Güle, güle Tangsir, ……..Ruh in Frieden!

Pressemitteilung Pârse & Pârse:

Wir haben Tangsir zu keiner Zeit gedroht seine Identität preiszugeben. Im Gegenteil am 10.02.2012 schrieb Ardašir Pârse, dass seine Identität geschützt ist!

Wir sind im Besitz von Screenshoots, die beweisen, wer hier wen vorführen wollte und die die massiven Beleidigungen beweisen. Wir wollen mit diesem Artikel diese leidige Angelegenheit zum Abschluss bringen. Sein Blog ist an und für sich ein Sammelsurium an Beweisen gegen ihn selbst. Wir sind es Leid permanent seinen Lügen hinterherlaufen zu müssen.

Jeder Jeck hat sin Pappnas oder Wahrheit sieht anders aus:

In einem theatralischen Jammer-Pamphlet hat Tangsir uns die Gründe für seinen Abschied erklärt und wir befassen uns nur kurz mit den markantesten Dingen:

„Der erste Grund für das Ende dieses Blogs ist die Erkenntnis, dass ein Befreiungskampf nur bedingt publizistisch geführt werden kann. Man ist zu sehr versucht sich der Illusion hinzugeben, dies sei genug der Anstrengung. Die Wirkung hält sich in Grenzen und dieser Kampf ist nur dann zielführend, wenn man genug andere Mitkämpfer dazu motiviert ebenfalls den Mund aufzumachen, was mir/uns nicht in den Maße gelungen ist, wie ich es mir erhofft hatte.“

Dass er nicht genügend Mitkämpfer motivieren konnte, lag daran, dass die Beiträge auf seinem Blog nicht objektiv, voller Hass, unvollständig und in großen Teilen auch unwahr waren. Der überwiegende Teil der Exiliraner muss nicht davon überzeugt werden, dass Islam einen gesellschaftsschädigenden Einfluss auf die iranische Gesellschaft und anderen Gesellschaften im Allgemeinen hat. Das Überzeugen von Teilen einer Gesellschaft, von politischen oder gesellschaftlichen Verhältnissen kann nie unilateral erfolgen. Die Vorgehensweise der Erörterung unter dem Aspekt der wahren und vollständigen Berichterstattung ist von fundamentaler Bedeutung, wenn es darum geht Meinungen zu verändern, um glaubhaft zu sein. Das Ausblenden von wesentlichen Aspekten, die der eigenen Ideologie im Wege stehen, ist populistisch und wird den denkenden Menschen eher verscheuchen als überzeugen. Beleidigungen und Schimpfwörter haben in Artikeln darüber hinaus nichts verloren. Das ist ein wesentlicher Grund, warum er gescheitert ist, er konnte nur einen harten Kern von Extremisten mit seinen Exkrementen begeistern.

Auf Grund des Versuches der Zensierung von Artikeln und auch der unerlaubten Ergänzung von strafrechtlich relevanten Phrasen in manchen Artikeln von Ardašir Pârse, musste Ardašir Pârse seine Arbeit in einem anderen Blog fortsetzen, so kam es zur Gründung von Pârse & Pârse. Seine diktatorische Art und die Unfähigkeit Fehler einzugestehen, haben sogar Teile seiner Stammkommentatoren dazu gebracht seinen Blog zu verlassen. Wer ist Täter und wer ist Opfer? Ein gutes Beispiel wie in diesem Türken-Blog kollektiv gedacht wird, ist folgender Kommentar, in dem man uns in Torkotâzi Manier am Baukran hängen sehen will und warum? Weil wir eine andere Meinung hatten:

Tangsir schreibt weiter:

„Der letzte, aber ausschlaggebende Grund aber mit dem Bloggen aufzuhören, ist die, dass ich mich in einer Situation gebracht habe, in der ich erpressbar geworden bin. Ich habe Menschen vertraut, die dieses Vertrauen nun gegen mich wenden und jedes kritische Wort als Angriff gegen sich selbst interpretieren und damit drohen meine Identität und Adresse preiszugeben. Ich bin also in meiner Handlungsspielraum eingeschränkt und muss mich zudem um Menschen in meinem Umfeld sorgen, denen ich nicht zumuten kann in Gefahr zu geraten. Mir selbst wird diese Erfahrung lehren, niemals wieder Türken zu vertrauen oder mich der Illusion hinzugeben, man könne dieses Menschenschlag in der eigenen Mitte integrieren.“

Diese diffamierende Aussage gilt natürlich uns. Diese Aussage ist die Aussage eines notorischen türkisierten Lügners. Der Beweis dafür liegt hier. Die Wahrheit ist, dass er einsehen musste, dass das was er vermitteln wollte, schlichtweg gelogen oder verzerrt ist. Während er die Identität eines Ardašir Pârses öffentlich preisgegeben hat und damit seine Familie in Gefahr gebracht hat und jetzt genau das anders herum behauptet, obwohl jeder nachlesen könnte, dass alles gelogen ist, ist das Machwerk dieses arroganten, türkisierten Nichtsnutzes. Dass der wahre Grund der Blogschließung die Ideenlosigkeit Tangsirs und der stetige Rückgang der Leserzahlen, sowie ein toter Kommentarteil in den letzten Monaten war, dürfte die Wahrheit wohl eher treffen. Wie so ein türkisierter Depp seine Leserschaft  2 Jahre lang verarscht  hat und sein notorisches Lügen weiter unter Beweis stellt, soll folgendes Beispiel zeigen:

Imaginärer Feind – Leser hinters Licht führen, die fingierte Morddrohung von Abschwulrahim oder die Lachnummer der Orks

Anhand 10 Bildern beweisen wir, dass Tangsir sich dreist imaginäre Feinde erschaffen hatte, um die Leserschaft hinters Licht zu führen und seine eigene „Arbeit“ aufzuwerten. Das Machwerk eines Torks! Damit er nicht die Möglichkeit bekommt, seinen Artikel zu löschen, haben wir Bilder von seinem Artikel mit den angeblichen Drohungen gemacht, und die Leserschaft möge bei allen Bildern oben den Link im Browser beobachten. Der gesamte Text wurde mit Hilfe Screenshots gespeichert, denn wir wissen ja wie Torks agieren, besonders unser hypersensibler Tork vom Türkenblog.

Bild 1: Die Überschrift: „Abschwulrahim fordert den Kopf von Tangsir“! Dass er bei Gelegenheit und wenn es ihm passt den Begriff „schwul“ als Schimpfwort verwendet und sich im selben Atemzug heuchlerisch für die Rechte der Homosexuellen in Iran ausspricht, ist keine Überraschung mehr. Hauptsache, seine „Ehrlichkeit“ wird weiterhin von seinen drei torkisierten Anhängern angepriesen, obwohl es nichts als Doppelmoral gibt. Er diskreditiert sich selbst und zeigt, wie er eigentlich über die Homosexuellen denkt, indem er seine „ärgsten Islamistenfeinde“ mit dem Wort „schwul“ beleidigt, so als sei Homosexualität tatsächlich eine Degradierung. So agieren nur Torks!

Auch wenn in dieser Seite, die nicht mehr existierte, irgendein bedeutungsloser Islamist ihn beschimpfte, machte er daraus eine Tragödie und zeigt allen: „Schaut her, ich werde bedroht! Mein Leben setze ich für den Counterjihad aufs Spiel! Ehrt mich!“ Doch Torks verdienen niemals Ehre!

Dann erzählt er großartig über den Fehler desjenigen, der ihm angeblich gedroht hat, mit einem selbstgemachten Screenshot, um allen zu zeigen, dass die Drohung wahr ist, indem der imaginäre Feind ein Messer vor dem Bildschirm hält, auf dem „Marg bar Irânzamin“ [Nieder mit dem Groß-Iran] steht! Tangsir ist aber so dämlich, dass er beim Screenshot vergisst den oberen Rand des Bildes abzuschneiden! Und da kann man ihn entlarven!

Dass er auch behauptet hat, der Feind säße in der Ludwig Maximilian Universität in München und er (unser Held Tangsir) konnte Anhand seiner IP-Kennung den Aufenthaltsort des Feindes feststellen, ist ein Witz. Wer schon einmal durch einen VPN-Client einer Uni online gewesen ist (was Tangsir niemals nicht war), weiß ganz genau, dass die Uni niemals die Daten eines Studierenden und seines Accounts durch die IP-Kennung weitergeben würde. Man kann zwar erschließen, aus welcher Universität die IP stammt, aber niemals die personenbezogenen Daten herausfinden. Darin sind Uni Rechenzentren genauso geschützt wie andere Anbieter auch. Tangsir jedoch hat die komplette Familiengeschichte des angeblichen Bedrohers herausgefunden. Er wusste – aus heiterem Himmel, aufgrund einer geschützten IP aus dem VPN Clienten – dass der Vater ein Kurde sei, die Mutter eine Deutsche und er Bafög kassiere. Außerdem: Wie wahrscheinlich ist es, in einem Rechenzentrum, das in Unis immer gut besucht ist, ein Messer zu ziehen und sich eine Strumpfhose über’s Gesicht zu stülpen? Offensichtlich hält Tangsir seine Leser für völlige Idioten, sonst hätte er sich bei der Konstruktion von Lügen mehr Mühe gegeben. Aber weil seine Anhänger auch Torks und damit blöd sind, ist es niemanden aufgefallen.

Das Bild Nr. 10 ist die Vergrößerung des Bildes Nr. 9! Hier kann die Leserschaft genau sehen, welche Seiten unser Held Tangsir geöffnet hatte, als er dieses Bild machte! An Rechenzentren von Universitäten ist alles standardisiert. Die Balken werden nicht nach oben verlegt, sondern wie üblich, nach unten. Auch ist es unüblich, dass so viele, verschiedene Softwares installiert sind. Nur das Nötigste ist normalerweise vorhanden, dazu gehören die Internet-Explorer und andere Accounts, damit man Zugriff auf Online-Bibliotheken hat als Studierender. Aber ganz bestimmt kein Facebook (ganz links), kein Yahoo Messenger (gelbes Smiley) und eine Palette von anderen Programmen. Das ist schier ausgeschlossen. Solche Social Network Software wird an Uni Rechenzentren meistens vermieden.

Ein aufmerksamer Leser mit Namen @Der irre Flic mit dem heißen Blick gab für das erste Fenster den entscheidenenden Tipp, nachdem es für uns unleserlich war:  Da steht eindeutig: “Artikel bearbeiten” und das ist ganz typisch für wordpress, Tangsir war gerade an seinem Lügenartikel dran! Wir danken im Namen der Redaktion diesem aufmerksamen Leser! Das zweite Fenster von links ist das Fenster Typo 3; durch diese Software, kann man seine Daten und Musik verwalten, man kann aber auch „Screenshots machen und auf dem Screenshot tippen“! Wer sehr viel Musik auf seinem Weblog hoch lädt, ist besser darin beraten, diese Software auf seinem PC zu installieren und nicht an einem PC an der Ludwig Maximilian Universität in München. Wer in seinem Weblog arbeitet, musst auch ständig den Blog durch Typo 3 verwalten.

Das 3. Fenster von links ist eine Samsung-Seite. Denn unser Held Tangsir besitzt eine Fotokamera von Samsung und musste die Seite der Bedienungsanleitung online nachschlagen, um sich schlau zu machen, wie man nun einen PC Bildschirm fotografiert, ohne dass das aufgenommene ein Bildflackern im Bild zeigt und das auch noch ohne zu blitzen. Ganz nebenbei war er so dämlich, dass er so fotographierte, dass sein Spiegelbild mit Sonnenbrille und Torkvisage durch Bildreflexion im Bild (rechts) deutlich erkennbar ist. Wie schon erwähnt, kann man sich bei solchen groben Fehlern nur eingestehen, dass Tangsir seine Leserschaft für komplett dumm gehalten haben muss.

Das 4. Fenster ist die Kalimattauhidmedia.com, die nicht mehr existiert, aber zurzeit der Entstehung des Artikels unseres Helden noch online war. Die Fenster 5, 6, 8 und 9 von links sind sein eigener Blog, denn als Blogführer muss er die Kommentare, die bei jedem Artikel geschrieben werden, verwalten und gegebenenfalls schnell einen Schimpfkommentar löschen oder einen Kommentar beantworten. Es macht einfach keinen Sinn, als Drohender sämtliche Tabs mit Tangsirs Seite offen zu haben, nur um so ein Foto zu knipsen. Wer eine echte Drohung ausspricht, versucht außerdem, so wenig Information wie möglich von seinem Rechner preiszugeben. So schlampig wie hier, würde er das nicht handhaben. Das Fenster 7 von links ist diese Seite, die er aufgerufen hatte, um zu erfahren, was der Enkelsohn von Khomeini in einem Interview gesagt hatte; und diese Seite kennen im Prinzip nur die Iraner und kein Kurde, dessen Vater ein Kurde und Mutter eine Deutsche ist: http://www.iranian.com/main/2009/jul/hossein-khomeini.

Das 1. Fenster von rechts (das 10. Fenster von links) ist auch die Startseite von irgendwo, was leider nicht zu identifizieren ist! Dann kommen wir zu dem Bild, in dem er behauptet, es sei von einem Kurden ihm geschickt worden! Welcher Kurde interessiert sich dermaßen für die Kultur und guten iranischen Texte auf dieser Seite?http://ahura.homestead.com/iranzamin.html

Wenn Sie auf dieser Seite sind, klicken Sie auf dieses Bild (Bild 12); oder besser, damit die lateinische Schrift auf dem Bild Sie nicht daran hindert, das Bild zu bearbeiten: Tippen Sie einfach das Wort Iranzamin bei der Bildsuche von Google! Sie werden sofort das Bild zum Bearbeiten finden (Bild 13); klicken Sie einfach auf Vollbild anzeigen und dann speichern Sie entweder das Bild oder machen Sie einen Screenshot. Und jetzt da unser Held die Typo 3 Software auf seinem PC hat, kann er ruhig auch einmal im Bild tippen: „Marg Bar“ [Nieder mit] und ein Messer vor dem Bildschirm halten und die ganze Schande noch fotografieren und es dem imaginären kurdisch-muslimischen Feind zuschreiben! Welcher Iranhasser und kurdischer Separatist würde bitte schön soviel über unsere Geschichte wissen wollen, dass er unbedingt auf die Seite ahura.homestead.com geht und sich an Wissen über uns bereichert? Es gibt genug professionelle Bilder, die die Separatisten oder die Feinde der Iraner mit Hilfe von Photoshop oder selbst gemalten Szenen darstellen.

Welcher Kurde oder Araber ist so eitel wie die meisten Iraner sich die Haare am Körper zu rasieren (Bild 14). Kurden, Türken und Araber sind sehr stolz, wenn sie sehr viele Haare am Körper haben und sie zeigen ihre Körperbehaarung gerne?!

