Alia Majida Al-Mahdi: Falschbilder über ihren Tod


Es kursieren in letzter Zeit falsche Bilder von der angeblich getöteten mutigen jungen Frau Alia Majida Al-Mahdi im Netz! Da wir sehr oft gefragt wurden, ob sie nun tatsächlich tot ist oder nicht, haben wir recherchiert und können nun feststellen, ob die Gerüchte im Internet war sind. Das kursierende Bild von dem toten jungen Mädchen ist in Wahrheit das Bild einer jungen Brasilianerin, die bei einem Verkehrsunfall in San Paulo, im Jahr 2008 ums Leben kam. Bevor wir die Bilder zeigen, weisen wir daraufhin, dass sie keine Bilder für Kinder sind, oder für diejenigen, die solche Szenen nicht verkraften können. Es ist abscheulich den Hass gegen Alia Majida Al-Mahdi mit den Bildern von einer Verunglückten zeigen zu wollen. Denn diese Bilder sollen eine Botschaft an Alia sein, dass die Rückständigen sie eher tot sehen möchten.


Nachtrag: 18.03.2012:

Alia Majida Al-Mahdi in Schweden am 08.03.2012 (Internationaler Frauentag)

Nachtrag 21.12.2012

Alia Majida Al-Mahdi nackt vor der ägyptischen Botschaft in Schweden

About these ads

22 Gedanken zu “Alia Majida Al-Mahdi: Falschbilder über ihren Tod

  1. Ein Glaube der andere mit dem Tod bedroht, kann kein Glaube sein. Dies sagt einem der gesunde Menschenverstand. Er ist weiter nichts als eine Teufelssekte. Menschlichkeit muß anders aussehen. Wenn das Gottes Wille sein sollte, dann muß man ihn verachten, aus tiefster Seele. Ich weigere mich so einen Harderlumpen anzubeten. Dazu bin ich zu sehr Mensch. Dann kann Gott nur etwas verachtenswürdiges sein. Er geht mir dann am A…. vorbei. So spricht ein aufgeklärter Mitteleuropäer.

    • Mein Freund, wahrhaftig ist der Islam nur eine Sekte und eine durch und durch kranke Ideologie! Kannst Du Dir vorstellen, dass in Ägypten, das zwischen den afrikanischen und arabischen Ländern zu einem relativ aufgeklärten Land zählt, heute noch 80% der Frauen beschnitten werden! Deswegen die Protest von Alia!!! Dass ihr Körper ihr gehört und darf nicht verstümmelt werden.

      • Ob sich diese Ansicht in den Ländern durchsetzen wird:

        Auf Initiative des Menschenrechtsaktivisten Rüdiger Nehberg fand am 22. und 23. November 2006 eine internationale Konferenz von Islam-Gelehrten in der al-Azhar-Universität Kairo unter Führung des ägyptischen Großmufti Ali Gum’a statt. Die Gelehrten beschlossen in einer Fatwa, dass die Beschneidung weiblicher Genitalien nicht mit der Lehre des Islams zu vereinbaren sei.

        „Die Genitalbeschneidung bei Frauen ist eine ererbte Unsitte… ohne Grundlage im Koran respektive einer authentischen Überlieferung des Propheten… Daher müssen die Praktiken unterbunden werden in Anlehnung an einen der höchsten Werte des Islam, nämlich den Menschen unbegründet keinen Schaden zufügen zu dürfen.“

        – Dr. Sheikh Ali Gum’a

        Ich vermute die müssten mindestens die Hälfte ihrer Hadithe für ungültig erklären…

        • Sie müssen im Grunde genommen alles zurücknehmen und den Islam für aufgelöst erklären! Sie erfinden je nach Wunsch ein Hadith und wenn es gar keins gibt, dann ist ein Mufti oder Ayatollâh (bei Schiiten) berechtigt ein Fatwa auszusprechen! Du hast geschrieben, dass diese lächerliche Veranstaltung im Jahr 2006 war, und ich lese bei Hamed Abdel-Samad in seinem Buch Der Untergang der arabischen Welt, der später als dieses Datum in Ägypten war, dass immer noch Frauen beschnitten werden! Dass seine eigene Kusine nicht davon verschont war, dass der Vater (sein Schwager) sogar ein Gymnasiallehrer sei!

