Der Imam aus Pappe ist gekommen

Auch in Spanisch bei Yahel zu lesen.

Gestern am 01.02.2012 jährte sich der Tag, an dem Khomeini in den Iran gebracht wurde, um mit seiner Ideologie für 33 Jahre ein ganzes Volk zu versklaven, zu erniedrigen, zu ermorden, zu foltern, zu vergewaltigen, und um einen sinnlosen Krieg künstlich zu verlängern, alles im Namen seines Gottes Allâh und seines Glaubens Islam!

So wie wir in den Nachrichten gelesen haben, sollten die Wörter „Moqavvâ“ (مقوا) [Pappe; Karton] und „Emâme Moqavvâyi“ (امام مقوایی) [Der Imam aus Pappe; Der Papp-Imam] durch den iranischen Telekommunikationsservice gefiltert worden sein und das Verschicken von SMS mit den Inhalten darüber unmöglich geworden zu sein. Inwieweit das der Wahrheit entspricht, können wir Anhand der Bilder unten feststellen. Diese Bilder wurden alle aus den offiziellen Nachrichtenseiten sofort gelöscht und die Berichte darüber nach dieser Panne von SMS mit lustigen Inhalten, nach einigen Minuten aus ihren Seiten entfernt. Die  Nachrichtenagentur Mehr hat nach wenigen Minuten ihre Bilder von der Seite entfernt, weil in Twitter, Facebook und allen anderen Weblogs und Internetseiten die Leser und User angefangen hatten Witze darüber zu verbreiten, wie „der Papp-Imam ist gekommen“! Auch die ISNA Agentur hat eines der Bilder entfernt!

Interessant ist, dass sogar die offizielle Seite von Khomeini nach seinem Tod, www.jamaran.ir, sich geweigert hat diese Bilder zu veröffentlichen!

Die ganze Zeremonie mit dem Papp-Imam sollte den Ankunftstag von Khomeini vor 33 Jahren ehren, hat aber für eine große Panne gesorgt!

Eine Panne! Es sind schon sehr viele Witze im Internet verbreitet worden! Viel Spaß bei den Bildern! Die Bilder von vor 33 Jahren sind auch dabei! Übrigens, der französische Pilot, der Khomeini mit einer Air France Maschine in den Iran brachte, war ein Agent der Service de Documentation Extérieure et de Contre-Espionnage (SDECE) [auswärtiger Nachrichten- und Spionageabwehrdienst]!

Aber, unsere Bernard Lewis Reihe ist kein Scherz!

Die Ankunft von Khomeini vor 33 Jahren

Der Papp-Imam vor der Zeremonie

Die Ankunft von Khomeini nach 33 Jahren

Die Ankunft von Khomeini vor 33 Jahren

Die Ankunft von Khomeini nach 33 Jahren

Seine Heiligkeit ist bereit für die Parade

Die Parade seiner Heiligkeit

Seine Heiligkeit nach der Parade

Khomeini auf dem Weg zum Behešt Zahrâ  Friedhof vor 33 Jahren

Khomeini auf dem Weg zum Behešt Zahrâ Friedhof nach 33 Jahren

Zeitungstitel: Der Imam ist gekommen (Emâm Âmad) [امام آمد] vor 33 Jahren

So, die ersten Witze sind da! Es handelt sich um die Parolen, die vor und nach der Revolution ausgegeben wurden. Meine iranischen Landsleute kennen bestimmt die meisten:

Zuerst ein Bild von Khomeini aus seiner Kindheit:

So jetzt die Parolen und ihre Originalform:

Damals: Div co birun ravad, ferešte darâyad [Wenn das Monster verschwindet, kommt der Engel rein]
Heute: Div co birun ravad, moqavvâ darâyad [Wenn das Monster verschwindet, kommt die Pappe rein]

Damals: Ruhe mani Xomeyni, botšekani Xomeyni [Du bist meine Seele Khomeini, Du bist der Götzenzerstörer, oh Du Khomeini]
Heute: Ruhe mani moqavvâ, botšekani moqavvâ [Du bist meine Seele Pappe, Du bist der Götzenzerstörer, oh Du Pappe]

Damals: Vây agar Xomeyni hokme jahâdam dahad, arteše donyâ natavânad ke javâbam dahad [Wehe, wenn Khomeini mich zum Dschihad aufruft, dann würden die ganzen Armeen der Welt es nicht mit mir aufnehmen können]
Heute: Vây agar moqavvâ hokme jahâdam dahad, arteše donyâ natavânad ke javâbam dahad [Wehe, wenn die Pappe mich zum Dschihad aufruft, dann würden die ganzen Armeen der Welt es nicht mit mir aufnehmen können]

Damals: Xomeyniye azizam, begu tâ xun berizam [Liebster Khomeini, befehle mir und ich werde Blut vergießen]
Heute: Moqavvâye azizam, begu tâ xun berizam [Liebste Pappe, befehle mir und ich werde Blut vergießen]

Vor zwei Jahren bei der Bewegung in Iran: Xomeyni kojâyi? Musavi tanhâ šode! [Oh Du Khomeini, wo bist Du, Musavi wurde im Stich gelassen!]
Und heute: Moqavvâ kojâyi? Musavi tanhâ šode! [Oh Du Pappe, wo bist Du, Musavi wurde im Stich gelassen!]