Gib zu Tangsir, du Möchtegern Counterjihad Kämpfer! Gib zu, wie du deine Leserschaft hinters Licht geführt hast, weil es dir an guten Artikel mangelte! Weil du ständig im Mittelpunkt deines imaginären Kampfes stehen wolltest, einem Kampf hinter dem PC. Und somit hast du deine Leserschaft manipuliert, um ihre Bewunderung zu erwecken! Du hast selber geschrieben, dass du am Anfang ein Israelhasser warst und die Kanaken in Schutz genommen hast, aber irgendwann hast du dich entschieden den A-Kriecher zu spielen und jede berechtigte Kritik an Israel als Antisemitismus und Judenhass abzustempeln; du Elender, der entweder nur schwarz oder weiß sehen kann und nie gelernt hat, dass es auch eine (gesunde) Mitte geben kann. Wer nicht mit mir ist, ist mein Feind!!! Dein Blog entstand auch aus purem Hass und der Vergeltung anderen Iranern gegenüber, insbesondere INN gegenüber, auch Usern gegenüber, die vernünftig waren, weil sie nicht deine Radikalität teilen wollten und eine eigene Meinung hatten, gegenüber Menschen, die dich für deine kranken Ideen nicht ernst nehmen konnten und wollten. Und heute schließt du deinen Blog, weil du nicht in der Lage bist zu schreiben und vor allem gesund und vernünftig zu schreiben. Du und deinesgleichen landen immer im Abseits. Kein Wunder, wer nie Liebe und Zuneigung und Aufmerksamkeit bekam, tut alles, um gesehen und gehört zu werden. Ein trauriges Paradebeispiel eines Lügners. In diesem Sinne Kölle Alaaf und Helau Du Narr! Tröste dich, denn diejenigen, die du eingelullt hast, sind noch dümmer als du! Ruh in Frieden!

Allah o Akbar! Tangsir Rahbar!

Nachtrag von 29.02.2012

Bitte hier lesen: Prinz Eugens Kommentar

https://parseundparse.wordpress.com/2012/02/24/gule-gule-tangsir-ruh-in-frieden/#comment-2369

https://parseundparse.wordpress.com/2012/02/24/gule-gule-tangsir-ruh-in-frieden/#comment-2371

https://parseundparse.wordpress.com/2012/02/24/gule-gule-tangsir-ruh-in-frieden/#comment-2385

Bilder der Lügen von Zâ’er Mohammad alias Tangsir:

127 Gedanken zu „Güle, güle Tangsir, ……..Ruh in Frieden!

  1. Das hier ist die verlogene Mentalitaet torkisierter Iraner, die glauben wenn man eine Luege oft genug wiederholt wahr wird. Ja Sheila, wo warst Du als Tangsir meine Identitaet preisgegeben hat und Du ganz genau weisst, dass er geschrieben hat aus welcher Familie ich komme?

    Was ich auf jeden Fall nicht verdient hatte liebe Sheila warst Du und das hast Du jetzt einmal mehr bewiesen. Du hast damals nichts verstanden und Du verstehst heute nichts, leider! Hier der wunderbare Kommentar von Sheila und die Wiederholung widerlegter Luegen:

    Shir o Xorshid schreibt:
    22. Februar 2012 um 12:38
    Schade ja. Bedauerlich ja. Erstaunlich nein. Dass es in der Politik, und ganz besonders innerhalb der iranischen Politik Streit und Auseinandersetzungen gibt, ist nichts Aussergewöhnliches. Dass es dann gar zu Beschimpfungen kommen kann, ist zwar traurig, aber auch das könnte man vielleicht noch unter “politischem Streit” abhaken. Was aber GAR NICHT geht, ist die Identität und/oder die Adresse eines ehemaligen Freundes und Mitstreiters und plötzlichen Feindes zu veröffentlichen. Selbst die Androhung dazu ist so würdelos, dass ich mich mehr und mehr frage, ob es überhaupt noch echte Iraner gibt. Ich habe mir dieses traurige Kapitel unter Iranern in den letzten Wochen angeschaut (abgesehen von den unzähligen traurigen Kapiteln von Verrat, Narzismus und Heuchelei seit vielen Jahren) und bewusst nichts dazu gesagt. Im Gegenteil, ich hatte gehofft, dass hier irgendwann mal einer der Personen, der auf beiden Blogs (P&P und Tangsir) mitliest, uns informiert, dass die Veröffentlichung von Tangsirs Identität oder auch nur die Drohung als solche einer Lüge entspricht. Leider ist nichts dergleichen passiert. Dafür passierte genau das Gegenteil. Nicht nur, dass diese unsäglich schwachsinnige Propaganda gegen Tangsir, er wäre ein Spion/Geheimagent der Vergewaltigungsrepublik und einiges mehr an Schwachsinn und unverschämter Lügen auch über die Kommentatoren verbreitet wurden, nein, da kam doch glatt der erste sich beleidigt fühlende Prinz daher und verbreitete selbst in diesem Blog weiter diese unsäglich peinliche mit Lügen bestickte Propaganda, die uns alle warnen sollte vor dem “secret agent”. Verschwörungsphopie auf peinlichster Ebene! Wie tief muss man eigentlich sinken, um aus verletzter Eitelkeit heraus so grob fahrlässig das Leben eines Menschen, der mit all seinen zur Verfügung stehenden Mitteln versucht, gegen die Mullahkratie und Islamisierung anzukämpfen, in Gefahr bringen zu wollen? Wie tief muss man in seinem Narzismus sinken, dass man der Opposition erklären möchte, der Tangsir täte das alles nur, weil er direkt oder indirekt gegen die Opposition arbeiten würde oder Iraner auseinanderbringen wollte? Von welcher gottverfluchten “Opposition” ist hier eigentlich die Rede??? Von Islamkritikern, die, wenn es um den peinlichen Personenkult gewisser Leute geht, nicht davor zurückschrecken, auch mal den Begriff “Islamophobie” zu verwenden? Oder von jener “Opposition”, denen es wichtiger ist, bei “denen da oben” mitschwimmen zu dürfen, ständing “feedback” erhaschen zu wollen und selbst das Beklatschen der grössten Betonköpfe als Kompliment entgegenzunehmen, hauptsache man wird beklatscht?!

    Hier haben manche Leute ganze Arbeit geleistet. Es hat sich gefunden, was zusammenpasst. Und diese Leute haben in der Tat einander verdient. Sollte sich allerdings je wieder jemand fragen, warum die Mullahkratie sich so viele Jahrzehnte am Leben halten konnte, so hat er hoffentlich dazugelernt. Denn eines ist inzwischen so klar wie das Amen in der Kirche: die Mullahs halten sich nicht so erfolgreich am Leben, weil sie so schlau sind. Die Mullahs halten sich so erfolgreich am Leben, weil des Iroonies grösste Tugend der Verrat geworden ist.

    Von daher ist mir von all den bisherigen Kommentaren hier ein Satz ganz besonders ins Auge gefallen. Ein Satz, der von Kamran stammt, den ich bereits hunderte von Malen im Kopf hatte:

    “Man könnte meinen, dass sich die Geschichte unserer Heimat auf kleinem Level auf diesem Blog wiederholt.”

    Zu Erwin Mahnke sei gesagt, dass ich mir nie im Leben den Tod jener Leute wünschte, die heute mit verantwortlich dafür sind, dass sich Tangsir zurückzieht, und schon gar nicht an einem Baukran zu hängen. Das ist bestialisch, und ich hoffe, ich muss solche Sätze über ehemalige Kommentatoren u. ä. nie wieder lesen müssen. Wir wären nicht besser als die Mullahs selbst. Sie verdienen keinesfalls den Tod!!! Das ist abartig! Auch würde ich nie ihre Sicherheit in Gefahr sehen wollen. Aber sie haben zu verstehen, dass das, was sie sich geleistet haben, nicht einen Tangsir geschwächt hat, sondern sie sich von ihrer eigenen Schwäche haben verleiten lassen und damit ein riesen Stück ihrer eigenen Würde aufgegeben haben.

  2. Wahnsinn, wie die lügen. Ich habe genau beobachtet wie sich das entwickelt hat und wie lange man auf diesem Blog ruhig geblieben ist und sich mit Dreck bewerfen lassen hat.

  3. Als ob wir jemals dieses Wort Islamophobie verwendet haetten. Warum zeigt uns keiner wo wir geschrieben haben seine Identitaet preiszugeben. Ganz einfach, weil alles gelogen ist. So wurde der Shah gestuerzt, man hatte einfach Luegen permanent wiederholt, das ist die typisch iranische Torkotazi Art mit der Wahrheit umzugehen.

  4. In diesem Tuerkenblog wird grundsaetzlich gelogen hier ein weiteres Beispiel das gegen Prinz Eugen gerichtet ist http://tangsir2569.wordpress.com/2012/02/05/sie-gehoren-nicht-zu-uns/#more-12127

     Tangsir schreibt:
    8. Februar 2012 um 14:58

    Pârsige gerami, entschuldige bitte wenn ich das Kommentar von diesem Idioten gelöscht habe. Da du aber darauf geantwortet hast, werde ich nachfolgend den Inhalt reinkopieren:…

     Tangsir schreibt:
    8. Februar 2012 um 21:34

    Pârsig, der Typ ist ein Schwätzer, der zu allem Überfluss auch noch den ganzen Tag Zeit hat….

     Pesare-Pârsig schreibt:
    10. Februar 2012 um 17:08

    Prinz Eugen ist hier mit keiner einzigen Silbe beschimpft worden sondern vielmehr kritisiert worden, dass wir hier mit härteren Bandagen arbeiten dürfte allen Beteiligten von vorneherein klar sein….

    Bran the blessed schreibt:
    10. Februar 2012 um 21:38

    Dass Prinz Eugen nicht beschimpft worden ist, ist natürlich sachlich unwahr, wie folgende Zitate belegen:
    “Du bist eben ein simplizistischer Schwachkopf…”
    “Pârsige gerami, entschuldige bitte wenn ich das Kommentar von diesem Idioten gelöscht habe.”
    “Pârsig, der Typ ist ein Schwätzer…”

    Eine weitere Luege:

    Tangsir schreibt:
    11. Februar 2012 um 02:39

    …Hier wurde nie gelogen oder Dinge inszeniert. Hier wurde sich nie unter falsche Name angemeldet um als Sockenpuppe. die eigene Meinung zu bestätigen. Ja, wir sind Perser, uns geht die Wahrheitsliebe über alles und wir verachten die Lüge als größte Sünde….Es trennen uns Welten von diesen Leuten und wenn es überhaupt etwas gibt, dass ich mir vorwerfen könnte, dann die Tatsache, dass ich mich der Indiskretion schuldig gemacht habe, den ethnisch-türkischen Hintergrund eines Amirkabirs verraten zu haben. Das war übrigens das erste was ihn umtrieb, bevor er hier anfing zu schreiben , nämlich ob ich damit ein Problem hätte, dass er aus einer türkischen Adelsfamilie stammt, die uns Iraner noch bis vor kurzem als Hausbediensteten hielt…

  5. @ Shir o Xorshid oder Sheila!
    Soweit ich mich erinnern kann, warst du bei einem Gespräch, während wir gemütlich Kaffee tranken, sehr begeistert von diesen Verschwörungstheorien, durch die ich dir die Augen aufmachte und du wie ein kleines Mädchen, das eine neue Barbiepuppe bekommen hatte, außer dir warst. Bis vor zwei Tagen konnte man noch hier klicken: Bernard-Lewis-Plan und den englischen Artikel von Ardašir Pârse (AmirKabir) auf deiner Seite lesen, von dem heute noch dieses Bild in Googlesuche geblieben ist und eine Landkarte bei Vergrößerung zeigt mit dem Link zum Bild

    Damals war es egal, Tangsir hat diesen Artikel veröffentlicht und du bei deiner Begeisterung ihn in englischer Sprache veröffentlicht!

    Ja, Sheila, so wie du schnell die Fronten wechselst wie deine Bluse, geht es nicht. Bleib ruhig und halte den Ball flach und schreibe kein Wort mehr, denn aus deiner Fresse riecht es stark nach Wechseljahren! Die Zeiten sind vorbei, wo ich lieb und ruhig zu dir war! Und jetzt gibt es nichts mehr, worüber du schreiben kannst! Du merkst nicht mal, wie du oft dich wiederholst! Es ist aus und vorbei und lass es gut sein! Bringe mir den Beweis, dass Mein Kollege, dem du immer noch am Boden sehen willst und wirst den Wunsch mitnehmen, dahin wo du weißt, und ich geschrieben haben, wir würden die Identität Zâ’er Mohammad alias Tangsir offen legen! Ich habe schon mal geschrieben, dass der virtuelle Raum auch voller Spione und Anhänger der IRI ist, die versuchen einen Keil zwischen den Exiliranern zu stecken! Aber dieser Satz wurde dermaßen in diesem Grabblog diskutiert, dass alle nun glaubten, es sei eine Tatsache und ich sollte auf einmal den Beweis bringen.

    Ich habe dafür keine Beweise, eher Vermutung und das aufgrund des Zâ’er Mohammads Verhalten hier, wie er ständig versuchte allen zu beweisen und tobte, wir wären Türken, Araber und Antisemiten! Wie du mir, so ich dir! Wenn er behauptet, muss er auch beweisen! Und er hat auf gar keinen Fall das Recht es zu tun, denn dann gilt dasselbe Recht für uns!

    Ihr habt es nicht verstanden, dass der virtueller Raum keinen Platz für Eure Dreckswäscherei war und alles bleibt gespeichert, daher kannst Du auch nicht mehr das Bild von oben löschen, den Artikel hast du doch geschafft zu löschen oder privat stellen! Schade, ich hätte vor zwei Tagen von dem englischen Artikel von AmirKabir einen Screenshot machen müssen.

    Gib endlich Ruhe und trachte nicht nach gescheiterten Freundschaften und anderen Dingen, und gut ist es! Es gibt genug Themen, über die du dich entleeren kannst, aber nein, deine Person kann kein Nein verstehen, und genau aus dem Grund wurdest du verbal dermaßen in INN fertig gemacht, und mit derbsten Schimpfwörtern beglückt, weil du bei einer Diskussion nicht NEIN lesen konntest, und immer wieder rumgehackt und die Kacke zu dampfen gebracht!

    Du, Tangsir und Euresgleichen haben im virturellen Raum nichts anderes zu tun, als sich als die wahre Patrioten zu nennen und euren Komplexen hier giftig weiter zu geben und die ahnungslose deutsche Leserschaft denkt/dachte, dass nun Eure Blogs die einzigen sind, bei denen man über den Iran etwas erfahren kann! Bei dir war es nur Wiederholung deiner eigenen Kotze und sonst die ständige Verlinkung und die paar englischen Übersetzungen von AmirKabirs deutschen Texten, die plötzlich nicht mehr da sind, weil man sich in seiner Sache Counterjihad (mein Gott haltet mich fest, so pompös klingt es) einig sein muss, und alle zusammen halten auch beim Versinken; und was dieser Zâ’er Mohammad alias Tangsir in seinem Blog geschrieben hat, waren es nur Schimpfwörter und Diffamierungen jeglicher Art! Sogar die deutsche Leserschaft weiß durch die Bemühungen Tangsirs die iranischen Kultur und Wiedergeburt was nun xârkosse, kir, jende, toxmi, bace kuni und so weiter und sofort bedeutet! Also, die Deutschen wissen über die persische/iranische Kultur durch Tangsir die derbsten persischen Schimpfwörter!!!

    Trauerst du hinter sowas? Tu es meinetwegen, aber halte endlich mal deinen Mund und lass mich und meinen Kollegen AmirKabir (Ardašir Pârse) in Ruhe; denn jedes Mal stinkst du nach Wiederholung!

    Lass es gut sein!!!!!!!