          Solange der Islam sein Gift durch die Unwissenheit ins Gehirn der Gläubigen verbreitet, wird es nie in diesen Ländern jemals “einen arabischen Frühling” geben!

  2. Ich glaube Islam kann nur dort gedeihen, wo die Unwissenheit herrscht. In einer aufgeklärten Gesellschaft hat er keine Chance. Ich habe islamische Länder besucht und bin erschrocken über die Armut. Überall wo Islam herrscht ist Armut. Ausgenommen die Ölländer. Aber ohne Öl wär es dort nicht anders. Welchen wissenschaftlich / technischen Beitrag leisteten islamische Länder für die Weltkultur? Nichts wirklich nennenswertes. Vom Auto bis zur Mondrakete, alles aus dem christlichen Kulturbereich. Der Islam ist das größte Hindernis für Wissenschaft und Fortschritt. In braucht die Welt so nötig wie einen Kropf. Eine Religion die auf die Blödheid der Menschen baut, wird immer ganz weit hinten stehen und in die Bedeutungslosikeit versinken. Zu Recht muß man sagen.

    • Mein Freund ähnlich deines Kommentars schreibt Hamed Abdel-Samad genauso, dass die arabischen Länder, die Erdöl zuhauf haben, haben nur Konsumgüter vom feinsten importiert und tun es immer noch, aber nichts haben sie von der westlichen Welt gelernt! Nichts! Daher ist der Islam dem Untergang geweiht!

  3. Vielleicht ist dies eine grobe Ziel-Fehleinschätzung des Hamed Abdel-Samad, der ansonsten zutreffende Bestandsbeschreibungen des Islam liefert. Der Islam ist solange nicht zum Untergang geweiht, solange er die menschliche Barbarei wie den Umgang mit Frauen und Ungläubigen, die er religiösö überhöht, zumindest aber legitimierte hat, wie eine Fahne nicht nur geistig, sondern auch ausführend vor sich herträgt.Der Islam ist halt, wie Ardasir Parse in einem kürzlich veröffentlichten Artikel ersichtlich gemacht hat, eine “Schmarotzer”-Religion, die alles von anderen Kulturen ohne Eigenleistung übernimmt und all das behält, was dem Ziele der Weltverbreitung des Islams dient. Alle anderen kulturell hochstehenden Gegenstände und Denkweisen, die den Lehren des Islam entgegenstehen, werden fallen gelassen oder schlimmstenfalls vernichtet, vgl. Buddha-Statuen in Afghanistan nur als äußeres Zeichen. Die ägyptischen Kunstschätze behält der Islam nicht aus ideologischen Gründen, sondern als Devisenbringer. Wäre dem nicht so, wären sämtliche Pyramiden, weil von Ungläubigen hergestellt, schon längst vernichtet.