Sie können sich nicht vorstellen, was alles an Witzen und SMS unterwegs sind!

Die Willkommenshymne von vor 33 Jahren läuft bei diesem Clip und die Leserschaft kann auch die ganze lächerliche Zeremonie und Eskorte selbst sehen:

29 Gedanken zu „Der Imam aus Pappe ist gekommen

  1. Im Deutschen gibt es das Sprichwort „Nicht von Pappe sein“ (Das/der ist nicht von Pappe) , das bedeutet „Etwas nicht unterschätzen“.

    In diesem Kontext hier ist es bittere Ironie.

    • Ja, aber dieses Regime hat sich nun mal so lächerlich gemacht und dafür hat das Volk keinen Schritt genommen! Aber die Witze, die sind echt gut!

    • Sherry jân, Du ahnst nicht, was für Witze schon im Internet zu lesen ist :lo:

      Das ist wirklich eine Blamage für die Mullahs! Man könnte seine Ankunft anders feiern, aber die sind nun mal durchgedreht!

  2. Er war leider nicht nur ein Pappkamerad, sondern eine religiöse Bestie.
    Einer der übelsten Unholde des letzten Hahrhunderts. Möge auf er ewig in der Hölle schmoren. Ich würde noch ein Riesenfass Benzin spenden.

  3. Das ist der Imam aus Pappe, nachdem er nach seiner Rede vor 33 Jahren am Friedhof Behešt Zahrâ in der Schule Refân für einige Zeit sich aufhielt, sogar da hat man die Pappe aufgestellt! Und der Clip ist aus den Nachrichten um 20:30 Uhr unter „Kritik“!:

  4. Chomeini ist keine Bestie. Er handelte getreu seinem Vorbild Mohammed. Alles, was Menschen im Sinne des Islams machen, ist doch friedensfördernd, sagen noch heute Islamvertreter. (Ironie aus)

    Die islamkritischen blogs wissen es natürlich besser. Aber die sind ja islamophob.
    Nur, diese Wahrheiten, weil sie wahr und darum leider unbequem sind, will keiner weder im Westen noch im Islam hören. Nur darum kann sich eine so destruktive politische Religionsideologie hier ungehindert ausbreiten. Im Iran muss aber schon der islamische Same vorher grundgelegt gewesen sein, sonst wäre dieser pervertierte islamische Radikalinsi doch nicht so frenetisch als „Revolutionsführer“ gefeiert worden oder bin ich da falsch informiert. Die Linken haben doch im Iran und im Westen alles mögliche gegen den Schah unternommen, der Westen hat ihn wie die heuten Machthaber in Nordafrika auch, fallen lassen. So wie der Schah werden hierzulande auch islamkritische Blogs in die rechtsradikale Ecke gestellt mit den Auswirkungen, die man im Iran noch heute feststellen kann.

    Im Grunde brauchte unter jedem hier sowie in anderen ähnlichen islamkritischen Blogs veröffentlichten islamkritischen Artikeln nur ein Kommentar stehen, nämlich der des Sinnspruchs Einsteins. Ich verzichte wegen des Bekanntheitsgrades dieses Wortes uf die Wiederholung. Damit wäre im Grunde das Urproblem, nämlich die Dummheit der Menschen, angesprochen und entlarvt sowie alles gesagt.

    • Bazillus: „Im Iran muss aber schon der islamische Same vorher grundgelegt gewesen sein, sonst wäre dieser pervertierte islamische Radikalinsi doch nicht so frenetisch als „Revolutionsführer“ gefeiert worden oder bin ich da falsch informiert“.

      In der Tat während 1400 Jahre! Aber, heute sind die Iraner nicht mehr an Islam gebunden und fast 80% haben ihren Glaube abgelegt und eine große Zahl zum Christentum konvertiert! Also, ich freu mich unheimlich, dass wir in der Zukunft wunderschöne Weihnachtsfeste in Iran feiern werden und das auch nach iranischer Art! Bazillus, Du bist schon herzlich eingeladen 😉

      Und zu dieser Blamage von Pappe! Dieses Regime hat sich damit so lächerlich gemacht und wurde noch mehr zum Spot der Nation, dass seit Tagen die Menschen trotz der bestehende Gefahr vom Krieg lachen und herzlich auch lachen!