    • Die Aussage ist das Beste: „Im Gegenteil, ich hatte gehofft, dass hier irgendwann mal einer der Personen, der auf beiden Blogs (P&P und Tangsir) mitliest, uns informiert, dass die Veröffentlichung von Tangsirs Identität oder auch nur die Drohung als solche einer Lüge entspricht. Leider ist nichts dergleichen passiert.“

      Obwohl diese tuerkisierten Kraeturen permanent auf unserem Blog lesen, was ich leider nicht verhindern kann, wird einfach Beweismaterial unterschlagen. Sie weiss ganz genau, das wir sogar oeffentlich ihm die Sicherheit der Wahrung seiner Identitaet zugesichert haben, trotzdem schreibt sie das. Ziemlich frech wuerde ich sagen sind ihre dreisten Luegen. Sie hat in der Vergangenheit schon permanent Sherry schlecht gemacht, da wollte sie mit den selben Mitteln arbeiten, aber bei mir hat sie damals auf Granit gebissen.

  6. Ich dachte immer, das ist völlig klar, dass dieser Tangsir lügt. Die meisten Iraner schauen sich sein Blog nur an, um zu lachen oder den Kopf zu schütteln oder den Kindern zu zeigen, dass Patriotismus gut ist, aber auch krank machen kann.
    Ich wusste garnicht, dass Shiro xorshid eine Frau ist! Schon garnicht wusste ich, dass es sich dabei um Sheila handelt. Auf mich wirkt sie manchmal wie ein Ochse auf Steroide! Viel Aggressivität kein Niveau! Sheila ist doch die gewesen, die jedem versucht hat den Mund zu verbieten der nicht ihrer radikalen Meinung war. Bei IranNowDe war sie eine Berühmtheit als Peinlichkeit! Aufdringlichkeit in Person! Die sich immer so wichtig genommen hat und die wegen Diskussionen mit anderen danach behauptet hat, sie würde gestalkt werden! Manche Frauen nehmen sich wirklich sehr ernst wenn sie grosse Komplexe haben! Was für ein armer Haufen von Versagern sich da versammelt haben! Unglaublich!!
    Dass Tangsir lügt hätte ich Euch aber auch vorher sagen können…….Schade, dass Ihr überhaupt mal Euer Wissen für diesen Blog verschwendet habt! Sein letzter Artikel ist sowas von peinlich. Der will sich doch wirklich als Held feiernlassen. Ein Lügner mit molliger Hand der behauptet man kann aus der IP eines Rechenzentrums (!!!!) die ganze Lebensgeschichte des Studenten herausfinden. FÜR WIE BLÖD HÄLT ER ALLE? Für sehr blöd! Und zumindest was seine Anhänger angeht hatte er ja sogar recht!
    Es ist gut dass er weg ist. Die Gründe für seinen Fortgang sind nicht heldenhaft, er ist gegangen, weil er keine Themen hat nicht schreiben kann oder aber, und das ist am ärmlichsten, er wollte nochmal alle bei sich versammeln, damit man bei der Trauerfeier mitmacht!

    • @BaharAmad, Willkommen im Blog. Es war mal Zeit seine Lüge offen zu legen und ich hatte schon ihn gewarnt, dass wir es offen legen und dieser Beweis ist nichts privates oder hat jemals mit seiner Identität zu tun, im Gegenteil, es war jedem zugänglich! Es war schon der erste Grund sich von da zu trennen, wenn er durch Inszenierung und Diffamierung Augklärungsarbeit betrieben hat!

      Ich bitte Sie! Er hat ständig was über seinen Held Ahmad Kasravi gegurgelt, ohne seine Bücher wirklich gelesen zu haben, denn die Bücher von Ahmad Kasravi sind schwer zu verstehen und der Stil, durch den er geschrieben hat, ist komplex und beinhaltet persische Wörter, die schwer zu verstehen sind.

      Ich habe Ahmad Kasravi gelesen, alles von ihm! Mit einigen Texten von ihm bin ich einverstanden, aber bei ihm gibt es auch Texte, die nicht unbedingt islamkritisch sind und heute kommen sogar seine Texte genau unter die Lupe, und beweisen, dass er zwar Pionierarbeit getan hat, was Âxund und Mollâh betrifft, hatte aber nichts kritisches zu Islam und seinem Propheten und den ersten Imam von Schiiten Ali geschrieben. Im Gegenteil verherrlichte er Mohammad und bei Ali sabberte er dermaßen, dass einem schlecht wird! Aufgrund seiner Bücher wird er als jemanden betrachtet, der nur die Mullahs als Plage für die Religion Islam gesehen hatte und für ihn war die Religion Islam eine erleuchtende Religion und sein Prophet war auch in Ordnung und Ali akzeptierte er als den vierten Kalif und war absolut gegen das 12er Imam System.

      Ahmad Kasravi war selbst ein Seyyed (Nachkomme Mohammad), der zuerst als Mullah mit seinem Studium als Mullah anfing und dadurch die arabische Sprache lernte und sehr gut sogar! Bis er eines Tages die Augen aufmachte und aus der Mullahschaft austrat und fing an im Bereich der Justiz tätig zu werden und nebenbei gute und wertvolle Bücher zu schreiben, die aber für heute teils als Fundament der Aufklärung dienen und zum Teil komplett als Islamverherrlichung zu sehen sind! Kein bisschen Kritik an Mohammad und Ali, was sie taten!

      Er kam auch aus der Provinz Âzarbâygân und sprach die türkische Sprache perfekt! Das Alles, wollte ein Zâ’er Mohammad alias Tangsir nicht sehen und so großartig als Slogan ganz oben auf seinem Blog geschrieben „In the name of bla bla Ahmad Kasravi und bla bla Piruz Pârsi (Ferdowsi), zu dem kommen wir auch irgendwann! Nicht mal sein Slogan war in Persisch!

      Seine Identitätslosigkeit und ständiger Kampf mit sich selbst, wer er nun ist, verleitete ihn zu Hass, denn er konnte sich nicht damit abfinden, dass in der iranischen Geschichte Personen und Geschehnisse eine Rolle gespielt haben, die nicht mehr zu tilgen ist, und mit der Verfälschung der Geschichte erreicht man auch nichts.

      Bis vor kurzem brüstete er sich mit den Artikeln, die mein Kollege über Jašne Sade und andere Mythologien aus der iranischen Geshichte verfasst hatte, aber da er nun plötzlich gegen meinen Kollegen war, bezeichnet er all diese Artikel als Schwachsinn und dass die Iraner behaupten, sie hätten das Feuer und die Technik und vieles andere mehr der Zivilisation geschenkt und alles wäre Humbog! Seine Worte haben wir als Screenshot, auch wenn er seinen Blog zumacht!

      Mal liebt er wahnsinnig die iranischen Kultur und Zivlisation, mal ist alles verhasst und wird diffamiert! Eine Mitte kannte er nicht! Persönlichkeitstörung hat ihn dermaßen befallen, dass er dachte, durch die uneingeschränkte Liebe zu Israel und der USA nun zu Patrioten gehöre! Auch wenn diese beide Länder mein geliebtes Land zerbomben, würde ihm nichts ausmachen!

      Und wenn wir nun schreiben, verflixt und zugenäht, wer mein Land zerbombt, für den empfinde ich Verachtung, wird als antisemitisch und antiamerikanisch abgestempelt! Speichelleckerei hat nun mal Grenze!

      Ständige Behauptung wir würden Artikel von anderen übernehmen und als unseren eigenen abgeben! Wie lächerlich das ist! Natürlich übersetzen wir Texte aus vielen Sprachen und wenn, dann ist der Urverfasser immer oben des Artikels zu lesen! Und wenn wir aufgrund unserer Recherchen in vielen Sprachen Beiträge schreiben, kommt immer am Ende eine lange Liste der Quellen!

      Die Liste ist lang und es wird nur Wiederholung sein, was wir über ihn schon geschrieben haben! Solange er seine Weltanschuung nicht ändert, wird er unglücklich mit sich und der ganzen Schöpfung sein!

  7. das ist echt KRASS! ich hab das gar nicht gesehen mit seinen erfundenen drohungen!!! haha! kurde im rechenzentrum mit messer in der hand und einem so getuneten rechner??? im RECHENZENTRUM? der hält echt alle für DUMM oder!??! und von der ip kann man also herausfinden ob jemand bafög bekommt oder woher man kommt??? ACHSO! das wird alles immer peinlicher!
    solche LÜGNER!!! ich habe selber gesehen wie ardasir im kommentar gesagt hat sowas wie, dass sein hass nicht gross genug ist um die identität freizugeben von diesem ARBEITSLOSEN HEUCHLER! lügen gehören nicht zur iranischen kultur. das da sind kültürbanausen! =D

    • Jahhhhhhh, Zâ’er Mohammad alias Tangsir konnte wohl doch Recherche für seine Artikel führen! Das Ergebnis sehen nun alle!!!

      Von Ferdowsi wusste er nämlich nur einen Satz, der in Deutsch schon übersetzt wurde, mehr nicht! Ständig Piruz Pârsi hier Piruz Pârsi da, aber nie ein paar Zeilen von ihm übersetzt!!! Wo er behauptete, dass er mir ständig geschrieben hätte, ich solle selber was schreiben und nicht übersetzen, machte er selber gar nichts und darauf war er auch stolz!!!

      Ich habe zu Beginn meiner Aufklärung seit nun Jahren nie behauptet, dass ich schreiben werde, sondern eher übersetzen. Ab und an schreibe ich aber selber was, aber nie wollte in der Richtung gehen selbst zu schreiben! Und nie behauptete, dass ich in Verbund Verband was weiß ich von Patrioten und Counterjihad so und so gehöre! Ach typisch iranisch! Immer große Titel und sich schön betiteln aber dahinter nur heiße Luft, coss also!!

  8. Ich habe schon lange aufgehört, bei Tangsir zu lesen und mich zu fragen, was in seinem Leben so dermaßen schiefgelaufen ist. Ich befürchte stark, er hat den Sinn für die Realität verloren und versucht auf Biegen und Brechen ein Bild aufrechtzuerhalten, dem er nie entsprach! Euer Psychogramm traf da für mich sehr den Kern seines Problems. Am Besten ist es, Ihr verschwendet Eure Energie nicht mehr an Lügner und Narzissten. Da haben sich schon die Richtigen zusammengetan. Und das Gute ist, dass es nicht besonders viele sind, die hinter ihm stehen.

    MfG,
    Ole

        • Sie sollten unbedingt Detektiv werden, denn das ist der letzte Beweis: „Artikel bearbeiten“, wie wir es bei wordpress als Fenster haben. Sie sind super!!!!!!!

            • Das ganze unehrliche Gesindel von Tangsir ueber Shiro xorshid ueber die Halbkartoffel Iraniangerman und die dummen Kommentatoren, die ihm bis zuletzt auf dem Leim gegangen sind, gehen mir gewaltig auf den Zeiger. Wer hier noch ueber seinen Abgang gejammert hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Ich habe lange den Mund gehalten und viel herunterschlucken muessen, auch meine Kollegin, in den vergangenen Wochen mit seiner Schmutzkampagnie, die wie ein Boomerang ihn jetzt selbst trifft.

        • Das ist ja interessant! Das war tatsächlich Tangsir. Wie kann man nur so dumm sein und das nicht wegschneiden? „Artikel bearbeiten“ steht im Fenster des WordPress Blogs immer, wenn man grad einen Artikel schreiben oder bearbeiten will. O waya!

          • Ja, das verstehen Sie nicht, Sie sind ja auch kein Tork, so sind sie die Torks. Ich habe ihn damals gefragt ob die Neger-visage rechts im Bild seine ist, er antwortete mir damals „er sei doch kein Tork“. Ich hab es mal dabei so bewenden lassen, aber ich wusste immer dass das alles fingiert war. Und das war sicher nicht das einzige!

            • @Der irre Flic mit dem heißen Blick! Ich bedanke mich herzlichst für Ihren heißen Blick, der unsere Beweise noch kräftiger macht!!!!

              Das werden wir Dank Ihnen jetzt im Artikel einbetten. So, ihr Tangsiristen, schaut her, wie er Euch für Dumm verkauft hat! Wenn ihr trotz dieses Entlarvens immer noch ihn in Schutz nehmen wollt, dann weiß ich nicht mehr, und ihr seid nicht mehr zu retten!

              Das war das mit der Entlarvung und nicht seine unbedeutende wahre Identität! Wir haben lange geschwiegen in der Hoffnung, er würde mit seiner Bande aufhören uns zu diffamieren und zu ärgern! Er hat sich das selber zu verdanken! Hätte er sein Schandmaul gehalten, wären wir friedlich und hätten es dabei belassen, aber sein defektes und kaputtes Ego ließ ihn nicht in Ruhe!

              Die Monate waren wirklich nervenzerrend! Und jetzt ist das Kapitel Zâ’er Mohammad alias Tangsir zu!

  9. Seine betont und gold umrahmte Israel-Flagge spricht Bände, aber auch, dass er seine Bedrohungs-Story gleich mithilfe der 12. Kolonne des Zionismus einem größeren Kreis gegenüber publik machen wollte:
    http://www.pi-news.net/2011/07/morgen-werd-ich-nen-yahud-verdreschen

    Man sieht, das Netzwerk der Zionjünger funktioniert bei Bloggern noch nicht ganz so gut wie erhofft, nur 122 Ergebnisse (PI-News nicht mal einbezogen)…:
    http://www.google.de/search?q=abschwulrahim+tangsir&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a
    …aber das sind ja Azubis, die steigen sicher auf, wenn sie intelligent sind und nicht solche dilletantischen Fehler begehen, bei denen man nicht mehr weiß, ob man lachen oder weinen soll.

    • Man, Sie sind goldwert! Ich glaube, dass PI das auch lesen sollte! Vielen Dank! Ich hoffe, wir werden öfter von Ihnen hier lesen!

          • Ich finde, wir sollten an dieser Stelle unsere ganze Aufmerksamkeit Tangsir2569 widmen, denn so eine Aufmerksamkeit wird er eine lange Zeit hiernach nicht mehr erhalten.
            Wenn Sie allerdings mal einen Artikel veröffentlichen sollten, in dem Sie die Seite „PI-News“ unterstützen, werde ich nochmal darauf zurückkommen.

            • Schauen Sie, wir betreiben eine seriöse Seite und nicht wie die von Tangsir2569, daher werden wir sehr oft von einigen sogar namhaften Seiten verlinkt oder auch veröffentlicht! Wir sind keine Rassisten, aber auch keine Antisemiten! Wir sind lediglich nur zwei patriotischen Iraner, die mit gesundem Menschenverstand arbeiten! Und wenn wir mal von PI veröffentlicht werden, weil wir islamkritische Artikel veröffentlichen, ist es in Ordnung! Wir schreiben hier keine rassistische Texte!

              Ich hoffe, ich habe Sie verstanden. Wir sind eine unabhängige Seite, die sich nicht vorschreibt, wie die Seite geführt werden kann/darf/soll! Denn das hat Tangsir Monatelang mit uns versucht, dennoch auf harten Granit gebissen.

  10. Da hat sogar eine Kommentatorin diesen Kommentar geschrieben:

    #10 Rojas (22. Jul 2011 01:01)

    (Verdammt, Konzentrationsmangel um 1 Uhr Nachts. Und “Edit”-Funktion gibt es hier ja nicht.)