    Weil der Westen, leider aber auch Russland und China das Geld oder das Materielle gottgleich anbeten, haben diese Kontinente und Länder auch keinerlei Skrupel, die im Westen, Russland oder China erfundenen effektiven zerstörerischen Waffensysteme an Islamisten auszuliefern, Hauptsache der Preis und der damit verbundene politische Öl-Einfluss stimmt. Und diese Waffensysteme dienen letztlich dem Islam. Diese Länder werden sie hoch in Ehren halten, sichern sie ihnen doch eine gewisse Schlagkraft. Diese Dekadenz des Westens kann ihm wie ein Bumerang auf die Füße fallen. Die Taliban aus Afghanistan lassen grüßen. Sowohl Russland als auch die westliche Allianz beißen sich die Zähne aus, jedoch nur, weil der Westen den feigen Partisanenkrieg ablehnt. Der kann nur dann geführt werden, wenn alle Hemmungen in Sachen Ethik und Moral fallen. Wir sehen es im Gaza und Libanonkonflikt. Wer seine Raketen aus Wohngebieten abschießt, ist doch nur noch pervers. Das würden noch nicht mal die Amerikaner machen. Ich bin noch lange nicht davon überzeugt, dass der Islam dem Untergang geweiht ist. Im Kampf arbeitet er mit anderen Verständnissen und religiösen Wahnkriegsantreiberpotentialen. Er wäre dem Untergang geweiht, wenn er keine Waffen der adäquaten Art sein eigen nennen könnte und den Kampf nach zivilisatorischen Regeln führen würde. Selbstmordattentate sind der lebendige Ausdruck einer Ethik, die selbst in Kriegskategorien gedacht, denkbar unterirdisch sind und zeigen, dass die urmenschliche Barbarei noch nicht gedanklich eliminiert worden ist. Der sog. Zivilisation, die ja auch ihre schweren Unzulänglichkeiten ihr eigen nennen muss und nicht engelsgleich in der Welt darsteht, beliefert die islamistischsten Staaten mit hochtechnischen Waffensystemen.

    Aus der Geschichte lernen wir, dass die Barbaren, weil sie primitiver strukturiert waren und infolgedessen über Leichen gehen konnten (im Islam ist dies sogar religiös überhöht geboten, wenn Muslime stark genug sind, gegen Ungläubige zu kämpfen), immer Hochzivilisationen, die zum Ende ihres Bestehens hin suizidales, weil dekadentes und des langjährigen Wohlstandes geschuldete überdrüssige Denkstrukturen zuließen, vernichtet haben. Glaubt hier jemand allen Ernstes, dass sich diese geschichtlichen Tatsachen in Zukunft ändern werden? Der Islam bringt zwar Armut. Aber in Armut und Bildungslosigkeit gefangene und vom Islam missbrauchte Menschen, sind leichter ideologisch zu lenken, als Bildungsbürger, die wie ich viel reden und schreiben, aber keinen Mumm in den Knochen haben, weil uns von Kleinauf eingetrichtert worden ist, dass Gewalt immer böse ist (was ja letztlich sogar stimmt!!!). Selbst gewaltsames Wehren in Notwehr wurde auf den Prüfstand gestellt. Diese Denkweise, die moralisch gut und hochwertig ist, ist jedoch der vitalen Gewaltlegitimation vom Schlage eines Islam existentiell im Nachteil. Sie kann nur dann Bestand haben, wenn dieses Denken weltweit Schule macht.

    Der Indikator einer solchen dekadenten Gesellschaft ist m. E. am Verhalten von Frauen abulesen. Nicht umsonst zieht es Frauen eher zu stolzen aggressiv eingestellten Mohammedanern (oder zu reichen und machtgeilen Typen) als zu butterweichen von Selbstzweifeln geplagten europäischen Männern, die zwar gekonnt einen flotten Windelwechseln in Rekordzeit vornehmen können, aber ihre Verteidigungsfähigkeit durch diese hiesige linksgestrickte Denke mehr oder weniger verloren haben. Frauen fühlen sich letztlich von ihnen angezogen, weil sie instinktiv von Urzeiten her meinen, sich bei solchen Typen geschützter und geborgener fühlen zu können. Frauen wurden über Gebühr hier gefördert. Knaben, die zu äußerlich zu Männern heranwuchsen, wurden letztlich von Kleinauf fachmännisch (auch durch Frauen geschult, weil männliche Erzieher und männliche Grundschullehrer sind Mangeware) verweiblicht. Das tut keiner Gesellschaft gut, obgleich mir als Mann männliches Machogehabe, egal, von wem es ausgeht, zutiefst zuwider ist. Bin ich schon so tief gesunken oder sehe ich den Inhalt des letzten Absatzes zu negativ?