  5. Danke schön für die Einladung. Ihr habt in Sachen Iran ungleich mehr Wissen als ich: Aber sollen wirklich 80 % nach 1400 Jahren Indoktrination den Islam als Glauben abgelegt haben? Sind das gefühlte 80% oder realistische? Bei 80 % dürfte ein Regime wie das iranische nicht mehr an der Macht sein, so denke ich.

    Was denkt ihr über die Embargos, die der Westen gegen Iran wegen seines Atomprogramms, welches immerhin Vorwand für einen Krieg mutieren könnte, verhängt? Sind sie a) effektiv oder haben sie b) keine Auswirkungen oder sind sie c) nur schädlich für das allgemeine iranische Volk?

    • Verehrter Bazillus, sehr gute Punkte, über die ich Dich informieren werde.
      1- In Iran haben sich viele Gruppen aus Studenten gebildet, die zum größten Teil als Untergrundorganisationen aktiv sind. Sie haben eine Umfrage gestartet, die nicht offiziell und öffentlich gemacht ist, sondern eher durch das Taxi-Fahren als Kunden natürlich, an den langen Schlangen zum Kauf der Lebensmittel und durch tagtägliche Kontakte mit dem Volk! Sie sind zu dem Ergebnis gekommen, dass nun 80% der Menschen sich nicht mehr zum Islam bekennen, denn abgesehen von den Aufklärungsbüchern, die im Ausland geschrieben und in den Iran reingeschmuggelt und dann da immer wieder kopiert werden oder im Internet jedem frei gestellt sind, um diese herunterzuladen [die Autoren haben es begrüßt und erlaubt], hat das Volk 33 Jahre Scharia im wahrsten Sinne des Wortes am Leibe erlebt!!!

      Da schrieb vor kurzem ein toller junge Iraner: „Hura, ich habe es endlich vollbracht und geschafft, meine 89 jährige Oma zu bekehren!“ Die Bekehrung finden überall statt und kennt keine Grenze, besonders bei den jungen Menschen, die in den Schulen nur Lehrbücher voller Hass gegen die ganze Welt zu lernen haben!

      2- Du schreibst, dass bei 80% dürfte dieses Regime nicht mehr an der Macht sein. Der Gedanke ist richtig, aber die Lage ist wie in Nordkorea, wo alle sich zum Kommunismus bekennen müssen und keine andere Wahl haben. In Iran werden täglich im Durchschnitt 5 Menschen erhängt, entweder als die Feinde des Staates oder als Drogenschmuggler!!! Die Atmosphäre in Iran ist ein Polizeistaat geworden, in der die Sicherheitskräfte ständig auf den Straßen Patrouillieren und an jeder Straßenecke ihre Autos postiert haben, um bei jedem kleinen Anzeichen des Protestes pauschale Verhaftungen auf der Straße Zweck der Einschüchterung durchzuführen. Ein großer Aufwand und Polizeieinsatz ist ständig an Werke.

      Das Land ist zu einem Pulverfass geworden, viele Betriebe und Fabriken schließen täglich und gehen Pleite, denn die Arbeitgeber haben kein Geld, um den Arbeitern und Angestellten zu zahlen. Prostitution ist als Zwangsberuf stark gestiegen, da sogar die Ehemänner und Väter ihre Frauen und Töchter dafür auf die Straße schicken, denn sie müssen sich ernähren, oder ihre Drogen dadurch kaufen zu können, denn die Zahl der Drogensüchtigen ist alarmierend. Die Mullahs schmuggeln aus Afghanistan die Droge ins Land, und ein Teil bleibt in Iran und wird verkauft, der Rest findet ihren Weg nach Europa durch die Türkei! Nierenverkauf und mittlerweile der Hornhautverkauf ist ein Weg, um sich zu ernähren! Die Menschen haben große Angst um ihre Ersparnisse und ziehen ihr Geld aus den Bankkonten und schließen diese, dann kaufen sie von dem Geld entweder Gold, Euro oder Dollar! Schätzungsweise sagt die Regierung in Iran, dass die Menschen ca. 100 Tonnen Gold zu Hause horten!

      Und jetzt kommen wir zu den restlichen Punkten mit Sanktionen:

      Seit einer Woche sind die Menschen nur mit Hamsterkäufen unterwegs, sie lassen nicht mal Zahnpasta im Regalen stehen, Kilometer langen Schlangen an den Supermarktketten, so dass dadurch lange Staus in den sehr befahrenen Straßen bis zur Mündung der Autobahnen zu sehen ist.