    Also nochmal korrigiert:

    Das Bild passt nicht so ganz zum Thema, es ist ein Mordaufruf an die iranischen Muslime, dass sie die noch vorhandenen Zoroastrier, Anhänger des alten persischen Propheten Zarathustra, töten sollen. Diese Zoroastrier werden nämlich von Muslimen seit jeher als “Feueranbeter” verachtet und verfolgt, viele sind nach Indien geflohen und bilden eine kleine Gemeinde in Bombay.

    “Marg bar” heisst “Tod dem” – das kennen vielleicht noch Ältere aus den 1970er Jahren vom damaligen Studentendemonstrationen “Marg bar Shah” – “Tod dem Shah”.

    “Iran Zamin” heisst “Land des Iran” und bezieht sich hier auf den alten, vorislamischen Iran.

    Das geflügelte Wesen im Hintergrund ist “Faravahar”, das Symbol der Zoroastrier für die menschliche Seele.

    Also mit Juden hat das eher wenig bis gar nichts zu tun.

    (Jetzt stimmt auch der zweite Link.)

  11. Ich bin selten sprachlos, aber diesmal bin ich es. Danke, dass Sie das veröffentlicht haben. Ich habe ihn eigentlich nur für einen Menschen gehalten, der seinen Weg verloren hat, aber hier sehe ich einen Menschen, der seine Leser betrügt und so ihre Aufmerksamkeit und Loyalität an sich bindet, mit wirklich unehrlichen Mitteln unterster Schublade! Ich bin schockiert!

    • @Jörg F., schön Sie wieder zu lesen. In der Tat und wir haben es lange mit uns geschleppt und wollten aus dieser so genannten patriotischen Solidarität oder was es auch immer bei ihm hieß, nichts sagen, aber er wurde dreister und dreister und behauptete in vielen Kommentaren in letzter Zeit, dass nun er ehrliche Arbeit geleistet hätte und nicht lügt und in einem Artikel mit dem Titel: „was ich nicht mag“ eine ganze Reihe Dinge genannt, die eigentlich für ihn bestimmt sind. Solche Blogger machen anderen unglaubwürdig!

      Zum Glück ist das Internet ein virtueller Raum, sonst wüsste ich nicht, wie er Morgen aus dem Haus raus kommen will 😆

          • ommas haben auf wp leider ne kurze lebensdauer 😦

            sagt jetzt mal die vom vitzli.

            euer artikel hat mich nachdenklich gemacht. natürlich hänge ich mich nicht in eure internen auseinandersetzungen rein. das tue ich bei „unseren“ auch nicht, weil ich immer denke, wir sollten uns auf den wirklichen gegner konzentrieren. aber ich nehme sie zur kenntnis. und manche auseinandersetzungen sind wohl unvermeidbar.

            ich dachte, das muss die welt unbedingt wissen 🙂

            gruß an parse und parse

            von vp.

            • Sei gegrüßt und schön, dass Du mal vorbei schaust. Genau das hat leider Tangsir nicht verstanden, dass der Feind woanders sitzt.

              Machs gut und lass Dich hier blicken 😉

            • Hallo Vitzliputzli,

              es tut mir Leid dass Dein Blog schon wieder geloescht wurde,

              Und ja manche Auseinandersetzungen sind unvermeidbar, dies hier war eine davon. Informiere uns bitte wenn Du wieder einen neuen Blog hast:-)

              Alles Gute und schau ab und zu oder auch immer bei uns rein

              Gruss P & P

  12. Ich muss sagen, ich fühle mich betrogen! Danke an Parse&Parse und den chaotischen Inspektor mit Verkleidungsfimmel für die detaillierte Aufklärungsarbeit.

    • Ich danke Dir Amigo, denn die Wahrheit bleibt nie hinter den Wolken! Sein Verhalten ist unverzeihlich, ein Messer vor dem Bildschirm zu halten und für sich einen imaginären Feind zu erschaffen und das auch groß verkünden! Ich hoffe, dass jetzt man uns wirklich glaubt, wir hätten nie vorgehabt seine Identität preiszugeben! So abscheulich sind wir nun mal nicht, und wir haben auch ein Gewissen! Aber unser Gewissen unseren Lesern und seinen Lesern gegenüber mahnte uns die Wahrheit zu schreiben. Denn mit solchen Spielchen kann man nicht Aufklärung betreiben und gleichzeitig die Leser auf den Arm zu nehmen.

  13. @Fartâb Pârse sagte am Februar 24, 2012 um 18:20 :
    „Schauen Sie, wir betreiben eine seriöse Seite und nicht wie die von Tangsir2569, daher werden wir sehr oft von einigen sogar namhaften Seiten verlinkt oder auch veröffentlicht!“

    Ich wusste nicht, dass Sie von PI-News verlinkt wurden aber ich habe da auch eher an die Verlinkung auf Ihrer Seite gedacht. Die Frage ist doch, warum Sie, als Jemand, der offensichtlich nach Sachlichkeit, Objektivität und größtmöglicher Nähe zur Wahrheit strebt, eine Seite verlinken, deren Verantwortliche in etwa genauso viel von „Sachlichkeit, Objektivität und größtmöglicher Nähe zur Wahrheit“ halten, wie dieser aufgeflogene Halunke.
    Nur ein einfaches Beispiel:
    Würde PI einen Artikel veröffentlichen, der Israel auch nur ansatzweise, und selbst um 3 Ecken herum, kritisiert? So wie Sie es hin und wieder tun?
    Nie im Leben!
    Spätestens dann müsste doch das ein oder andere Lichtlein aufgehen, woher der Wind weht.

    Nicht, dass wir in 2 Jahren wieder hier sitzen und gemeinsam in detektivischer Manier den Spiritus Rector von PI entlarven.

    • Hahahahah! Jetzt habe ich verstanden, was Sie meinen! Also, in diesem Falle muss ich schauen, wieviele Artikel ich insgesamt von PI hier kopiert oder verlinkt habe, dann werde ich nach deren Richtigkeit suchen. Wird aber die Unehrlichkeit bewiesen werden, werde ich einen Beitrag an unsere Leserschaft schreiben, dass X oder Y Seite, von der wir mal etwas verlinkt haben, den und den Artikel falsch berichtete und wir entschuldigen uns in aller Öffentlichkeit und beharren aber nicht auf die Richtigkeit des Artikels oder des Blogbetreibers! So einfach geht es! Aber, was wir nun seit zwei Monaten erlebt hatten, war aller Hand, denn die kauten und kauten immer wieder dasselbe zeug durch drei Artikel, die nun dieser Tangsir gegen uns schrieb und wollten nur einseitig alles sehen! Anstatt sich mal Gedanken zu machen, dass Pârse & Pârse vielleicht die Wahrheit oder ein Körnchen Wahrheit schreibt, nein, auf gar keinen Fall, alle klebten solange an ihm, bis er runterging und jetzt können diese Anhänger in ihren Blogs für ihn trauen, sie werden aber insgeheim vor ihrem Gewissen stehen und sagen, Mensch Mayer, beim nächsten Mal achte drauf, achte mehr drauf, was du schreibst und welche Worte du im Internet verewigst.

        • Hmmm! Dann möchten Sie bitte noch einmal mir erklären! Aber, falls Sie meinen, ich solle PI nun aus meinem Blogroll entfernen, weil PI einen Artikel von diesem Tangsir veröffentlichte oder weil auf PI nun mal rechte Stimmen kommentieren, werde ich es nicht machen, denn jeder führt seine Seite, wie er es möchte und für den Inhalt bei PI bin ich nicht zuständig, auch wenn ich PI verlinkt habe! Ich bin lediglich für Pârse & Pârse zuständig. Hab ich Sie jetzt verstanden?

    • @Flic

      Das dürfte auch schwerfallen wenn man sich proisraelisch und proamerikanisch auf die Fahne geschrieben hat.
      Desweiteren gab es schon Artikel wie diesen hier und von Manfred Kleine-Hartlage wo gewisse Leute stark schlucken mussten.
      Und die ganze Berichterstattung über die PRO-Parteien, glauben sie das goutieren unsere „liberalen“ Islamkritiker?

      Nebenbei: Ich gehöre zu den Leuten die der Meinung sind dass das ehemalige Mandatsgebiet Palästina heute jenseits des Jordans beginnt, wenn sie verstehen was ich meine.
      Desweiteren nehme ich mir trotzdem heraus unsere Zentralratsdödel (ZdJ) zu kritisieren wenn sie mal wieder mit den Moslems kuscheln und auf den Deutschen schimpfen.

      • Mein Prinz, dasselbe: „Desweiteren nehme ich mir trotzdem heraus unsere Zentralratsdödel (ZdJ) zu kritisieren wenn sie mal wieder mit den Moslems kuscheln und auf den Deutschen schimpfen“, passiert im Iran!!!

  14. @all

    wir sind mit PI befreundet und haben schon verschiedene auch amerika-kritische Artikel auf deren Frontpage gehabt. Wir muessen nicht in jedem Punkt der selben Meinung wie PI sein und auch umgekehrt nicht. Wir haben aber mit PI durchaus gemeinsame Schnittpunkte. und wenn man bei PI keine Israelkritik auf dem Blog haben will ist das ihr gutes Recht. Ich kann ja auf unseren Blog einen schreiben, ohne dass PI uns in irgendeinerweise anders behandelt als vorher.

    Fuer mich ist die Zusammenarbeit mit PI so wie sie ist in Ordnung.

    • Nun, im Falle Tangsir2569 gebt ihr ja selbst zu, dass ihr die Scheisse gerochen habt, aber nichts unternommen habt. Bei PI scheint es ähnlich zu sein und auch die Gründe, warum ihr euch die Nase haltet und gute Miene zum bösen Spiel macht anstatt das Stinktier aus eurem Netzwerk zu entfernen, scheinen ähnlich gelagert zu sein.
      Mir soll es es egal sein, ich wollte mir nicht anmaßen euch irgendwelche Vorschriften bzgl. Eurer Linksammling zu machen. Wollte nur zum Mitdenken anregen, denn genauso wie Ihr Euer Verhältnis zu PI beschreibt, so in etwa hättet ihr vor noch nicht allzu langer Zeit euer Verhältnis zu Tangsir2569 beschrieben. Und auch hoffe ich für Iran und die Iraner nicht, dass der Tag kommt und PI Euch auch noch direkt auf die Füße scheissen muss, damit ihr dahinterkommt, wer wirklich mit Euch ist und wer Euch nur erhöhte Zugriffszahlen beschert hat.

      Salut,
      Flic
      S

      • Moment Herr Komissar,

        mir war egal was Tangsir macht auf seinem Blog. Dass es soweit kam lag allein an ihm und er hat uns mit seinen Luegenkampagnen der letzten Wochen so in die Ecke gedraengt, dass wir zurueckschlagen mussten. Er kann seine Leser verarschen wie er will, Hauptsache er laesst uns in Ruhe. Tangsir hat meine Freundschaft missbraucht, meine Identitaet zumindest teilweise verraten und das ist unverzeihlich, deshalb haben wir rigoros und mit aller Haerte zurueckgeschlagen. Ich hatte seinem Blog 1 1/2 Jahre lang Leben gegeben und so hat er es mir gedankt. Fuer mich stand Tangsir immer auf der richtigen Seite und zweitweise konnte ich der ganzen schwarz-weissdenkerei auch ein bischen Farbe geben. Eins habe ich gelernt. Ich werde torkisierten Iranern nie wieder vertrauen. Und mit PI kann man das nicht vergleichen, die Jungs sind schon ok und solange sie uns nichts getan haben ist die Welt in Ordnung.

        • Es freut mich, dass Sie mich verstanden haben. Auch wenn eine Konsequenz aus -ich sage mal- merkantilistischen Gründen ausbleibt und Sie sich mit doch arg fadenscheinigen Argumenten zu rechtfertigen versuchen.
          Es müssen doch nicht erst, wie auch im Falle Tangsir2569, pure Emotionen anstelle dieser opportunistischen Sichtweise treten, damit sie Konsequenzen ziehen und womöglich ebenfalls ein Pamphlet in Richtung PI verfassen.

  15. Schande! Mehr fällt mir dazu echt nicht mehr ein. Ich fühle mich wirklich verarscht, auch wenn ich diesen Blog schon lange nicht mehr lese! Zu der Zeit habe ich das noch. Ich werde diesen Artikel über Tangsir weiterverbreiten. Er hat tatsächlich versucht, sich als Held zu verkaufen.
    Und wenn ich ehrlich bin, ich habe ihm damals geglaubt, auf diese Kleinigkeiten habe ich nicht geachtet. Vermutlich hat er genau darauf spekuliert. Dass seine Leser ihm vertrauen. Traurig…..

    • Schön Sie wieder zu lesen! Seine Anhänger haben ihm jedes Wort geglaubt. Wissen Sie wieviele iranischen Blogs wir haben? Es gibt natürlich linksgerichtete oder rechts oder mal in der Mitte! Er hatte es in zwei Jahren geschafft sich einen Platzt bei den deutschen Leser als Islamkritiker zu schaffen und diese Leserschaft, von der ein Teil nicht genug über den Iran und seine Bevölkerung und ihre Weltanschauung weiß, hat ihm leider alles geglaubt und dachte, dass wir Iraner so sind, wie er gerne beschrieb! Ein Teil wusste mehr und ließ sich nicht verleiten. Was die Leserschaft wissen muss, ist, dass solche Gedanken und Menschen wie Tangsir eine Gefahr für die iranische Gesellschaft und für das Land sind! Die Iraner wollen zum größten Teil in der Welt geachtet werden und mit der ganzen Welt in Frieden leben, daher sind solche giftigen Gedanken fehl am Platz.

      Als wir unseren Blog gründeten, wollten wir nur aufklären und über die Wahrheit schreiben und allen kommentieren lassen, soweit ihre Kommentare keine Hasspredigt sind. Und genau das konnte er neben sich nicht dulden, er meinte, er wäre der Einzige, der das Blogbetreiben im deutschen Raum gepachtet hat und nur er kann bestimmen und urteilen, wer wie und was schreiben darf.

      Was er hinterlassen hat, ist eine Schande, die für immer mit dem Namen Tangsir im Web bleibt!

  16. Fuer mich ist mit diesem Artikel der Fall dieser tuerkisierten Moslem-Deppen erledigt, sie koennen jetzt grunzen, was und wo sie wollen, wir werden den Dreck jetzt nicht einmal mehr lesen, wir sind schon zu gross, als dass wir dem Mist weiter Beachtung schenken muessen. Wir werden uns ab Sonntag Nacht wieder unserem Tagesgeschaeft und dem Sinn dieses Blogs widmen.

  17. Man hat uns gedroht sich bei wordpress zu beschweren, damit unser Blog geloescht wird, weil wir bace kunis Luegen aufgedeckt haben. So will man wissenschaftliche Arbeit zum Schweigen bringen! Sollten sie es versuchen, werde ich Strafanzeige wegen Verleumdung und Volksverhetzung gegen den gesamten Verbund erstatten. Wir haben gegen alle genug Beweismatierial in der Hand. Mitglieder aus diesem Verbund haben 24 h Zeit sich zu distanzieren und bei uns zu melden, gegen jene die sich distanzieren wird keine Strafanzeige erstattet werden.

    • Dummerweise stimmt natürlich die Möglichkeit dass man sich auch mit seinem Notebook über das Uni-Netz einloggen kann wie IG schreibt.