  4. Verehrter Bazillus, das Buch von Abdel-Samad beinhaltet viele Punkte, die alle in einem diese Prophezeiung von ihm ermöglicht haben, denn er betrachtet die Versuche mit Terrorismus, Frauen Erniedrigung, rückständigen Scharia Gesetzen, dem demonstrativen Tragen von Burqa’ und langen Bärten mit altertümlichen Bekleidungen und dem Ausüben der Religion im alltäglichen Leben in Europa, dem Finanzieren der zum Islam konvertierten Europäern durch Wahhabiten Petrodollars und und sind alle die letzte Versuche nach vorne und den Absprung in die Tiefe! Denn wenn einem Virus die Vernichtung droht, vermehrt sich das Virus schneller denn je und verbraucht dadurch all seine Kräfte! Natürlich das ganze Buch zu lesen, macht es sinnvoller, denn die Kapiteln kommen der Reihe nach zu dem Schluss, dass diese Religion dem Ende naht!

  5. Ich bin von Abdel-Samads Büchern fasziniert, aber in Bezug auf den Untergang des Islams irrt er meiner Meinung nach. Der Islam wird nicht schwächer werden, sondern im Gegenteil an Brutalität, Skrupellosigkeit und Macht noch erheblich zunehmen.
    Aufgrund der geringen Frauenrechte und des Bildungsmangels von Frauen im Islam züchtet sich der Islam aufgrund einer erschreckend hohen Reproduktionsrate einhergehend mit der Fanatisierung durch den Koran ein im Vergleich mit ‘verweichlichten’ westlichen Ländern gewaltiges Kriegerpotential heran. Da islamische Länder OHNE Öl in der Regel zu den ärmsten und desolatesten gehören, sind gerade Jugendliche aus diesen Ländern oft zu allem entschlossen und noch dazu leicht instrumentalisierbar. Bildungsmangel und persönliches Elend kombiniert mit einem eingeimpften Überlegenheitsgefühl schlägt leicht in Aggressivität gegenüber ‘Feinden’ um, die – vom Koran völlig legitim – getötet oder zumindest vertrieben werden dürfen.
    Aramäische Christen im Irak oder Kopten in Ägypten können davon ein langes und sehr altes Klagelied singen, und durch die Enteignung und Ausbeutung der ‘Ungläubigen’ profitieren Muslime ja auch noch direkt – der Islam verschafft ihnen also handfeste, ganz reale Vorteile.

    In Europa und Australien funktioniert er in der Praxis ebenfalls hervorragend, wenn es z.B. darum geht, mit Drohungen von Gewalt oder tatsächlicher Gewalt Tribut zu erpressen, u.a. in Form von Sozialleistungen vom Staat oder in Form von Geld, Handys usw. durch ganz gewöhnlichen Straßenraub. Staat und Gesellschaft sind inzwischen schon so eingeschüchtert, dass sie den Weg des geringsten Widerstandes gehen. Tatsächlicher Widerstand wird noch dazu von der Dhimmi-Justiz als ‘Notwehrexzess’ geahndet und von der Dhimmi-Presse als ‘rechtsextrem’ verteufelt. Warum sollte die sehr erfolgreiche Taktik also geändert werden? Die eingeschüchterten Ungläubige finanzieren die Aufzucht weiterer heiliger Krieger und sehen sich damit einem immer größeren Abgabendruck ausgesetzt.
    Eine im Grunde höchst erfolgreiche Taktik.
    Und sollte es eines Tages zu Verzweiflungsaufständen der Unterdrückten kommen, wird der heilige Krieg, mit westlicher Militärtechnik, eben ganz offen geführt, wobei Gegenreaktionen durch einen Stop der Öllieferungen verunmöglicht werden können.

    Es ist zwar richtig, dass der Islam wie ein Virus seine volle Schlagkraft nur durch die Ausbeutung schwächerer Wirte entfalten kann, aber – wie die Geschichte zeigt – kann dieses Virus auch nach der vollständigen Eliminierung einer Wirtskultur über Jahrhunderte, freilich in einer Art Ruhephase, überleben und eines Tages wieder aktiv werden.