      Warum das alles, weil durch die Sanktionen besonders davon betroffen die Zentralbank „Bânke Melli“, keine Auslandsgeschäfte abgewickelt werden können und die gekauften Waren und Lebensmittel durch den Staat oder die private Sektion nicht bezahlt werden können, und seit ein paar Tagen sind große Mengen an Mais und Weizen, die von Ukraine gekauft sind, in LKW geladen sind und können nicht nach Iran, weil es nicht bezahlt wurde, mit welchen Geld auch! Die Sanktionen der EU läuft aber lahm, denn alles wurde schon beschlossen und die EU Länder haben alle unterschrieben, nur nicht zusammen und auf einmal wollen und können sie die Sanktion durchführen. Z. B. kaufen Griechenland und Spanien bis heute das Erdöl und sie wollen zwar die Sanktionen, können aber sich erst am 1.06.12 dran halten, was auch lächerlich ist, denn wenn man boykottieren muss, ist zwar sehr schmerzhaft, aber es muss sofort geschehen! Die Bevölkerung ist sich darüber klar und weiß, dass die Freiheit auch seinen Preis hat und sie müssen durch, daher kaufen sie schon alles an Lebensmittel, besonders Getreide und Nudel. Der Preis des Brotes ist über Nacht in die Höhe geschossen und vor der Bäckereien gibt es Streit und Wut und Zorn!

      Diese Sanktionen werden ihre Wirkung erst richtig im Sommer zeigen! Und das Regime ist innerhalb der eigenen Reihe mit sich selbst beschäftigt, indem die gewählte Regierung und sein Präsident Ahmadinežâd durch Khamenei ständig gegen den Führer und sein Lager sprechen und umgekehrt, inzwischen sind auch die Revolutionswächter, die viele Ämter und den Export von Erdöl und die Drogenschmuggelei in der Hand haben, spielen auch ihre Geige. Der Khamenei wird meistens voll gepumpt mit Medikamenten, um seine immer rar werdenden Fernseh- und Öffentlichkeitsauftritte hinter sich zu bringen, daher ist auch innerhalb der Revolutionswächter Gruppierungen, die jeder etwas anderes will und sagt. Ein Teil steht hinter Mojtabâ, dem Sohn von Khamenei, und will ihn nach eventuellem Tod von Khamenei als den nächsten Führer haben, wie in Nordkorea, nur das Problem ist, er sei zu jung, um diese Aufgabe zu übernehmen, denn da gibt es genug Fossilen, die auf das Amt warten und Mojtabâ mit seinem fast 50 oder etwas mehr ist zu jung! Dann ein anderes Lager von den Revolutionswächtern steht auf keine Seite, und will durch einen Putscht einen Stiefelherrschaft gründen, wie in Nordkorea oder Kuba, also immer noch auf die Werte des Islam nur minus Mullah an der Macht! Und vor kurzem sind aus diesem Lager vier altgedienten Wächter während des Irak-Iran Krieges innerhalb von vier Tagen aus mysteriösen Gründen hinter einander entweder an Herzattacke oder Hirnschlaganfall oder sogar plötzlich an natürlichem Tod gestorben und alle unter 60! Und ein paar anderen wurden auch exekutiert, weil man sie verdächtig hatte, sie wollten den Führer eliminieren! Es gibt aber auch eine Gruppe von diesen Revolutionswächtern, die sich an kein Verbrechen beteiligt haben und nur ihre militärische Laufbahn bei der Revolutionsgarde! Sie sind diejenigen, auf die die Menschen bauen und sie als die nächste Hoffnung wie die Armee sehen, die bei Gefahr bestimmt sich für das Wohle des Volkes entscheiden würden!

      Dann haben wir jede Menge nach Ausland geschickten Oppositionsfiguren, die auch einigen Jahren im Auftrag des Regimes in den Gefängnissen saßen und aus den Gefängnissen ihre Bücher nach außen verbreitet haben, und einige Bilder aus dem Gefängnis, wie es ihnen da hundeelend ging, damit sie für die Zukunft hier in der freien Welt als eine alternative zu den Mullahs gesehen werden, die sogar im Gefängnis gefoltert wurden und hier bekommen sie alle Möglichkeiten, um ihre kranken Ideologie des „gemäßigten Islams“ zu verbreiten! Alle Mikrophone sind für sie bereit gestellt, jeden Tag werden sie von VOA und BBC interviewt und in den europäischen Medien besonders (leider) Deutschland bekommen sie die Möglichkeit zu sprechen! Sie sind praktisch die selbsternannte Stimme des Volkes geworden!! Erstaunlich, dass die Männer und Frauen nie hier ein Problem über ihre Asylberechtigung bekommen hatten, nie in den Asylheime wie in Würzburg Jahre lang auf ihre positive Antwort warten mussten, sie bekamen sofort an vielen US-amerikanischen Universitäten Lehrstühle und wurden zu anerkannten Dozenten und Professoren der Islamwissenschaft oder Iranistik oder der geopolitischen Studien über den Iran und gut bezahlt!

      Sie sollen die Eliten sein, die im Falle eines Krieges gegen den Iran als die nächste Übergangsregierung Gespräche mit der westlichen Welt führen soll!

      In den nächsten 2 oder 3 Monaten müssen wir mit sehr vielen Berichten über den Aufstand des Volkes rechnen. Denn die Lage ist sehr ernst.