        • Es geht hier nicht darum, ob man aus ner Uni aus Drohungen an Tangsir geschickt hat oder nicht! Es geht lediglich um das Bild, in dem jeder sehen kann, welche Seiten aufgemacht und wie alles inszeniert ist! Dreistigkeit muss auch eine Grenze haben!

          • Ruft doch einfach mal im Rechenzentrum der Ludwig-Maximilians-Uni an und fragt was die für ein Betriebssystem und welche Browser die auf den Rechnern installiert haben.

            • Standard ist Explorer und diese Balken sind nun mal Tabs, die man aufmacht! Er wird doch schnell, nachdem Du das hier gefragt hast, einen anderen Browser suchen!

              Ich dachte, er will zumachen und es lassen weiterhin sein Gift zu sprühen, aber jetzt hat die Bande woanders ein Zuhause gefunden und kann weiter machen! Wenn wir ihn gedroht haben sollten, und aufgrund dessen musste er seinen Blog schließen, warum hat er sich in IG thronisieren lassen und sein Äffchen ist wie immer sofort unter seinen Füßen zu sehen, das zum Speichellecken da ist! Man kann selbst lesen, wie er schon ein paar Male seinen Kommentar uns schickte, in der Hoffnung, wir würden seine Grabrede hier veröffentlichen, und am Ende gibt er sich selbst einen Namen. Vulgärer geht es nicht!

              Natürlich wird solchen Kommentar nicht hier veröffentlicht. Im Iran ist eine Menge los, es sind sehr viel zu berichten, wenn man wirklich seinen Kampf führen will, bitte schön, aber woanders! Ständig an uns rumhaken und sich wiederholen! Kotzt es sie nicht sich immer wieder wiederholen!?

            • „[….]Aber ganz bestimmt kein Facebook (ganz links), kein […]“
              Tangsir schreibt in einem Kommentar zur „Abschwulrahim“-Geschichte, dass er kein Facebook benutzt.
              http://tangsir2569.wordpress.com/2011/03/27/abschwulrahim-fordert-den-kopf-von-tangsir/#comment-8769
              Warum sollte er also Facebock auf seinem Desktop haben?
              Ich habe zeitnah auf beiden Seiten mitgelesen und kann bestätigen, dass ihr zu keinem Zeitpunkt gedroht habt Tangsirs Identität preiszugeben. Eure Indizien im Fall Abschwulrahim scheinen mir jedoch leider alles andere als schlüssig.

  18. Doch, doch die sind mehr als schluessig, niemand der eine Morddrohung abgibt macht das ueber ein Rechenzentrum der UNI, der geht vielleicht in ein Internetcafe, aber ganz bestimmt arbeitet er nicht aus der UNI heraus, zumal er weiss, dass er damit seinen Studienplatz verlieren kann und dann laesst er alle Programme geoeffnet, weil er will ja enttarnt werden und unbedingt in den Knast, abgesehen davon wuerde ein studierender der LMU soetwas niemals schreiben, auch dann nicht wenn er ein Moslem waere. Die Leute dort haben andere Probleme, wie einen Yahud zu verdreschen. Und du glaubst weil er das sagt, dass er kein facebook benutzt, falsch, natuerlich benutzt er facebook.

  19. @Schwesterle

    sie fuehren ihren Kampf gegen uns, fuer die Mullahs haben sie den Arsch zu weit unten. Ihr heldenhafter Kampf wird seit Beginn dieses Jahres nur noch gegen P & P gefuehrt. Lass sie machen, fuer mich ist die Indizienkette eindeutig, die restlichen Luegen sind auch widerlegt und die Leute werden sich nicht lange fuer diese tuerkisierten Deppen interessieren. Es kann sich jeder davon ueberzeugen wie Tangsir private Dinge oeffentlich gegen mich benutzt, einschliesslich meiner Familienherkunft, wenn ihm dann noch einer von Euch vertrauen will bitteschoen.

    • @Bruderle,

      das ist die pure Armseligkeit, das ist der pure Hass, und er und seine Bande können nicht aufhören! Was nennt man das? Ist es denn nicht Stalken? Sie trachten immer noch nach Sherry und INN und ich glaub, dass wir auch einige Jahre ihr einziges Thema sein werden. Ab Montag regulär wieder hier wertvolle Artikel! 😉

      • Ich hab auch schon einen Titel fuer Montag: „Der Niedergang der Orks oder wie man durch Dummheit ins Klo faellt“. Das wird der Renner Ruhm und Ehre warten auf mich<<<hahahaha

      • Eine Zeitlang war ich selber in einem weniger angenehmen Strudel von Zorn, Wut und Hass gefangen. Es bedeutet für mich sehr viel, im hier und jetzt festen Boden unter den Füßen zu spüren. Fartâb, auf alle Fälle besitzt für mich eine kreative Frau eine faszinierendere Ausstrahlungskraft. Liebe Grüße!

        • My dear Henry, ich danke Dir für diese nette Worte. Die Ausstrahlungskraft kann auch in Form von Worten sich zeigen.

          Auch liebe Grüße 😉

  20. Ich habe mir den Mist jetzt mal angesehen den dieser peinliche Iranian German geschrieben hat! Tangsir hat selbst behauptet, dass der angebliche Islamist den Beitrag aus dem Rechenzentrum geschrieben hat. Wenn der Lügner „Mittel“ hat, Mutter, Vater, Nationalität, Alter, blabla ausfindig zu machen, dann kann er nicht unterscheiden, ob der Typ aus der Uni schreibt oder von Zuhause? Dieser Iranian German ist mit seinem Beitrag so tief in seinem eigenen Schleim ersoffen, dass man seine Ausscheidungen bis hierhin riecht! Wieso versuchen diese Leute eigentlich Tangsir als Helden hinzustellen? Was ist mit alle den anderen Islam und Regimkritiker? Was ist mit den grossen Portalen, die tatsächlich eine Gefahr werden können, weil es sich um gut besuchte Seiten handelt und nicht um so ein Blog was mit Bildern und „Musik“, die eh nur von paar rassistischen Komplexiranern gelesen werden und sonst mehr von Deutschen? Die anderen Indizien sind ausreichend genug für Eure Behauptung! Auch, dass er in jedem Beitrag in „Heldenmanier“ auftritt, zeigt klar seinen Wunsch, als Held gesehen zu werden, deshalb passt diese Lüge mit dem Erpresser sehr gut in sein Theater! Tangsir lügt wo es nur geht! Wie kanns denn sein, dass er heult, dass Parse und Parse seine Identität preisgeben und er grade deshalb mit seiner lächerlichen Bloggerei aufhören muss, aber dann ständig behauptet, dass sein Vorname nicht echt war? Er wiederspricht sich wirklich in jedem scheiss Satz! Für wie dumm hält er alle? Und wie wahrscheinlich ists denn bitte, dass ein Typ, der sich strafbar machen will wie dieser Typ mit dem Messer, soviele Dinge unbedacht lässt, so dass er identifiziert werden kann? Man kann nicht ohne illegale und zwielichtige Mittel an die Identität anderer rankommen! Falls Tangsir das gemacht hat, dann kann er allein dafür angezeigt und verurteilt werden! Wie dumm ist dieser IG eigentlich, dass er in seinem Blog schreibt, Tangsir verfügt über solcherlei Mittel? Und welche „andere Mittel“ kann denn so ein Tangsir haben, um die Identitäten anderer ausfindig zu machen? Und falls das stimmen sollte, sollte man sich wirklich fern von seinem Blog halten. Dann sind das wirklich Spione und man ist als Kommentierender und Kritiker niemals sicher von diesen Machenschaften sein! Entweder lügen die nämlich oder Tangsir hat „Mittel“ um Identitäten ausfindig zu machen! Ich gehe von Erstem aus. 😀 Punkt 4 in IG macht noch weniger Sinn, weil auf dem Bild deutlich Haarwurzeln für die fette Hand gezeigt werden, heisst es wurde rasiert. „Rassenanalytisch“, lol. Der denkt auch, der muss nur paar komische Wörter reinsetzen und man nimmt ihn ernst. Alles Schwachsinn! Und ich bin auch dafür, dass der Tangsir und die anderen angezeigt werden! Volksverhetzung und Verleumdung reichen da schon vollkommen aus! Vorallem mit Volksverhetzung und Rassismus sind die Deutschen nicht zimperlich! Also haut da rein! Kapiert haben die auch noch nicht, dass es nicht um verschiedene Meinungen von PI und Tangsir ging! Die raffen nicht dass es hier nur um die persönlichen Angriffe geht. Diese Meute ist so dumm wie sie aussieht. Sorry! Ich habe vielen Bekannten diesen Artikel weitergegeben, die haben sich alle gefreut, dass ein kleiner Hosenscheisser nicht mehr seinen Hass weiterverbreitet. Zwar sind wir uns alle darin einig, dass er niemanden erreicht hat ausser die, die sowieso so denken wie er, trotzdem gehört sowas nicht ins Netz!

  21. @Danke Arasch für deinen ausführlichen und informativen Kommentar. In der Tat! Warum fragt sich keiner, über welchen Mittel er verfügt, um die Identität anderer bloß zu stellen und mit wessen Erlaubnis, dass er dabei strafrechtlich nicht angezeigt werden kann!!!

    Glaub mir Arasch, wir schalten von vorne Kommentare von Islamisten, die voller Hass sind oder von den Türken, die ebenso giftig sind, nicht und keiner von diesen Sippen ärgert uns und droht uns, weil wir andere Ziele haben und uns mit Schimpfereien nicht abgeben! Er im Gegenteil hat bestimmt in ihren Seiten aktiv mit seinen Namen teilgenommen und sie bestimmt auch piesackt und mit einem Stock im Wespennest rumgestochert. Und somit auf sich aufmerksam gemacht und da hat er schon die Feinde, die er braucht, um sich hier als Counter Monterjihads Held darzustellen, der den Mut hatte ihnen die Stirn anzubieten und das Ganze wiederum vor der Tastatur! Also, Mann ist er hinter einer Tastatur! Er will als Märtyrer in die Geschichte der Blogger eingehen! Weißt Du wie viel iranischen Blogger wir in Iran haben, die auf ihr Todesurteil warten? Weil sie echte Männer sind, die unter diesen Umständen in Iran kämpfen und dafür den Kopf verlieren! Und dieser Zâ’er Mohammad alias Tangsir will sich in einer freien Welt mit ihnen messen! Wie lächerlich, es gibt ca. 450000 Blogger alleine in Deutschland, die über viele Themen schreiben, und er will sich so einen Namen unter diesen machen!

    In einem freien Land zu sitzen und große Töne von sich geben, von wegen er wäre Monstermassaker so und so seine Heiligkeit Tangsir! Wie du schon seinen Blog beschrieben hast, war absolut zutreffend, Funk und Munk und Monstermassaker und ein paar iranischen Schimpfwörter und ein paar Affen, die jetzt behaupten, er wäre der Guru des Kuntâjihâd!

    Es läuft genau wie bei einer Sekte!

    • Sekte ist der richtige Ausdruck und Sektenaussteiger werden auch Diffamierungen und Repressalien ausgesetzt. Die ganze Organisation ist Sektenaehnlich. Aussteigen wird nicht akzeptiert.

  22. Gut nach langem Überlegen habe ich mich entschlossen nen Kram hier über Tangsir zu posten, vielleicht interessierts wen. Vor allem weiß ich aber jetzt, dass dieser elende Hundesohn es selber lesen wird und keine Möglichkeit hat mein Text zu ändern. Ich hoffe die Autoren dieses Blogs sind erhabener und werden meinen Beiträg nicht ändern, so wie Tangkos es dauernd tat, ohne dass seine Jünger es merkten! Dieser Beitrag richtet sich neben den Adressaten in erster Linie an deutsche Leser, da Iraner eh unbelehrbar obwohl einsichtig sind.
    Zu mir: Ich bin das erste Mal hier, und war das letzte Mal im Juli 2011 auf Tangkos Lügenseite.

    Inhalt:
    1. Warum auch normale, eigentlich intelligente, nationalistische Iraner, so wie etwa die Autoren dieses Blogs, sowie diverse Autoren aus Iran-Foren, sowas wie die IRI ermöglichen (aka Standard-Mitläufertum eines Iraners)
    2. Diskussionstil mit Tangkos (Auszug) (im nächsten Kommentar)

    ad1: Ich habe nur ein einziges Mal die „Ehre“ gehabt mit Tangkos mich zu unterhalten. So wie die Unterhaltung gelaufen ist, war mir aber sofort klar mit was für einem Menschen man es hier zu tun hat, obwohl ich anfangs dachte ich sei so wie er und uns verbinde was (Islamhass, Iranertum, persische Reinsprache, Antike etc…). Es war gedacht völlig sachlich und faktisch korrekt zu bleiben, doch auf einmal wurde mein Name geändert in Arsch, Torkatazi etc etc. und plötzlich konnte man in meinem eigenen Beiträg lesen wie ich meine eigene Mutter beleidige und kein „wahrhaftiger Iraner“ bin und so weiter, obwohl ich eigentlich nur über die Besonderheiten der Architektur von Persepolis und der mittelpersischen Pahlewi-Sprache geschrieben hatte(die Sachbezogenen Argumente wurde alle entfernt! Die Kommentare sind heute nicht mehr abrufbar, die Banane hat im Nachhinein gleich alle Kommentare zu seinem fehlerhaften Beitrag gelöscht).
    Darunter gab es gleich ein Kommentar von ihm von wegen schaut her Türken sind dumm und beleidigen sich selber. Auch meine anderen Beiträge wurden schnell geändert. So weit so gut. Das Sensationelle ist aber, dass gleich seine Hunde kamen und sich über die geänderten Postings ergötzten und sich wie Schimpansen gegenseitig auf die Schulter klopften. Es waren eben Leute wie die Autoren dieses Blogs (ich meine es waren diese sogar; auf jeden Fall das ganze Programm: Herrschaften mit Arya, Pars, Parseh und so weiter im Namen). In ähnlichen Situationen sah ich Leute mit Benutzernamen, die ich aus andern Zarathustra-Foren kannte und die sehr intelligente Beiträge schrieben, sie waren eigentlich meine Freunde und Gleichgesinnte, doch hier waren sie Tangkos’s Stimmungsmache ebenso hoffnungslos verfallen und voller (sinnlosem) Hass auf gleichgesinnte Brüder – nur weil Tangkos es wollte und sie als Türken bezeichnete.

    Absolut schockiert war ich, als ich Beiträge von Bisotoon auf Tangkos Seite las, einen Mann den ich eigentlich sehr schätze, ich hatte schon früher viel von ihm gelesen gehabt (im FT-Forum), sein Wissen in Sachen Geschichte war auf hohem Niveau. Offensichtlich aber nicht seine Menschenkenntnis.

    Ich fragte mich: Wie zum Teufel kann das sein?

    Wie kann so ein Halbaffe namens Tangkos der für eig. gute Ideale steht, aber nur Parolen auskotzen kann, soviele (Im Nachhinein:pseudo-)intelligente Anhänger haben? Was zum Teufel? Diese Leute kenne ich doch!! Was machen die hier? und warum tragen sie seine Lügen mit, es ist doch offensichtlich. Für mich jedenfalls, und ich habe mich nur ein einziges Mal mit diesem Blender und Lügen und Zensurbaron „unterhalten“.

    Und da hat es bei mir Peng gemacht und als ein Iraner, der Die Revolution nicht mitgetragen hat, war mir plötzlich klar, warum es kam wie es kam.

