Satz des deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff: „Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland“ nachzudenken. Gehört die Religion Islam tatsächlich zu Deutschland?

Die Frage, die ich mir stelle und die mein Kollege Nimâ zuhauf gestellt hat, ist, inwieweit der Islam zu Deutschland gehört. Wann haben wir jemals aus dem Munde der Politiker aus islamischen Ländern gehört, dass das Christen- u. Judentum nun zu den Ländern gehöre? Betrachten wir die aktuellen Geschehnisse in Ägypten. Die Ägypter sind nicht auf die Straße gegangen, um einer Sekte, namens die Muslimbruderschaft, und anderen fundamentalistischen Gruppierungen, nach und nach und raffiniert ihre bereits wenigen Rechte und Freiheiten, die sie in der Zeit Mubaraks hatten, wegzunehmen. Sie haben mit den Kopten als erstes angefangen; und das erinnert mich stark an die 1979er Revolution im Iran und die Machtergreifung der Mullahs und die Geschehnisse von damals bis heute.

Ein weiteres Land ist Saudi Arabien. Die Ausübung der eigenen Religion fern vom Islam ist in Saudi Arabien nicht gestattet. Die Religion Islam ist die einzig Wahre. Andersgläubige und nicht anerkannte Rechtsschulen des Islam werden in der Öffentlichkeit unterdrückt. Der König von Saudi Arabien wird niemals behaupten, dass Christen- u. Judentum zu Saudi Arabien gehören!

Ein anderes Beispiel ist die Türkei, deren Regierung von EU Politikern gerne demokratisch-islamisch bezeichnet wird und sie derzeit angeblich die beste Regierungsform für die arabischen Länder, die sich von einer Diktatur befreit haben, sein könnte. Die Religion und ihre freie Ausübung in der Türkei ist heute ein umstrittenes Thema, da dort die Andersgläubigen keine Freiheit zur Ausübung ihres Glaubens  genießen. Eine Vertiefung ist an dieser Stelle nicht notwendig.

Da gibt es natürlich auch mein Land Iran, in dem tagtäglich die Andersgläubigen verhaftet, gefoltert, vergewaltigt und ermordet werden. Der neueste Fall ist der Pater Yusef Nadarxâni [Yousef Nadarkhani], dem aufgrund seines Glaubens droht, erhängt zu werden. Aber da nun der internationale Druck und die Proteste zu diesem Fall sehr groß sind, muss das Mullah Regime vorerst das Urteil zurücknehmen. Der Pater wird nun wohl für eine ungewisse Zeit im Gefängnis bleiben. Ich bitte die Leserschaft, sich nicht Gefängnisse nach deutschem Muster auszumalen, sondern sich einen kleinen Raum, in den die Gefangenen gezwungen werden, vorzustellen.

Im Artikel meines Kollegen Nimâ wird der Präsident gefragt, ob er sich schon vorher über die Religion Islam informiert hat. Ich überlasse nun diesen Artikel meinen Lesern und bitte selbst zu urteilen, über einen Präsidenten, der einen Satz als Repräsentant des Landes postuliert, womit die Deutschen, wenn nicht alle, dann ein großer Teil, mit seiner Rede einverstanden sein müssten, oder vielleicht doch nicht?

Lesenswert ist auch hier bei unseren Kopten ohne Grenzen

About these ads

8 Gedanken zu „20 Fragen an Christian Wulff

  1. >Gehört die Religion Islam tatsächlich zu Deutschland?
    >berühmter Satz des deutschen Bundespräsidenten :-)

    Hamed Abdel-Samad hat diese Frage kurz und prägnant beantwortet :

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1158632/Nicht-der-Islam-ist-Teil-von-Deutschland#/beitrag/video/1158632/Nicht-der-Islam-ist-Teil-von-Deutschland

    > Der Autor Hamed Abdel-Samad widerspricht dem Bundespräsidenten: Nicht der Islam sei ein Teil von Deutschland, es seien die Muslime

    Dies entspricht exakt meiner Meinung. Man wird sich in der BRD natürlich mit z. Zt. mehr als 4 Mio Muslimen arrangieren müssen.
    Ich selbst wage aber zu bezweifeln, dass der von Parteien der BRD, ihrem 10. Bundespräsidenten, Massenmedien, EU usw. eingeschlagene Dhimmiweg der richtige Weg ist..
    —–
    >Dann ist natürlich mein Land Iran dran :-)
    Um ehrlich zu sein, wenn ich von letzten Ereignissen hier lese

    http://www.guardian.co.uk/world/2011/oct/09/iranian-lashed-insult-ahmadinejad

    habe ich überhaupt kein Verständnis mehr für die Gesetze der Religion des Friedens.