      Verehrter Bazillus, es waren Infos. aus bester Hand und reif als ein gesonderter Artikel. Das war meine Rede zur Lage der Nation!

  6. Vielen Dank für die Mühe. Es war sehr erhellend und aufschlussreich. Die iranische Bevölkerung ist in einer mehr als prekären Lage.

    Wie wird die Rolle des Militärs gesehen? Ist freie Ausreise möglich oder sind die Grenzen zunehmend dicht? Welche Staaten helfen Iran oder ist Iran völlig isoliert? Ist das Militär relativ unabhängig gegenüber der Regierung oder sind es Vasallen der Regierung? Wie wird die Ernährung in den nächsten Monaten gesichert und kann die Stimmung der dann evtl. hungernden Bevölkerung sich wegen des Embargos gegen den Westen richten und das Regime stärken? Dieser Gedanke wäre nicht abwegig.

    Viele Fragen. Das Thema ist ja auch sehr komplex. Vielleicht kreiiert Ihr aus diesen Fragen einen Artikel, denn das sollten viele Menschen lesen.
    Es wird in den nächsten Monaten viel aus Iran zu berichten geben. Einen gelungenen, aber auch erschreckenden Vorgeschmack habe ich durch diese ausführliche Beantwortung meiner Frage erhalten. Danke sehr dafür.

    Gott möge das iranische Volk segnen und ihm die Kraft geben, diese schlechten Zeiten durchzustehen.

    • Dein Gebet im Gottes Ohr mein Freund!

      Ich danke Dir auch, dass Du mit Interesse alles gelesen hast und noch Fragen hast, die ich gerne beantworte. Vielleicht machen wir daraus auch einen Artikel, obwohl wir zurzeit so viel zu tun haben und schreiben, dass ich manchmal vergesse etwas zu essen! Ich wollte mir eigentlich jetzt etwas kochen, aber da die Fragen nicht lange auf eine Antwort warten sollen, gebe ich Dir wieder gerne Auskunft.

      Die Rolle des iranischen Militärs ist nicht so groß wie die Armee der Revolutionswächter! Sie haben nicht die gute militärischen Ausrüstungen der Garde! Sie dürfen auch nur bis zu einem bestimmten Grad hochrangig sein, meistens schaffen sie es bis zum Colonel, über ihnen stehen dann die treue Anhänger des Führers als Militär, die jede Aktivität der unteren Ränge im Auge behalten und praktisch ist die Armee infiltriert mit vielen Spionen, die jeden Putschplan vereiteln können und es ist wie in der Gestapo Zeit! Das Militär ist sehr beliebt beim Volk, denn es hat sich im Gegenteil zur Garde bei keinem Verbrechen beteiligt! Sie sind sehr sehr hoch angesehen!

      Die freie Reise Nach Ausland ist erlaubt und wer nicht zum Wehrdienst muss, kann ruhig nach Ausland, nur es gibt starke Einschränkungen für ausländische Währung, die man mitnimmt. Aber im Falle eines Krieges werden auf jeden Fall alle Luft- Boden und Wassergrenzen dicht gemacht!

      Man kann nicht von einer „Hilfe“ eines Staaten sprechen, sondern den Iran und seine Lage als politisches Kartenspiel zu bezeichnen, denn China und Russland gewinnen bis heute an diese Sanktionen und der iranische Markt ist voll von Plagiat und Schrottware aus China, so dass die Fabriken in die Pleite gehen, also unkontrollierter Import! Vor einem oder zwei Jahren glaube ich lieferte Russland bis heute nicht die gekauften S-300 Raketen an Iran, denn diese Raketen sind sehr gefährlich! Jeden Tag drohte Russland, dass die Raketen doch nach Iran geschickt werden und somit konnte Russland es erreichten, dass die USA den Raketenschild in Polen und noch woanders, erinnere ich mich jetzt nicht dran, nicht gebaut und installiert hat! Also, mit der Karte Iran ständig gedroht, bis das Ziel erreicht wurde und Polen war aber auch sehr sauer!

      Wie Du siehst, die Länder handeln unter einander, wenn sie irgendwo etwas abgeben, wollen sie aber woanders etwas bekommen! Und heute stellen sich Russland und China im Falle eines Krieges hinterm Iran, aber in wieweit es zutrifft, wissen nur die, die irgendwo in Schweiz unter verschlossenen Türen, in irgendeinem Hotel sich treffen und darüber entscheiden.

      Das Militär ist nicht unabhängig von der Regierung, wenn es um den Krieg geht, müssen sie kämpfen! Aber wenn es um einen Aufstand der Bevölkerung geht, hat das Militär immer sagen lassen, in diesem Fall würde der Verlierer derjenige sein, der gegen das Volk ist und das Volk auf der Straße erschießen will, dann legen sie alle Waffen nieder und werden die Schießbefehle verweigern! Vor zwei Jahren passierten solche Fälle, wo sogar die Soldaten der Garde sich weigerten in den Demonstranten zu schießen! Sie wurden sofort verhaftet und nach einem Kriegsgericht exekutiert!

