Beim “Brain Drain” ist Iran Spitzenreiter

Dieser Artikel wurde ins Niederländische übersetzt und erschien auf Amsterdam Post

Seit Jahren ist Iran Spitzenreiter beim „Brain Drain“. Am 18.09.2009 schrieb dradio.de “Über diesen Spitzenplatz kann sich die Führung in Teheran nicht freuen: Iran ist beim sogenannten ‘Brain Drain’ führend – damit ist der Abzug von Akademikern gemeint. Laut einer Untersuchung des Internationalen Währungsfonds verlassen jährlich 180.000 gut ausgebildete Iraner das Land. Die meisten von ihnen zögen in die USA, heißt es in der Studie, aus der iranische Zeitungen zitieren. Das Außenministerium in Teheran weigerte sich dennoch, von einem ‘Brain Drain’ zu sprechen. Ein Sprecher erklärte, schließlich brächen die Auswanderer ihre Beziehungen zum Heimatland nicht völlig ab.”

Über diesen Spitzenplatz freut sich Teheran ganz bestimmt: bis zu 5 Mio. großteils gut ausgebildeter Iraner haben in den letzten 30 Jahren das Land verlassen. Es ist die größte Fluchtwelle seit der Islamisierung Irans durch die Araber im Jahre 651 n. Chr.

Weiterlesen

Gedicht von Generalfeldmarschall Paulus

Gedicht aus dem Tagebuch von

Generalfeldmarschall Friedrich Wilhelm Ernst Paulus (* 23. September 1890 in Breitena (Guxhagen), Nordhessen; † 1. Februar 1957 in Dresden, Oberbefehlshaber der 6. Armee in Stalingrad

Weiterlesen

Intellektualität für Perser in fünf Minuten

Natürlich sind Sie kein Iraner, sondern erst einmal immer und grundsätzlich ein Perser. Aus Persien, versteht sich. Persien gibt es seit 1935 nicht mehr, aber machen Sie sich keine Gedanken, wenn Sie nach 1935 geboren wurden. Wenn Sie sich als Perser vorgestellt haben, sprechen Sie gleich über das prachtvolle Persien, wie man es nur aus orientalischen Bilderbüchern kennt. Jeder wird es Ihnen abkaufen. Denn keiner kennt Persien besser, als Sie. So schwelgt Ihr Gegenüber gleich in Tausendundeiner Nacht-Vorstellungen und vergisst die kleine Ungereimtheit.

Weiterlesen

Die deutsche Islamkonferenz ist Blasphemie

Im Zeitalter von DSDS, GZSZ, Hilfe! Ich bin Deutschlands Dümmster, holt mich hier raus! Die Geissens, Katzenberger, Big Brother und Bachelor, in dem eine breite Volksverdummung ihre Triumphe feiert, setzt sich diese Verdummungsmaschinerie des Volkes auch in der deutschen Islamkonferenz fort. Wenn man irgendetwas überhaupt als Blasphemie bezeichnen kann, dann ist es die deutsche Islamkonferenz und ihre Beschlüsse, die versuchen zu vertuschen und zu verschleiern und die Hauptessenzen der islamischen Religion zu einer Farce machen. Weiterlesen

Die Entstehung des Qur’an – Die frühen Jahre des Islam

1400 Jahre nach Mohammad berufen sich die Muslime der Welt auf die Worte Mohammads in den mekkanischen Suren, die vom Zusammenleben aller Gläubigen handeln und in denen geschrieben steht, dass der Islam eine Religion des Friedens ist. Kaum an die Macht gekommen, nachdem Mohammad wie ein Feigling von Mekka nach Medina geflohen war, wurden die medinesischen Suren, die nach der Machtergreifung Mohammads Gültigkeit erlangten, offenbart und die besagen, dass alle Andersgläubigen wie Juden und Christen Affen und Schweine sind oder Koffar (auch Kafir), die man töten muss, egal wo man sie auffindet, egal ob sie friedlich oder kriegerisch sind. Weiterlesen

Auf beiden Seiten der Ahnenschrift

Von: Esfandiyâr Âdine
Übersetzung: ©Fartâb Pârse

Im zwanzigsten Jahrhundert hatte sich die Schrift für Tadschiken zwei Mal nach politischen Veränderungen im Mittleren Osten geändert. Zum ersten Mal änderte sich die Schrift von persischer Schrift zur lateinischen Schrift; und das war im Jahre 1929 mit der Gründung der neuen tadschikischen Republik, die eine von den Republiken der ehemaligen UdSSR wurde.

Weiterlesen

Die zwei Phasen einer Ideologie

Dr. Nurialâ
Von: ©Fartâb Pârse

Wenn wir diese “Beschreibung” annehmen, nämlich dass die “Ideologie eine Sammlung dogmatischer Überzeugungen mit der Neigung zum Handeln ist, und sie beabsichtigt, die Welt und die Menschheit nach ihren zusammengebastelten Maßstäben, nach ihrer Norm und Art zu gestalten”, dann können wir ohne Mühe erkennen, die Geschichte der Menschheit ist immer wieder das Opfer der ideologischen Wellenschläge gewesen; und in jeder Epoche der Unterwerfung der Gesellschaft durch die enormen Regelwidrigkeiten fanden sich allmählich solche dogmatischen Überzeugungen zusammen und trieben die Gesellschaft in Richtung “eines zwanghaften Auszugs aus der Krise” nach vorne.

Weiterlesen