    Meine Erklärung: Auch die nationalistischsten und belesensten Iraner sind aus Ihrer Verzweiflung heraus im Rauschzustand und können irgendwann nicht mehr klar denken und verfallen dummen Parolen.
    Irgendwann erwachen sie dann aus ihrem selbst-hineingerittenen Albtraum und jammern nur noch rum, warum ihr „Ex-Anführer“ so ein Bescheißer, Lügner, Spast und was weiß ich was war. Und sie glauben allen Ernstes wahrhaftige Menschen mit klarem Verstand könnten sie jemals wieder ernst nehmen. (Aber anscheinend gibt es doch genug Leute die genau das tun, wenn man sich die vielen Kommentare hier anschaut, das menschliche Gehirn ist einfacher gestrickt als ich dachte)

    An alle deutsche: All diese Leute, die bei Tangkos aktiv waren (und neue Blogs aufmachten) sind naive Standard-Iraner die gut im Mitlaufen sind, aber das wars auch schon. Sie sind perfekte Modelle um zu zeigen wie die iranische Rev. möglich werden konnte.

    Ich bin gespannt ob dieser Beitrag auch abgeändert wird (wie bei Tangkos). Ich appelliere an die Ehre der Blogbetreiber, ich bin für eine Diskussion zu diesem Thema bereit, allerdings nur wenn Sie nichts ändern!

    _______________
    Anmerkung: Ich gehe davon aus, dass die Autoren dieses Blogs, bei Tangkos aktiv waren(habe ich aus einem anderen Forum mitbekommen): Ich gebe zu dass ich keinen einzigen Beitrag auf dieser Seite gelesen habe, eben aus meiner Annahme und meiner Abneigung für naive Mitläufer, die ich oben beschrieben habe. Sollte dem nicht so sein so lasse ich mich gerne belehren (sachlich).
    Ich entschuldige mich für die vielen Rechtschreibfehler.
    Beitrag zu Punkt 2 folgt weiter unten.

    • Werter Reznov,
      ich danke Ihnen zunaechst fuer diesen umfangreichen Beitrag. Ein paar Dinge moechte ich erklaeren:
      1. Ihr Kommentar bei Tangkos:

      Ich darf Sie daran erinnern, dass meine Kollegin im Juli vergangenen Jahres ueberhaupt nicht bei Tangkos geschrieben hat, das kam viel spaeter. Darueber hinaus darf ich erwaehnen, dass ich erst seit kurzem den Namen Pârse trage vorher hiess ich amirkabir. War ich bei den Hunden dabei? Ich weiss es nicht.

      Ausserdem kannten wir Ihren Originalkommentar nicht, heute weiss ich, dass Tangkos Kommentare manipuliert hat. Wir tun das hier nicht, wenn es uns zu laestig oder gehaltlos ist werden Kommentare auf diesem Blog nicht freigeschalten. Wenn sie beleidigend oder propagandistisch sind koennen sie auch editiert werden, dort geben wir allerdings mit unseren Worten wieder was der Inhalt war.
      2. Bisotoon
      Bisotoon hat mich erst vor kurzem sehr enttaeuscht, diese Person ist indiskutabel, obwohl ich weiss, dass er ein sehr gutes historisches Wissen hat, ist er charakterlich eher schwach und kann nicht klar sehen.
      3. Tangsir
      Tangsir hatte einen Blog, ich kam relativ frueh zu ihm und habe fuer ihn Artikel geschrieben, der schon anders und deshalb auch faszinierend war und ich dachte, da koennte man zusammen etwas draus machen. Er hat schon politisches Geschick, im Geschichtswissen hat er grosse Maengel, trotzdem, am Anfang funktionierte es auch. Bis ich meine Alexanderreihe schrieb. Er nannte es Griechenbashing, ich nannte es Geschichtsschreibung. Obwohl er mich dort nicht zensiert hat weiss ich, dass ich seine Welt auf den Kopf gestellt habe, dann mit Nader Shah, oh Gott ein Tuerke fuer ihn obwohl ich ihn fuer einen der faehigsten iranischen Kaiser halte. Ab da begann die Zensur. Am Ende des Artikels fuegte er noch eine Phrase ein. Einen Mordaufruf fuer die Mullahs, der bereits strafrechtlich relevant gewesen waere wenn das jemand anzeigt und das unter meinem Pseudonym. Spaeter benutzen er und seine Lakaien meinen Namen um Korane und die Kaaba in die Luft zu sprengen, ohne mich zu fragen. Er kennt den saudischen Geheimdienst nicht, aber ich kenne ihn und ich weiss sie verstehen wenig Spass wenn es um die Kaaba geht. Ich habe ihn gebeten meinen Namen zu loeschen, worauf er mich gebeten hatte ihn zu lassen und ich tat ihm den Gefallen, weil ich ihm ja nie was ausschlagen konnte. In privaten Telefongespraechen war er ein netter Kerl, den jeder gerne zum Freund haben wuerde. Als Politiker ist er ein Schakal. Und nein. Es war nicht ein Rauschzustand der mich zu Tangsir fuehrte, er war die einzige Alternative, der auch Probleme angesprochen hat, die Tabu waren. Und das wars was mich und sicher einige andere angezogen hatte. Er hat Klartext geredet und anfangs war auch das Hasspotential ein geringeres wie nach meier 1 ½ jaehrigen Mitarbeit. Er hat sich selbst so fanatisiert, dass er nicht mehr klar denken konnte. Und ich? Ich wollte die Wahrheit schreiben und keine Luegenpamphlete, deshalb haben wir dann diesen Blog hier geoeffnet. In seiner Eitelkeit konnte er es nicht ertragen seinen besten Autor zu verlieren, nur einmal hat er uns verlinkt und nach 3 Monaten begannen die Luegenattacken gegen mich und meine Kollegin.

      • Vielen Dank, für Ihren Beitrag, Amirkabir. Sie scheinen vernünftig zu sein. Ich habe nicht erwartet dass sie meinen Kommentar unverändert abdrucken und dazu Stellung nehmen.

        Vielen Dank vor allem, dass sie ehrlicherweise dargestellt haben inwieweit sie und Ihre Schwester mit dem Lügenknecht zusammengearbeitet haben. Ich bin vor allem froh dass Ihre Zusammenarbeit nicht mehr von Dauer ist und sie nicht sein abfälliges Temperament geerbt haben.

        Ich hoffe sie verzeihen mir, dass ich bei meinem Standpunkt bleibe. Auch ich denke gerne in Schubladen, denn das hilft dem menschlichen Gehirn ähnliche Dinge auf ein Konzept zu abstrahieren. Daher sind Sie und Ihre Schwester für mich genau in der Schublade gelandet wo meine Eltern gelandet sind. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch – ich liebe z.B. meine Eltern über alles andere in dieser Welt!
        Aber ich will Ihnen auch im Nachhinein nicht verzeihen, dass sie so lange (über ein Jahr) gebraucht haben diesen Mann zu durchschauen, denn ich halte mir vor, dass ich es nur nach einem Gespräch geschafft habe und es deswegen andere Nichtnaive auch hätten tun können. Parallel dazu zum Vergleich: Je sehr sich meine Eltern auch beschweren und es bereuen damals für diesen Mann auf die Straße gegangen zu sein, der sie mit Unwahrheiten dazu verleitete….ich kann es ihnen einfach nicht verzeihen, denn ich hätte ihn wohl beim ersten Anblick auf einem Foto (=Mullah) durchschaut, genau wie viele viele andere es auch taten. Das naive Bild meiner Eltern konnte sich über die Jahre leider nicht aus meinem Kopf lösen. Aber ich hoffe natürlich allen Ernstes, dass nicht alle so sind, gerne will ich z.B. ab und an Ihr Blog lesen um neu zu entscheiden ob sie nur Parolen wiedergeben und befolgen oder ob sie sich in der Tat für unseren kulturellen Reichtum stark machen und Wissen verbreiten, das nicht auf Lügen, Verleugnung der eigenen Fehler und _unbegründetem_ Hass basiert.

        Ich bedanke mich.

        • Auch ich bedanke mich für Ihre Ehrlichkeit! Wissen Sie, ich habe nicht lange bei Zâ’er Mohammad alias Tangsir geblieben. Ich habe lediglich angefangen da bei ihm zu kommentieren, und ich war auch neu und wusste nicht, wie es da abläuft. Jedes Mal wenn ich einen kritischen Kommentar in der eigenen Reihe schrieb, wurde ich von ihm darauf angewiesen, dass die Kritik in der eigene Reihe nicht erlaubt ist und was sollen andere Leser von uns halten? Für mich sollte es heißen, dass wir ehrlich und sachlich kommentieren und die eigene Reihe auch kritisieren! Das war unerwünscht!

          Und mein Kollege hat seine Geschichte auch erzählt! Ich denke aber, dass Sie bei Ihrem Vergleich (mein Kollege und ich sind Ihrer Eltern ähnlich) nicht richtig verglichen haben, denn ich bin nicht so alt, wie manche denken; viele glauben und denken, dass ich eine alte Frau und von der Revolutionsgeneration bin! Nein, ich bin es nicht, im Gegenteil meine Eltern waren es, die bei dieser Revolution mitmachten und ich gehöre zu der „verbrannten Generation“! Dann auch der Vergleich, warum wir lange bei ihm blieben und mitmachten! Dieses Mitmachen ist nicht derart wie seine Bande war, im Gegenteil, ich hielt mich bei den deftigen Kommentaren zurück und beteiligte mich eher bei den geschichtlichen und gesellschaftlichen Teilen, sehr selten habe ich mich bei einer Beschimpfung beteiligt und das war auch ein Türke, der in der Tat dreist war und derbe türkischen Schimpfwörter loslegte und ich habe nur auf Türkisch ihn auf seiner Sprache als „böses Schwein“ (sorry für den Ausdruck) genannt und das mit Hilfe von Google Übersetzung! Später hieß es, ich wäre ne Türkin, die perfekt Türkisch kann! Solange ich auf Türkisch den Türken auf seinem Blog beschimpft hatte, ließ er es walten und bleiben und gut war es, aber ein paar Monate später erzählte er jedem und allen, ich wäre eine Türkin und er hätte den Beweis und das und dies und jenes!

          Mein Kollege und ich dachten in der Tat, wir könnten die Weltanschauung auf diesem Blog ändern, aber es ging nicht anders und wir kamen beide raus, aber dafür Können Sie uns nicht mit Ihren Eltern vergleichen, dass sie für Ihr Unglück bis heute verantwortlich sind und Sie ihnen nicht verzeihen können.

          Wissen Sie, am Anfang hatte ich auch lange und aggressive Diskussionen mit meinem Vater, dass hätte er mit seiner Bildung Khomeini im Mond sah und er und seinesgleichen (die ältere Generation) nicht auf die Straßen gegangen, mussten meine Generation nicht jetzt im Exil leben und ihre Kinder im Exil beibringen, dass sie Iraner sind! Ich hatte sogar eine Zeit lang keinen Kontakt zu meinem Vater, weil ich ihm nicht verzeihen konnte! Aber, irgendwann wird man zur Besinnung kommen, dass Hass nur Hass bringt und wenn ich nun mein ganzes Leben danach trachte und es meinem Vater noch übel nehme, sich nichts ändert! Denn im Iran gab es eine Mittelschicht, die zwar gebildet war, aber nicht belesen wie wir heute sind! Damals hatte keiner gewusst, dass es Târixe Tabari (Geschichte von Tabari) gab, oder was Ebne Khaldun geschrieben hatte! Heute aber, nimmt meine Generation und Ihre sich zur Aufgabe, die schwierigsten Texte der altpersischen Sprache zu lesen und zu übersetzen, denn wir wollen nicht mehr die Fehler unserer Eltern wiederholen!

          Dann gibt es einigen Iraner wie Zâ’er Mohammad alias Tangsir, die diese Geschichte nicht so gut kennen, weil ihnen an Sprachkenntnissen mangelt, und wie Sie schon erwähnt haben, mit Halbwissen versuchen sich für wahre Patrioten und Iraner zu halten und ihr Hass macht sie unsachlich und blind für die Wahrheit.

          Ich hoffe jetzt, dass Sie uns öfter besuchen, und sich überzeugen können, dass hier keine große Töne und Parolen gegeben wird und wir wirklich das Ziel haben hier etwas zu bewirken, nämlich das, was wir im Bereich „Über uns“ schon verkündet haben.

          In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein erholsames Wochenende.

        • Vielen Dank fuer Ihre Offenheit. Ich glaube dennoch, dass die Folgen dieser Irrleitung geringer sein werden als die Machtergreifung Khomeinis, daher bin ich mit dem Vergleich nicht ganz einverstanden. Die Folgen muessen wir hier alleine tragen und nicht das iranische Volk. Insofern hoffe ich dennoch auf Nachsicht. Beehren Sie uns wieder, wuerde uns freuen, wieder einmal etwas von Ihnen zu lesen.

  23. Prolog zu (2): Es ging um irgendeine Diskussion über etwas geschichtliches, wo er zu 100% eine Lüge propagierte und die vielen Unwissenden sich in den Kommentaren bei ihm bedankten, Diese Situation misfiel mir und ich entschloss mich darüber zu schrieben. Am anfagng blieb die Diskussion sachlich, nach 2 weiteren Beiträgen meinerseits wurde aber alles von mir geschriebene in Fäkalsprache abgeändert – Inklusive Benuternamen – gefolgt von weiteren Beleidigungen seinerseits „mir gerichtet“. Seine Hunde applaudierten dabei nur wie er >schlecht redete>.

    Er bezeichnete mich anfangs als einen „nicht wahrhaftigen Iraner“ weil ich nicht bereit war seine Lüge im Text stehen zu lassen. Er fragte bei mir an warum ich denn keine echte email angebe… wie ich wirklich heiße….un dich solle mich verziehen, da „Loser“ wie ich auf seiner Seite doch nichts zu suchen hätten, denn bei Ihm auf der Seite würden nur „Helden geboren“ ZITAT ENDE 😀

    Obwohl er mich nur beleidigte und mich als Türke und Araber bezeichnete (heute wissen er ist selber einer———wie krank kann man sein?) blieb ich sachlich und schrieb folgendes, was er wieder prompt durch einen Dreizeiler an Beleidigungen ersetzen lies und daraufhin wurde die Kommentarfunktion komplett geschlossen, heute kann ich die Kommentare gar nicht mehr finden, er hat sie wohl alle aus Scham gelöscht.