      Die Ernährung des Volkes ist für die nächsten Monaten überhaupt nicht gesichert, denn sogar der Sprecher der Handelskammer sagte, dass es in den nächsten 6 Monaten zu allgemeinen Hungersnot kommen wird, definitiv. Und in diesem Falle wird das Volk eher gegen das Regime Widerstand leisten und endlich auf die Straße kommen, wohl zu wissen, dass die Sanktionen nicht ihnen gerichtet sind!!

  7. Vielen Dank für eure fruchtbare Diskussion und deine wunderbaren Beiträge, Fartâb. Ich wünsche mir ja sehr, dass unsere uralte Religion wieder sehr viele Anhänger findet. Wir haben eine Philosophie durch Zartosht erfahren, die so ausgereift, friedlich, verstandes- und wissensorientiert ist, dass wir gar keine andere Religionen mehr brauchen, um spirituellen Frieden zu finden. Außerdem steht sie im völligen Kontrast zum tod- und elendbringenden shiitischen Islam. Die jungen Iraner haben aber vermutlich andere Sorgen als Religion, viele der Freiheitsliebenden sind sogar „moderate Moslems“, einfach aus Gewohnheit. Der Weg bis zur Ent-Islamisierung (auf friedlichem und aufklärerischen Wege, nicht mit Hass und Zerstörung) wird noch ein langer sein. Es muss auch gar nicht sein, dass es überhaupt keine iranischen Moslems mehr gibt. Das Wichtigste ist nur, dass die Gewichtung / der Einfluss dieser Religion einfach nur ausgemerzt wird. Das ist alles. Weg mit seiner Macht, rein in die Privatsphäre – und das auch nur soweit, wie es mit in Gesetzen verankerten Grundgesetzen und Menschenrechten zu vereinbaren ist.

    • Gern geschehen Sherry jân. In der Tat will heute Deine Generation und eine Stufe noch jünger nichts mehr mit dem Islam zutun haben, sie wollen einfach frei sein in ihrer Entfaltung! Sie wollen wie alle andere jungen Menschen in der freien Welt leben und wie Du schon geschrieben hast, die Religion soll rein in die Privatsphäre!

      Viele der Iraner, die sich vom Islam abgewendet haben und sich trotzdem und unbedingt einer Religion anschließen wollen, wählen den Christentum und viele sind auch bekehrt zu ihrer ursprünglichen Religion Zartošt!

      Ich persönlich glaube nur an den lieben Gott und betrachte aber die Lehre von Zartošt und Jesus [das, was die Kirche nicht manipuliert hat] als Weisheiten, die sehr zur Natur des Menschen passen, wenn der Mensch nach der höheren Gottheit sucht!

      Ich wünsche mir daher vom ganzen Herzen ein befreiter und glücklicher Iran!

  8. Danke sehr auch für diese wertvollen Infos. Die Antworten hätten auch Zeit gehabt bis nach dem Essen. Ja, internationale Taktikspielchen, die darauf abzielen, den meisten Gewinn abwerfen. ist leider Usus in allen Ländern. Mittelmäßig bestücktes Militär und hochgerüstete Revollutionsgarden, die von der Regierungsspitze mit Spionen durchsetzt ist. Das alles deutet auf diktatorisches Verhalten hin. Der Vertrauen seitens der Regierung in seine Garde scheint nicht übermäßig groß zu sein wie in jeder Diktatur.

    Das Volk hat diese Diktaturen als solche und Embargos anderer Länder intensivst auszubaden und das ist das Schlimmste an der Situation, aber leider war das seit Adam und Eva schon immer so.

    Nochmals vielen Dank für Deine Infos.

    DAs ist so wie in Syrien. Die offiziellen Stellen stellen alles anders dar wie z. B. mein Bekannter, einem Syrer, einem syrisch-orthodoxen Christen, der die Lage in seinem Land ganz anders schildert als wie die offiziellen Medien. Assad sei im Volke sehr beliebt, außer bei den sunnitischen Muslimen. Diese wüden dann auch die Demos anstiften und das Ausland würde Gewalttäter einschleusen. Die meisten vergangenen Morde seien von Oppositionellen begangen worden, nicht von der Armee. Die Christen in Syrien leben im Gegensatz zu anderen islamischen Ländern in relativer Freiheit. Die Armee sei bei der Bevölkerung sehr beliebt, usw, also ganz andere Töne als die, die wir in den Medien zu hören und zu lesen bekommen. Allerdings jetzt wird die Armee in Homs wirklich zugeschlagen haben. Aber Syrien wird nicht angegriffen werden, solange Russland seine schützende Hand über dieses Land hält nach meiner Meinung.