    Oder, um ein Zitat Abdel-Samads etwas zu modifizieren: Der Islam ist wie Malaria, den wird man nie wieder los!

    • Schön dich wieder zu lesen. Eben Abdel-Samad schreibt im genannten Buch, dass durch Machenschaften der westlichen Welt diese Sekte (Islam) heute dermaßen um sich wütet, wie du schon beschrieben hast, damit sie (die westliche Welt) noch weiter diese Ressourcen billiger bekommen können. Bald wird hier eine sehr interessante Reihe meines Kollegen Ardašir starten, damit wir hinter den Kulissen schauen können und verstehen, warum seit Jahren plötzlich diese Religion sich überall verbreiten will und wer alles dahinter steckt!

  6. Ich weiß, dass das alles nur meine persönliche Meinung ist. Herr Abdel-Samad wird es besser als ich beurteilen können. Ich weiß aber auch, dass Gesellschaften, die sich in Auflösung befinden, leichter zu eliminieren sind. Ich kann nur von ganzem Herzen hoffen, dass Herrn Abde-Samads Thesen eintreten werden. Dann hat das Morden, Verfolgen, Diskriminieren und Mobben aus religiösen Gründen endlich ein Ende und es kann ein Gottesbild kreiert werden, welches des wahren Gottes würdig ist. Aber vergessen wir nicht. Das Islam-Dschihad-System war immerhin 1 400 Jahre erfolgreich.

    Leider habe ich kaum Zeit Bücher zu lesen, weil ich beruflich und privat recht eingespannt bin, leider. Wenn ich Rentner in ca. 7 Jahren werde, kann ich das alles, soweit mir Gott weiterhin Gesundheit schenkt, nachholen.

    • Verehrter Bazillus, seine Thesen werden sich bewahrheiten, nur nicht so schnell! Das heißt, wir werden einige Jahren noch uns damit beschäftigen und ständig über Kriege, Morde und Islamismus hier und da hören und lesen! Vielleicht erlebt sogar unsere Generation die Zeit des Untergangs nicht, wir können aber mit Aufklärung dafür sorgen. In 7 Jahren wirst du hoffentlich schon deine eigene Bücher veröffentlicht haben und ich möchte gerne sie von dir persönlich signiert bekommen. ;)

  7. Hallo Ihr Lieben,

    eine sehr interessante Site habt Ihr da, sie gefällt mir sehr sehr gut!
    Wir leben in der Türkei und erleben derzeit unserer Meinung nach den Tiefstpunkt des Landes, seit Mustafa Kemal Atatürk das Land befreit hat.

    Insofern können sich die Säkularisten auch in die Seelen der Perser reinversetzen und nachvollziehen, was sie schon seit so einer langen Zeit mitmachen müssen.

    Ich wünsche dem persischen Volk alles erdenklich Gute, und daß Ihr es schafft, Euch selber (ohne Pseudohilfe irgendwelcher Imperialisten) vom Joch der Mollahs zu befreien.

    Am Besten wäre es, es würde ein paar Atatürks in der Region geben, die mal kräftig aufräumen, egal ob in der Türkei, in Persien, in Ägypten oder den anderen Ländern, die jetzt mit den Segnungen des von Aussen aufgezwungenen und manipulierten “arabischen Winters” konfrontiert sind.

    Hier eine recht informative seite, auf der man auch die Meinung eines Persers lesen kann, Mahdi Darius Nazemroaya, der meiner Meinung nach recht gut schreibt, vielleicht kennt Ihr ihn ja?

    http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=3882

    Zum Thema:

    Was da mit dieser mutigen jungen Frau abgezogen wird, das ist schlicht und ergreifend das Allerletzte :-( Weiss gar nicht, was ich dazu sagen soll, das spottet einfach jeglicher Beschreibung! Und es zeigt wieder einmal sehr eindrucksvoll den Wert der Frau bei den radkalen Religiösen.