    So und nun ein Auszug, in unverändert Reinform, so wie ich ihm geschrieben hatte, samt aller Fehler:
    __________________________

    Bebin Tangsir jan, diese persönlichen Beleidigungen bringen eine Diskussion nicht weiter. Sie zeigen von Unreife und man verliert die Lust sich zu unterhalten. Beeindrucken tun sie niemanden. Ich will dennoch nochmal antworten:
    1. Deinen Beitrag über „Neo-Persepolis“ kannte ich nicht. Ich habe nur den ersten Absatz gelesen und in der Tat steckt da dasselbe Grundprinzip dahinter, allerdings ist dein Vorschlag wohl eher sarkastisch als ernst gemeint. Es fängt schon beim Namen an. Als ich dann noch den „Wunschort“ gesehen habe, habe ich gelacht und den Tab geschlossen. Das hast du nicht ernst gemeint. Ist wie wenn die Nasa einen Plan für ein neues Raumschiff hat und dann ein Auto aus Legobausteinen präsentiert. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.
    2. Arier-Kaste: Du hast keine Ahnung wie die Gesellschaft zu den glorreichen Zeiten aufgebaut war. Zeigt einfach nur, dass du noch unbelesen bist und ich möchte dich auch nicht erhellen.
    3. Du redest von „Wahrhaftigen Iranern“ und implizierst gleichzeitig du wärst einer. Nun gut mir ist es recht wenn jemand selbstbewusst ist. Witzig ist es natürlich genau dann, wenn man sich anders verhält….Wie sagt der Deutsche? Wasser predigen und Wein trinken? Warum ich keine gültige email eingetragen habe? Ganz einfach, weil ich dir nicht traue und nie werde. Das hat aber wenig mit Perser sein zu tun. Gegenfrage: Warum schreibst du auf einem Server, der in den USA steht? Warum umgehst du damit die Impressums-Pflicht? Warum nennst du dich immer Tangsir und nimmst nicht deinen echten Vor und Zunahmen? Warum? Du bist einfach nicht wahrhaftig genug :D….
    Die wahrhaftigen Iraner würden einem Basiji ins Gesicht spucken. Das sind weder ich noch du. „Hier werden Helden geboren“. Komm schon Tangsir, denk doch dran, dass hier auch deutsche mitlesen. Ziehe unsere Geschichte nicht weiter ins lächerliche. Iranische Helden waren alles andere als Internet Tough-Guys mit gefährlichem Halbwissen.
    Übrigens wird sich zeigen wie wahrhaftig du bist, indem du wohl meinen Comment nicht freischalten wirst. Das bedeutet mir nichts. Du hast ja als ehrenhafter, wahrhaftiger Iraner bereits im Vorfeld angekündigt meinen Namen per Zwang zu ändern. Nur zu. Ich will niemanden etwas zeigen, nur zu dir sprechen. Indem du dich so verhältst machst du dir keine Freunde und man zweifelt an deiner Glaubwürdigkeit (btw. Damit meine ich nicht mich alleine…). Ich möchte dir noch den Tipp geben nur etwas von deinem Hass abzubauen und dafür mehr (vor allem realistischer) zu denken, deine Ziele sind ja grob gesagt in Ordnung. Sonst wirst du irgendwann einfach nur feststellen, dass du viel Energie für nichts verpulvert hast. Glaub mir einfach. Ich war so wie du, vor 11-12 Jahren. Es hat nichts gebracht, das wirst du auch noch merken. Deswegen tut es für mich zwar leid, dass du momentan in dieser Phase bist, aber ich weiß es ist nicht deine Schuld. Und „wir“ müssen alle mal da durch 😀

    Ich weiß du wirst jetzt wieder alles raushauen, Arab, Tork, nicht Iraner kuftosahremar und noch mehr „gut reden“. Ich wünsche dir aber alles Gute für die Zukunft, mein Freund.

    _________________

    Ich bereue das natürlich das Wort „Freund“ benutzt zu haben, doch ich hatte bis zuletzt gehofft ihn zur Besonnenheit zu bringen. Danach besuchte ich seine Seite kein einziges mal mehr, bis gestern um sein Wimmern zu hören.
    Wie man sieht konnte man alles was ihm Missfiel in ihm selbst wiederfinden. Welch Ironie. Es ist für mich eine Schande wie solch jemand sich als „wahrhaftigen Iraner“ sehen kann. An alle Deutsche: Wir alle hier sind keine wahrhaftigen Iraner, sonst hätten wir nicht feige das Land verlassen und verschwendeten jetzt unsere Zeit solchem Mist. Wir sind alle keine wahrhaftigen Iraner sonst wären wir schon alle tot und hießen Papak Khorramdin.

    mfg

    mfG

    • Ja, das ist nicht von der Hand zu weisen, was Sie am Schluss schreiben. Das mit Neo-Persepolis, Ariertum, bluehende Algen und Einfuehrung der Spaghettischrift habe ich alles kritisiert und da habe ich mir auch Bengel-kuni alias Pesare Parsig, der Sie beleidigt hat zum Feind gemacht. Und ja, ich habe es schon gesagt, Tangsir war auf der richtigen Seite, die Methodik war eine Katastrophe, ich konnte zeitweise in sein schwarz-weissdenken etwas Farbe bringen, die aber schnell verblich.

  24. @Viktor Reznov,

    vielen Dank für Ihre ausführliche Information, denn jetzt wissen wir alle, wie die Methode von Zâ’er Mohammad alias Tangsir ist! Ein oder zweimal versuchen sachlich zu bleiben und mit dem Notwissen, was man hat, zu diskutieren, dann plötzlich die Editierung und Schimpfwörter und dann kommen seine Affen und verherrlichen seine Worte und huldigen ihn! Es war immer so! Vor kurzem hat er sogar zwei von den besten und ehrenvollen Kommentatoren von uns, die da auch kommentiert haben, auf das Schlimmste nach Bandenrutine fertig gemacht und geschimpft, und die beide sind auch Deutschen, die sich auch nicht einschüchtern ließen und sehr gut und argumentativ sich verteidigt hatten! Aber was sollen die deutschen Leser von uns halten? Sowas kennen sie nicht! Wenn ihnen etwas nicht passt, sagen sie direkt einem die Meinung und gut ist es! Aber bei uns Iranern muss man soweit gehen, dass die Knochen auch gekaut und gespuckt werden!

    Was Sie oben als Kommentar auf seiner Seite schrieben, finde ich sachlich und richtig! Warum sollen Sie dann mit Schimpfwörtern gehäuft werden! Hier bei uns begrüße ich jeden, der so wie Sie oben kommentieren kann! Ich verstehe es nicht! Durch solche Kommentare erfahren wir mehr über das gesprochene Thema! In Wahrheit kann Zâ’er Mohammad alias Tangsir nicht Leute um sich haben und riechen, die mehr als er wissen.

    Aber, so wie ich Sie hier gelesen habe, scheinen Sie mir sehr belesen zu sein und jemand, der über unsere iranische Geschichte viel weiß und wir würden einen Kommentator wie Sie gerne hier haben. Bitte schreiben Sie weiter bei uns.

  25. ArdashirParse, wenn du dich dazu entschließen solltest eine Strafanzeige zu erstatten, kann ich dir bei Details und der Durchführung behilflich sein. Es gibt einige Details zu beachten was WordPress und ihren Sitz in USA angeht. Ich habe damals für einige in Deutschland lebende „Opfer“ von Tangsir, eine Seite in seinem Blog löschen lassen. Er bekam eine Nachricht von Wirdpress und musste die Seite löschen. Und was die Identität angeht, kann ich dir auch behilflich sein. Ich kann stellvertretend meine Identität benutzen. Schreib dann bitte eine Email, die ich hier angegeben habe. Ich habe auch genug Material was für eine Strafanzeige reicht gesammelt. Die Durchführung ist etwas schwierig aber machbar.

    • Danke werter Human,

      wir werden ggf. darauf zurueck kommen. Sollte dieser Schlag nicht genuegen und dieser komische Verbund, der sich dreist Iraner nennt und eine Schande fuer mein Land darstellt, seine Hetzkampagnien gegen diesen Blog nicht unverzueglich einstellen, werde ich Strafanzeige gegen alle die sich nicht von Tangsir distanziert haben erstatten und das wird ein vernichtender Schlag gegen diese Unkultur werden. Die Ermittlungsergebnisse und den Prozessverlauf werden wir hier posten. Man unterstellt uns israelfeindlich zu sein und hetzt befreundete Blogs auf, um diesem Blog zu schaden und mundtot zu machen und hat sich jetzt einen anderen wordpressblog einer Halbkartoffel als Schlachtfeld bedient wo sich Tangsir als Maertyrer , als Sohn Kyros des Grossen feiern laesst, dieser Internetrambo. Er hat nicht nur seine Leser betrogen sondern auch seine Mitstreiter und Autoren mit fingierten Morddrohungen und manipulierten Kommentaren, wie sich gestern herausgestellt hat.
      Ich ging in sein Haus, brachte das Essen mit und dann spuckte er mir nach der Mahlzeit in den Teller, soviel zur Wahrhaftigkeit.
      Ich schaeme mich fuer diese Pseudoiraner und bitte die deutsche Leserschaft um Entschuldigung im Namen aller Iraner. Es ist ein Paradebeispiel, was passieren kann, wenn man Asylanten durchfuttert und wie sie ihre Zeit nutzen. Heute regt er sich darueber auf, wenn andere Auslaender Sozialleistungen beziehen, was ist mit ihm selbst, hat er keine Sozialleistungen in Deutschland bezogen? Soviel zur Wahrhaftigkeit solcher Nichtsnutze, die die iranische Nation in den Dreck ziehen ohne die geringsten historischen Kenntnisse zu haben.
      Nochmals danke fuer Ihre Unterstuetzung

  26. Es war nur eine Frage der Zeit bis Tangsir die Blogosphäre verlässt. Es hat mich auch nicht verwundert, dass er nicht den Mumm hatte seinen Abgang richtig zu begründen. Für mich ist die Sache ganz klar: Er konnte das Vakuum, dass Ardashire Parsig [mit deiner Erlaubnis hier der Korrekte Name Ardašir Pârse; denn ich will nicht einfach so deinen Text korrigieren 😉 Fartâb Pârse] hinterlassen hat, nicht mehr ausfüllen und war dem Blog schlicht nicht mehr gewachsen. Das er sich als Opfer und Märtyrer sehen will ist peinlich. Um ihn tut es mir gar nicht leid. Er musste einfach erkennen, dass man mit Hass und dem Herumwerfen von Fäkalien die Menschen nicht erreichen kann. Ihm blieb nur eine Schar ergebener Hyänen, die das vorgekaute von ihm immer wieder nochmal durchkauten. Er war in einer isolierten Position und der Fakt, dass er besonders stolz auf sich war mit Iranern nichts mehr zu tun zu haben, bestärkt mich in der Ansicht, dass er in seiner kleinen, sicheren und einfachen Welt vegetierte. Er war dazu auch bereit Kommentare zu verändern und sich selbst als „Feind“ zu kommentieren (richtig krank!). Was er auf seinem Blog tat war nie und nimmer Aufklärung. Für mich ist Aufklärung, wenn man die Wahrheit durch SACHLICHE Argumente versucht den Menschen nahe zu bringen und zwar auf einer aufrichtigen Basis. Bei ihm beschränkte sich das auf Diffamieren, Faekaliensprache, Monster-Massaker und Funk. Voellig ungesund. Er verhielt sich wie ein kleiner Diktator, der in seinem engen Kreis seine Meinung anderen aufdrücken wollte und wenn jemand das nicht zuließ spielte er die beleidigte Leberwurst und schimpfte wie ein unbeherrschtes Kind. Wir haben jetzt nur eines in der Blogosphaere verloren: einen kleinen Oghdei!

  27. Und übrigens: Ich finde man sollte seinen Trend “ Araber,Türke und Mongole“ als Schimpfwörter zu benutzen nicht fortführen. Man sollte diese Bezeichnung auch weiterhin als ethnische Bezeichnung verwenden. Es führt sonst zu einer vergifteten, hasserfuellten Sprache.

  28. Nachtrag:

    http://tangsir2569.wordpress.com/2011/07/18/allahist-kundigt-mord-an-einem-judischen-schuler-an/

    Schaut Euch mal die Antwort des LMU-Helpdesk an:

    Sehr geehrte(r) Tangsir Axundkosh,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Wir würden Ihnen in dieser Angelegenheit sehr gerne Weiterhelfen (P.E.:weiterhelfen schreibt man klein) und ich verstehe ihr (P.E.: ihr als Anrede schreibt man groß) Anliegen durchaus. Leider haben wir als Helpdesk nicht die nötigen Mittel um eine IP direkt einem Rechner innerhalb der Universität zu zuordnen (P.E. zuzuordnen wird zusammen geschrieben).

    Ich würde Ihnen daher empfehlen sich zunächst an das LRZ (www.lrz.de) zu wenden.
    Diese betreuen das Münchner Wissenschaftsnetz, dem unter anderem auch die LMU angschlossen ist.
    (Studenen (P.E. Studenten) und Wissenschaftler haben über das LRZ die Möglichkeit auch auserhalb (P.E. außerhalb) über VPN in das Münchner Wissenschaftnetz zu tunneln. Hierbei sollten Sie auch eine IP-Adresse innerhalb des Münchner Wissenschaftsnetz (P.E.: Wissenschaftsnetzes, Genitiv) erhalten.)
    Das LRZ sollte demnach zuminderst (P.E. zumindest) die IP-Adresse einem Bereich (Rechnerbetreibsgruppe (P.E. Rechnerbetriebsgruppe) einer Fakultät, Rechnerräume der Universitätsbibliothek, …) zuordnen können. An dieser Stelle könnte dann die Zuordnung zu einem Benutzernamen klappen.

    P.E. ist meine Korrektur.
    So, jetzt frage ich Euch: Würde man jemanden, der so viele Rechtschreib- und Grammatikfehler macht, die Kommunikation und Außendarstellung eines LMU-Helpdesk übertragen?
    Ich glaube nicht. Ich glaube eher dass das LMU-Helpdesk diese Antwort nie geschrieben hat 😉

    • Noch ein Nachtrag!!!

      Hier der letzte Absatz
      von der Antwort aus dem Rechenzentrum:

      „Ich bin mir jedoch relativ sicher, dass das LRZ Ihnen keine Daten über Nutzer herausgeben darf. Ob das LRZ von sich aus rechtliche Schritte gegen islamistische und Al-Quaida-sympathisierende Website tätigen wird, die vermutlich nicht auf Ihren Servern gehostet werden wage ich zu bezweifeln. Ich könnte mir daher vorstellen, dass Sie evtl. eine Anzeige bei der Polizei in betracht ziehen sollten.
      Ich hoffe jedoch, dass man Sie am LRZ diesbezüglich noch etwas besser beraten kann.“

      Schaut mal wie dort AL-QUAIDA geschrieben steht!
      Im deutschen Sprachraum schreibt man es so:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Al-Kaida
      http://de.wikipedia.org/wiki/Al-Qaida

      im englischen al-Qaeda, frz. Al-Qaïda, esp. Al_Qaeda (wie wird es auf persisch geschrieben in lateinischer Umschrift?)
      NIEMAND! schreibt Al-Quaida (außer das LRZ und….UND jetzt kommt es!):

      im Kommentar unter dem Artikel
      Tangsir schreibt:
      21. Juli 2011 um 07:24

      Ich werde es euch allen nochmal erklären: Der Allahist benutzt das Netzwerk Tor um seine Identität zu schützen, also ist er anhand seiner Einwahldaten hier im Blog nicht zu identifizieren. Er betreibt aber eine Al-Quaida symphatisiernde Webite und sein erstes Kommentar wurde aus der Uni Ludwig Maximilian getätigt. Das sind die Informationen die mir zur Verfügung stehen. Hinzu kommt, dass heute oder morgen noch ein Artikel über dieses Thema auf PI erscheinen wird, was noch mehr Menschen mobilisieren wird, gegen diesen Allahisten Anzeige zu erstatten.