    • Gern gesehen mein Freund. Ich habe auch gerade in den Nachrichten gelesen, dass nun China die Situation mit den Sanktionen gegen den Iran ausnützt und sehr unverschämt die Container anstatt der gekauften Waren durch die iranischen Händler mit Wasser, Kieselsteine und Sand füllt und sie per Schiff nach Iran schickt und es gibt keine Garantie, um die Container nach China zurückzuschicken!!! Du siehst also, dass jeder sein Nutzen daraus zieht!

      Und zu Deinem Kommentar über Syrien hat sich der Artikel meines Kollegen bewahrheitet, weil er schon da geschrieben hat, wie beliebt Assad nun für sein Volk ist! Nur die Medien hier geben uns andere Berichte und die iranische Opposition ist auch gegen Assad, weil er zum Teil von Mullahs finanziert wird, und sie machen die Augen aber zu, und wollen nur das glauben, was hier berichtet wird, und das finde ich nicht in Ordnung von der Opposition (nicht die geschickten durch die Mullahs, über die ich schon geschrieben habe). In Syrien führen die Sunniten die Aufstände und sorgen für Unruhe, durch die dann auch sie getötet werden! Natürlich haben die Mullahs auch einigen Schützen aus der Revolutionsgarde nach Syrien geschickt, damit sie auch die Demonstranten töten! So, jetzt sind ca. 10 davon durch die Rebellen festgenommen und haben alles vor der Kamera zugegeben und endlich nach fast zwei Wochen gibt die Regierung in Iran bekannt, dass sie Pilger wären, die in Syrien durch die Rebellen entführt wurden! Es herrscht ein Chaos und das säkulare Regime von Assad muss gestürzt werden, damit die Sunniten an die Macht kommen können! Der Vater von Assad, Hafiz Assad war der schlimmste Feind der Muslimbruder in Syrien und hatte an die 20.000 Anhänger während seiner Zeit eliminiert! Gott bewahre, wenn die Sunniten die Macht übernehmen! Die Christen tun mir wirklich leid, denn ich kenne sie als sehr liebenswürdigen Menschen genauso wie die Kopten. Dann gibt es auch eine kurdische Minderheit mit der iranischen Abstammung! Ich weiß nicht, wie man sich dieses Spielchen a la Berni Lewis vorstellt! Nur flächendeckende Unruhen im ganzen Mittleren Osten und dann wirbt man blauäugig noch für mehr Islamismus hier und von wegen Islam gehört zu Deutschland. Ich vermisse die Kommentatorin Klara, die immer am Ende schreibt: Quo vadis Deutschland?

  9. Ich vermisse die Kommentatorin Klara, die immer am Ende schreibt: Quo vadis Deutschland? Die Frage ist jedoch sehr leicht zu beantworten: Auf Dauer direkt ins islamische Chaos = Bürgerkrieg wegen poiltischer Rückgratlosigkeit, Feigheit, Selbsthass, Kurzsichtigkeit und völlig überdehnter Rechtsstaatlichkeit, die political correctness genannt wird, angewandt durch politische Eliten und deren kurzleinige Mainstreammedien, die nichts, aber auch gar nichts mehr merke(l)n (wollen). „Augen zu und durch“ direkt in den europäischen Bürgerkrieg ist die politische Parole.

    Aber bestehen bleibt: Von Kommentator/innen lebt ein blog. Danke für die Infos.

  10. Fartab schreibt >Ich vermisse die Kommentatorin Klara, die immer am Ende schreibt: Quo vadis Deutschland? – hier ist sie 🙂

    Ja, Quo Vadis Deutschland – ich frage mich mitunter selbst wohin dieser Weg noch führen wird.
    Der von unserer Regierung usw. augenblicklich eingeschlagene Weg führt m. E. in eine alternativlose von der EU und dem OIC gesteuerte islamfördernde, fordernde und somit vorgegebene Richtung.
    Andersdenkende werden zunehmend als Rechtspopulisten kriminalisiert, abweichende Meinungen gelten nicht mehr….
    Unsere Medien nehmen seit langer Zeit ihre eigentliche Aufgabe, Bürger kritisch zu informieren, nicht mehr wahr….
    ACTA , > Die neue Gefahr fürs Netz<, z. Zt. seitens der EU in Bearbeitung, könnte die Internet Freiheit einschränken ( somit würden auch Informationen von kritischen Blogs eingeschränkt oder sogar verhindert werden ) ….
    Neben Parteien, Medien haben auch Kirchen inzwischen die Thesen, dass der Islam zu uns gehört, verinnerlicht ….

    Ich denke, das sieht alles nicht sehr gut aus. Verantwortliche Politiker haben einen für eine Existenz dieser bisherigen Demokratie, sehr gefährlichen und auch verantwortungslosen Weg eingeschlagen, den Willen und das Denken eines großen Teils dieses Volkes missachtend.
    —–
    Um nun zu Syrien zu kommen – unter diesen o. g. Voraussetzungen wird man vermutlich auch einen Regimewechsel in Syrien unterstützen, einem weiteren sog. " Frühling " hilfreich zur Seite stehen, um so der Muslimbruderschaft in die Hände zu spielen.