    Trotzdem denke ich, daß das auch einmal ein Ende finden wird. Da bin ich sehr zuversichtlich.

    Von Herzen alle guten Wünsche für Euch alle

    Girgir

  8. Was ich zu diesen Bildern noch gerne sagen möchte ist folgendes:
    Keine Religion mit etwas Anstand auf dieser Erde würde mit solchen Bildern drohen, denn sie müste sich ja zu solchen bestialischen Bilder bekennen. Der Islam hat damit scheinbar keine Schwierigkeiten oder gar Skrupel. Das zeigt doch eindeutige auf welchen geistige Level sich diese Religion befindet. Es ist das Lever von kriminellen wie Mafia oder Faschisten. Ich verachte so eine “Religion” aus tiefster Seele, weil ich keine Lust habe ewig in der Hölle zu schmoren. Eine Religion die so etwas tut, kann nur ein Sataskult sein. Das sagt der logische Menschenverstand.

  9. All das Wohlstand, dass die Schulbücher uns sagen, wer aus der arabischen Welt kam, so scheint es equivocada.Se wahr wäre, warum nicht weiterhin auf die Entwicklung der Menschheit beitragen?
    Wir glauben, sie waren nur Vektoren der Ausbreitung von Kultur, die während ihrer Besuche in verschiedenen Orten, an denen sie erhoben wurden. Auf der anderen Seite, wenn Sie den Kontakt mit Menschen, die dort als Griechen, Römer und andere, die zur Bildung dieser Matrix beigetragen waren sie angehalten die Produktion einzustellen.
    Der Rest ist eine Verzögerung von einer Karikatur der Religion unter litolatria, lieben sie einen schwarzen Stein in der Kaaba platziert und verehren den Mond, vertreten in ihren Fahnen und unter seinen ícones.São Verehrer des einen Gottes, sondern Gott, dass ist nicht das Gleiche wie christlichen Welt, der Schöpfer des Universo.O ihr Gott ist der Mond Gott (Allah)
    Die einzige gute Sache von der Schlechtigkeit des Islam ist das arabische Volk, dass es contaminado.São ihre Gebräuche, ihre Seele, ihr Leben und ihre alten Weg des Überlebens in der feindlichen Welt, in der Menschen vivem.Esse ist gut, freundlich und Kultur verdient es, zu sehen sein preservada.É brauchen etwas wie eine Reform im Islam, glauben wir, dass nicht alles hier in Fanatismus und Rückständigkeit, Gewalt und Grausamkeit verloren.
    Olá!
    Meus cumprimentos.
    Toda a prosperidade que nos dizem nos compêndios escolares que vieram do mundo árabe ,nos parece falsa ou equivocada .Se fosse verdadeira,por que não continuaram a contribuir para o desenvolvimento da humanidade?
    Acreditamos que eles foram meros vetores de propagação de cultura que coletaram ao longo das suas visitas nos diverso lugares onde estiveram .Por outro lado quando foi interrompido os contato com os povos que estavam ali como gregos ,romanos e outros que contribuíram para formação dessa matriz eles param de produzir.
    O resto é um atraso de uma caricatura de religião entre litolatria,pois adoram uma pedra negra depositada na Kaaba e adoradores da Lua,representada nas suas bandeiras e entre os seus ícones.São adoradores de um único deus mas esse deus não é o mesmo do mundo cristão,o Criador do Universo.O deus deles é o deus-lua (Alah)
    A única coisa boa entre a ruindade do Islã é o povo árabe que não foi contaminado.São os seus costumes,sua alma,sua vida e seus maneira milenar de sobrevivência no mundo hostil em que vivem.Esse povo é bom ,amável e sua cultura merece e deve ser preservada.É preciso que apareçam algum reformador no islã,acreditamos que nem tudo ali está perdido em fanatismo e atraso,violência e crueldade.
    Atenciosamente,
    JATeixeira

  10. Pingback: Jahresrückblick 2013 | Online-Magazin Pârse&Pârse پارسه و پارسه

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s