    @Nima Leider wird es sehr viele Menschen geben, die, wenn sie Ihr PDF lesen, sagen werden – das wird doch schon nicht so schlimm sein. L e i d e r :-)

  2. Verehrte @Klara,

    danke, dass Sie uns lesen und noch mal danke, dass Sie den Artikel kommentiert haben. Der Verfasser, des obigen Artikels ist meine Wenigkeit, die auf den neuesten Artikel von Nimâ aufmerksam machen wollte.

    In der Tat, hat unser verehrter Präsident sich meines Erachtens ein Fauxpas erlaubt, das bis heute nicht genug kritisiert und analysiert wurde! Aber wehe ein Papst Benedikt sich einen Satz über Mohammad erlaubt, dann wird er in den deutschen Medien dermaßen deftig kritisiert.

  3. Danke Fartâb für Ihr Feedback , ich lese inzwischen auch sehr gerne hier :-)

    Innerhalb kurzer Zeit hat sich eine interessante Site etabliert – mein Kompliment an Pârse & Pârse :-)

  4. Danke für den mutigen Kommentar. Ich habe Ihr Blog erst vor kurzem entdeckt. Gerade weil ich in manchem nicht mit Ihnen übereinstimme (siehe Ihr Post über Griechenland), schätze ich die Denkanregung. Zum Thema: Ich finde es anmaßend, zu behaupten, irgendweine Religion gehöre zu Deutschland. Was heißt gehören überhaupt?
    Wenn uns die Geschichte irgendetwas lehren kann, dann die Tatsache, dass Religionen zu Konflikten führen. Religion sollte Privatsache sein. Was auch immer mein Handeln leitet, ob Denken, Meditation, Religion, Nachbars Katze oder meine unsichtbaren Freunde, das geht nur mich etwas an. Charakteristisch für Europa ist, dass den Kirchen die Zähne gezogen wurde, zum Glück! Jede soziale Errungenschaft, sei es der Abbau der Feudalkultur, die Gleichberechtigung der Frau oder eine vernünftige Fruchtbarkeitsplanung, wurde GEGEN den Widerstand der Kirche erreicht. Die Kirche ist nur zu ertragen,weil sie nicht mehr die Macht besitzt, unsere Lebensweise zu diktieren. Und es ist erlaubt, sie zu kritisieren. Soviel zum Thema “das Christentum gehört zu Deutschland”. In diesem Kontext kann ich nur mit dem Kopf schütteln, wenn ich lese, der Islam gehöre zu Deutschland. Und was ist mit den Pastafariern?

    http://www.venganza.org/

    Wer das Grundgesetz achtet, gehört zu Deutschland – Basta! (Pasta?)

    • Ich danke Ihnen, dass Sie trotz der Meinungsverschiedenheiten hier kommentieren und dadurch lernen wir von einander. Was die Religionen angeht, da bin ich auch Ihrer Meinung. Im Zeitalter der Inquisition gab es leider kein Internet, aber die Bücher und historischen Berichte über das Verbrechen der Kirche sind die Beweise dafür! Wer diese liest und sie inhaliert, wird nicht mehr erlauben, dass irgendeine Religion an der Macht kommt. Am Ende genau wie Sie sagten, Basta! (Pasta?) ;)

      • Eine der Gefahren des virtuellen Lebens im Internet ist der “Kuschelfaktor”, der dadurch entsteht, dass man sich nur die Information herauspickt, die einem kein Unbehagen bereitet. Wer nicht aufpasst, landet in einer geistigen Sekte, bei der man nichts mehr dazulernt. Ich fürchte, im Zuge der Weltwirtschaftskrise werden die religiösen Fanatiker jeder Couleur an Boden Gewinnen. Was Deutschland angeht, ist mir die enge Verbindung von Staat und Kirchen ein Dorn im Auge. Mit Hilfe Ihrer (Ja, Ihrer! Selbst wenn sie keine Kirchensteuer zahlen!) werden Steuergelderwerden die Kirchen subventioniert, weil die Steuereintreibung des Kirchengeldes von der Allgemeinheit finanziert wird. Ich kann Ihnen garantieren: Der Religionsunterricht in der Schule war für mich reine Zeitverschwendung! Und natürlich sind einige in der CDU unter dem Deckmantel der Völkerverständigung dazu versucht, muslimische Religionsführer zu umschmeicheln und als Vertreter einer ganzen Gruppe zu deklarieren: Man versteht sich unter sozial konservativen.
        Wert anerkannt!

    • aha so is es also
      gleichberechtigkeit der frau in deutschland sagen Sie. Ich frage aber: ja wie is es denn mit den gehältern?? bekommt denn da die frau nun wirklich exakt so viel wie der mann? ja? is das wirklich so? informieren Sie sich doch bitte mal genau üüber dieses thema, danke.
      gruß
      apfelbirne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s