    Das Leid der betroffenen Bevölkerung wird die " Agierenden " genau wie bei Ihrem Land Iran, egal wie es ablaufen wird, nicht wirklich tangieren.

    Ich hege und hegte nun wirklich keine Art der Sympathie für all diese grausamen Diktatoren, aber was geschehen ist, welche Folgen dieses sog. Frühlingserwachen in der arabischen Welt hatte, können wir augenblicklich sehen.
    —-
    Einiges nun vielleicht einmal wieder vom eigentlichen Kontext etwas entfernt, aber ich versuche inzwischen vieles im " Gesamtrahmen " zu sehen, um manches überhaupt noch annähernd nachvollziehen zu können 🙂
    —–
    Ein aktueller Link zum Thema USA, Israel und Iran
    http://de.danielpipes.org/blog/2012/02/panetta-israelischen-schlag-gegen-iran
    —-
    Danke Bazillus auch für Ihren letzten Beitrag, den ich gerade gelesen habe. Für ein q.e.d. hier wird es hoffentlich noch zu früh sein – meine Hoffnung stirbt zuletzt!

    • Verehrte Klara, schön Sie zu lesen und vielen Dank für die Worte, besonders, dass die Hoffnung zuletzt stirbt!

      Als wir darüber am 11. Januar berichteten, wann und wie Israel den Iran attackieren würde, hier: https://parseundparse.wordpress.com/2012/01/11/israels-kampf-um-den-iran-krieg/
      und als Quellen auch die israelischen angegeben haben, wurden wir auf Tangsirs Blog auf das Heftigste attackiert und als Antisemiten abgestempelt und jetzt schicken Sie uns einen Link, der dasselbe nur etwas später veröffentlicht hat! Sie sehen ja, wir versuchen ständig nach Wahrheiten zu suchen und sie hier bei uns zu veröffentlichen, solange es noch erlaubt ist.

  11. Pingback: Iran: El Iman de cartón sale a la calle, mientras Ali Jamenei, anuncia su plan de atacar Israel y aniquilar a todos los judíos « NUEVA EUROPA- Nueva Eurabia

  12. @verehrte faartabpaarse! Über den @honigmann-link bin ich auf Ihre Seite gekommen.Ich finde, das was hier geschrieben wird sehr interessant….da es eine völlig andere Sicht der Dinge über den inneren Zustand des Iran zeigt!
    Vor allem auch die alltägliche Seite des Lebens. Mosaikstein-für-Mosaikstein, da ergibt sich ein völlig anderes Bild…Danke für die Informationen. Ich werde ab-und zu mal reinschauen(:-) Alles Gute!

  13. @fartaabpaarse
    Hervorragende Seite…werde mal ab und zu vorbeischauen!Wünsche viel Erfolg weiterhin!
    Bin durch den honigmann-blog hierdrauf gestossen.

    • Vielen Dank für Ihr Interesse und besuchen Sie uns auch öfter. Sie haben auch recht, denn wir schreiben hier etwas anders, und behandeln fast alle Themen. Ich war auch überrascht, dass honigmann-blog uns mit dem Artikel über den Persischen Golf verlinkt hatte!

  14. Das System zelebriert sich also selbst. Vermutlich mussten sie den alten auf Pappe bannen, weil sie keinen neuen mehr haben, der genug Charisma mitbringt, um die Sinne einen zu können.

    Eine interessante Aufzählung anbetungsartiger Verehrungsverse!
    Mit dem einen Haken: Der Angebetete ist tot, weshalb er nun auf Pappe erscheint!

    Ein Volk betet nun also seine Pappe an!

    Seufz!

    An so einen tiefen Seufzer erinnere ich mich vom Lebendigen (Hosea 4,12):
    „Mein Volk befragt sein Holz …“

    Und noch etwas gemeinsames fällt mir ein:
    Das Stilmittel des ‚als lächerlich herausstellens‘ ist wohl aus biblischer Sicht erlaubt.
    Jesaja verwendet es selbst (Kapitel 44, 9-20), sinngemäß heisst es dort:

    Der Götzenmacher wendet Sorgfalt und Mühe auf – für einen Klotz aus Holz um vor ihm zu knieen.
    Den einen Teil des Holzes nutzt er als Brennholz und den anderen betet er an!
    Das ist doch witzlos (V19) und bar jeder Vernunft.
    Sein getäuschtes Herz verführt ihn (V20, also: Trugschluss im Zirkelschluss, hoffnungslos)
    Er wird nicht drauf kommen, dass das, was seine eigene rechte Hand da macht doch Selbstbetrug ist.

    Tröstlich, dass die Pappeanbeter von anfang an darüber stehen und es nur ironisch meinen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s