      Eine Anzeige wurde übrigens schon vor Monaten bei der Polizei gemacht, aber diese haben nicht darauf reagiert. Bei dem aktuellen Fall haben alleine hier im Blog mehrere Leute Anzeige gestellt und sollte die Polizei auch mich zugehen kommen, werde ich ihnen die Information geben die mir zur Verfügung steht. Hier ist nichts Fake, Das was da oben steht ist der wahre Ausspruch und Geisteshaltung eines Mohammedaners im Deutschland im Jahre 2011. Und noch was zu dir “hab da ne Frage”: Bitte auf Qualität der Kommentare achten.

      Holla die Waldfee sag ich da nur!

  29. Desweiteren ist mir aufgefallen dass er die Homepage, mit der sich der angebliche Abdulrahim al-Almani (von dem ich glaube das er wirklich existiert, nur der Angriff auf T. wurde von T. inszeniert) bei ihm auf dem Blog gemeldet hat in „warmemuslimbrueder.schwul“ geändert hat.
    Soviel zur Verhöhnung von Homosexuellen!

  30. Das schlimme ist dass PI in die Sache mit reingezogen wurde, während andere Leute Anzeigen geschaltet haben, falls es mal zu wirklichen Bedrohungen kommen sollte und sich die Polizeit an diesen Hanswurst erinnert, nicht auszudenken 😦

  31. @Prinz Eugen

    Ich bedanke für für so viel Scharfsinn! Ich frage mich auch, warum damals niemandem die E-Mail von LMU-Helpdesk aufgefallen ist! Es zeigt, dass unsere Leserschaft nach diesem Vorfall wohl doch sehr genau einem auf die Finger schaut und sich auf die Suche macht, um die Richtigkeit zu prüfen!

    Ich habe sofort von der ganzen Seite bei Zâ’er Mohammad alias Tangsir Screenshot gemacht, damit er nach Deiner ausführlichen Erklärung nicht die Möglichkeit bekommt alles zu korrigieren. Und das, was Du hier erklärt hast, werde ich auch sofort als Nachtrag in den Artikel einfügen samt der Screenshots!

    Und zu der lateinischen Form des Begriffs Al-Kaida (Al-Qiada) in der persischen Sprache: Es schreibt sich so: Al-Qâ’ede! Aber, was mir auch aufgefallen ist, hat Zâ’er Mohammad alias Tangsir in seinem Kommentar vom 21. Juli 2011 um 07:24 auch den Namen genauso falsch verwendet wie der/die von LMU-Helpdesk! Existierte tatsächlich diese E-Mail, müsste er lediglich einfach den gesamten Text kopieren und in seinen Beitrag einfügen! Er brauchte also nicht alles wieder zu tippen, um dabei eine Menge Tippfehler reinzuhauen, was typisch für ihn ist!

    Sehr aufmerksam! 😉

    • Von den Fehlern abgesehen, war schon sehr auffaellig, dass er dieses angebliche Anschreiben der LMU voellig formlos gepostet hat, so dass daraus nicht hervorging, dass es tatsaechlich von der LMU stammt. Warum wohl nicht? Wie daemlich die Leser sind ist schon Wahnsinn.

      • Tja, selber (Du und ich und…) ist man da auch leider drauf reingefallen. Wer liest schon immer alle Texte gegen und kontrolliert wenn man so etwas wie Glaubwürdigkeit annimmt?

        • Naja, dass etwas nicht stimmt wusste ich damals schon und habs ihm auch gesagt, aber ich bin der Sache nicht mehr weiter nachgegangen. Und diesen Briefverkehr habe ich damals gar nicht gelesen.

          Wir wuerden so etwas nicht auf unseren Blog nehmen ohne es zu pruefen, das ist sicher.

  32. Pingback: ZDF das Lügenfernsehen | Pârse & Pârse پارسه و پارسه

  33. Eine unschöne Sache, dieser ganze Streit. Ich finde Eure Beweisführung in diesem Artikel übrigens nicht restlos überzeugend, aber letztlich muss ich schon sagen, dass Ihr vermutlich mit vielem einfach Recht habt. Bei IG muss Tangsir wieder mal auf „ethnisches Türkentum“ hinweisen, obwohl er mir gegenüber bei unserem letzten Wortwechsel sowas wie Ethnizität als total Autobahn hingestellt hat.
    Und die ganze Selbstbeweihräucherung und „großartige Sohn Kouroshs“-Schiene ist schon eher mühsam und stillos. Ich vermute, diese grossartige „Verbund“ ist eigentlich einfach eine Gruppe von Leuten, die in den typischen Mechanismen gefangen sind, wie man sie sonst eher bei Jugendlichen und ihrer Cliquenbildung findet. Tangsir ist dabei das Alphatierchen und ausserdem eine ausgesprochene Drama-Queen, die anderen müssen ihm ihre Bewunderung zollen und werden dafür mit pompösen Adjektiven und Substantiven hinter den Ohren gekrault. Es ist ja schon so, wie hier schon einige Male erwähnt, dass auf Tangsirs Blog schon seit einiger Zeit keine substantiellen Artikel mehr erschienen sind.
    Aber was solls. Letztlich gibt es wichtige und reale Gründe für solche Blogs, die abgekoppelt sind von den aufgeblähten Egos selbsternannter Helden.
    Dass ich selber auf Tangsirs Blog kommentiert habe und ihm einen recht ordentlichen Sympathiebonus gab, sowie ihn bis fast zum Schluss verteidigt habe, tut mir nicht leid. Ich habe mich dabei einfach nur an meine Massstäbe gehalten. Ich frage mich allerdings, was für Massstäbe Tangsir für sich verwendet.
    Auf Eurem Blog lese ich jedenfalls gerne und werde es auch weiterhin tun.

    • God bless you, schön Dich wieder zu lesen. Ich habe schon mal geschrieben, dass dieser Tangsirismus, den Du wieder sehr passend beschrieben hast, eher eine Sekte ist!

      Und danke, dass Du auf unsrem Blog gerne liest und kommentierst, denn wir haben immer was zu berichten.

      • Es gibt natürlich die Möglichkeit dass man sich über seinen Privatrechner ins Uni-Netz einwählen kann, das hätte man bei der Argumentation bedenken müssen, letztendlich das ganze für einen Fake zu halten hat mich allerdings der oben angesprochene Sachverhalt in Bezug auf die „Antwort“ vom Helpdesk des Rechenzentrums bewogen.

        • Im Namen von Pârse & Pârse ergeht folgendes Urteil:

          schuldig – guilti

          Urteilsbegruendung:

          Werter Prinz Eugen,

          die Summe der Indizien sind so belastend, dass daran kaum ein Zweifel bestehen kann, dass dies kein Fake von bace kuni war. Fuer uns ist die Indizienbeweiskette schluessig und ausreichend. Die Antwort vom Helpdesk des Rechenzentrums, mit in jedem Satz einen Rechtschreibfehler und ohne Briefkopf oder Signatur hat das ganze noch bekraeftigt. Ein Gestaendnis werden wir wohl nicht bekommen, doch die Indizien sind so belastend, dass dieser Fake als erwiesen gilt, dabei spielt es gar keine Rolle, ob der gefakte Abschwulrahim aus der UNI oder von Zuhause agiert haette. Auch das geoeffnete wordpress Fenster „Artikel bearbeiten“ war ein Fehler von bace kuni und viele bereits erwaehnten anderen Hinweise, die es unmoeglich machen dass es anders waere, da hilft es nichts, wenn eine Halbkartoffel, der sein Leben lang keine Hochschule von innen gesehen hat, um das Leben seines Idols rudert. Sie konnten es bisher auch nicht widerlegen, obwohl diese Arschloecher hier jeden Satz mitgelesen haben.

  34. Pingback: Iran und Syrien: Wird darüber wahrheitsgemäß berichtet? « kopten ohne grenzen

  35. Pingback: Der Superiraner mit dem Torkette-Syndrom | Aron Sperber

    • Nein sie ist nicht raus und wir haben auch seine Identitaet nicht preisgegeben und werden es auch nicht tun, das war einfach eine Luege, so wie der ganze Rest den er vo sich gibt. Der Typ ist einfach nur ein wahnsinniger Rassist, der seinem Hass auf alle Andersdenkenden freien Lauf laesst. Er ist so bloed, dass er die deutsche Nationalelf sogar als Germanen sieht, also auch einen Afrikaner, wie Boateng, einen Polen , wie Miroslav Klose und sogar einen Tuerken wie Mesud Oezil, die er doch so hasst.

      • Das der Typ nicht alle Latten aufm Zaun hat ist mir schon klar. Und ganz ehrlich ich hätte als total legitim empfunden wenn ihr seine verschissene Identität offenbart hättet. Scheiss auf Tangsir! Ich habe mir mehrer seiner Themen durchgelesen, 50 % Wahrheit 50 % Lügen, doch der Mix den er erstelt kann sogar schon fast plausieben klingen! Auf jeden Fall ist dieser „Perser“ ein verdammter Rassist durch und durch! Unverschämt und beleidigend ist er auch. ICH würde seine Identität preisgeben wenn ich sie hätte! Tangsir du Vollidiot, gib deinen verdammten Lügenblog endlich auf und nimm dir nen Strick!

      • Hass schiebt der Spinner auf jeden Fall gegen jeden Moslem, jeden Christen und definitiv jeden Araber un Türken, auf der anderen Seite ist er total Juden- und Amerikafreundlich? Tangsir noch einmal, nimm dir nen Strick und halt endlich deine Fresse!

  36. @ Tangsir. Tangsir ist absolut Moselemfeindlich, okay darf er sein warum auch nicht.

    Aber warum verhöhnt er dann schwule Moslems? Die haben auch nichts für Ihre Religion übrig und sind somit auf seiner Seite.

    Denkste, Tangsir denkt da ander, wahrscheinlich hat ihn sein Mo0slemischer Vater zu oft an den Kopf gehauen! Oder seine Christenmutter hat gesoffen als sie mit ihm schwanger war. Auf jeden Fall hat Tangsir bis heute sehr viel Scheisse gefressen… Und er hat pberlste Angst vor meinen Kommentaren weil die jeden aber auch jedes mal seine Dummheit aufdecken… Du Hund!

  37. Gib zu Tangsir, du Möchtegern Counterjihad Kämpfer! Gib zu, wie du deine Leserschaft hinters Licht geführt hast, weil es dir an guten Artikel mangelte! Weil du ständig im Mittelpunkt deines imaginären Kampfes stehen wolltest, einem Kampf hinter dem PC. Und somit hast du deine Leserschaft manipuliert, um ihre Bewunderung zu erwecken! Du hast selber geschrieben, dass du am Anfang ein Israelhasser warst und die Kanaken in Schutz genommen hast, aber irgendwann hast du dich entschieden den A-Kriecher zu spielen und jede berechtigte Kritik an Israel als Antisemitismus und Judenhass abzustempeln; du Elender, der entweder nur schwarz oder weiß sehen kann und nie gelernt hat, dass es auch eine (gesunde) Mitte geben kann. Wer nicht mit mir ist, ist mein Feind!!! Dein Blog entstand auch aus purem Hass und der Vergeltung anderen Iranern gegenüber, insbesondere INN gegenüber, auch Usern gegenüber, die vernünftig waren, weil sie nicht deine Radikalität teilen wollten und eine eigene Meinung hatten, gegenüber Menschen, die dich für deine kranken Ideen nicht ernst nehmen konnten und wollten. Und heute schließt du deinen Blog, weil du nicht in der Lage bist zu schreiben und vor allem gesund und vernünftig zu schreiben. Du und deinesgleichen landen immer im Abseits. Kein Wunder, wer nie Liebe und Zuneigung und Aufmerksamkeit bekam, tut alles, um gesehen und gehört zu werden. Ein trauriges Paradebeispiel eines Lügners. In diesem Sinne Kölle Alaaf und Helau Du Narr! Tröste dich, denn diejenigen, die du eingelullt hast, sind noch dümmer als du! Ruh in Frieden!

    Allah o Akbar! Tangsir Rahbar!

    * Quelle: Pârse&Pârse

    Hahahaha…Tangsir du wars mal Israelhasser? Hahahaha alter was bist du?
    ein 42 jähriger lediger kinderloser schwuler moslemischer Iraner? Ich mein nur das kann zu dir passen! Ja und ein Waisenkind bist du wohl auch, unerzogen hasserfüllt und voller selbstzweifel! Hahahaha gib es endlich auf Tangsir! Dein Blog ist tot! Nur 1800 monatliche Seitenimpressionen, gib es endlich auf! Das ich nicht lache man!

    Man man man der Kerl „WAR“ mal ein Israelhasser, die Betonung liegt auf „WAR“, scheisse entweder bu bist für eine Sache oder du bist dagegen!

  38. Jetzt hab ich es, Tangsir wurde ganz klar von Steffan Herre ausgekackt! Er wäre gerne ein IRaner, aber er kommt aus der Republik Fikallien und ist Jude…na dann herzlichen Glückwunsch

  39. ganz so lustig wie ihr finde ich das jetzt nicht! denn er hat ja selbst mal davon berichtet das er als 10jähriger von 2 türkischen männern sexuell missbraucht wurde… sollte das wahr sein (und davon gehe ich aus, denn wer gibt schon gerne öffentlich zu dass er als kind vergewaltigt wurde?), dann sollten wir vor diesem hintergrund einer menschlichen tragödie nicht zu streng mit ihm sein und ihn mit seiner community in ruhe lassen… höchstwahrscheinlich therapiert er sich gerade selber, und solange es bei diesem blog bleibt mit den immergleichen schreibern und den anderen die mal über den link auf pi-news zu ihm stoßen, muss man ihn nicht bei der selbsthilfe stören oder sich lustig über ihn machen. er ist nicht gefährlicher als ein kaninchen und blamiert sich aufs derbste bei denen die den hintergrund seiner vergewaltigung nicht kennen. diejenigen, die davon wissen haben mitleid und vielleicht auch ein wenig verständnis… oder würdet ihr in eurem leben z.b. noch auf schwarze klarkommen, wenn die euch -zumal noch als kind- vergewaltigt hätten??? ich denke kaum jemand!

    hahahahaha was ist der Kerl den nun? Schwulenfeindlich oder schwul. Hasst er die Juden nun oder ist er selber einer? Oder ist das einfach unser Kumpel Steffan Herre? Man weiß es nicht man weiß es nicht…

    Wenn das da oben stimmt, dann verzeihen wir dir Tangsir!

  40. Unfassbar wie ich von Tangsir geschnitten werde! Habe zu seinem Blog http://tangsir2569.wordpress.com/2014/07/17/mesut-ozil-spendet-seine-wm-siegespramie-fur-gaza/ lediglich wissen wollen ob Cristiano Ronaldo auch ein Tork ist weil er an den Gaza gespendet hat?! Deimal mehr als Özil, € 1,5 Mio.! Dann ist er ja der Meinung das die arabischen und türischen Völker ihr Gebiete räumen sollen und freimachen sollen für die vorherschenden Kulturen. Achso, dann müssen sich alle Amerikaner verpissen und die USA gehört wieder den Indianern? Und der Balkan muss von den Serben und Bosniern und und und gesäubert werden?

    Ich habe mir wirklich MÜhe gegeben und hab ihm auch in vielen Punkten sogar recht gegeben und seine Recherche gelobt, natürlich haben ich im gleichen Komentar auch die Punkte angesprochen die nicht stimmen. Und was passiert? Er beschneidet meine Kommentare, ändert diese sogar sodass es so aussieht als sei ich beleidigend und ahnliches.

    Sobald es nicht in seinem Schema passt wird es nicht freigegeben, eifach armselig! Leute glaubt diesem Typen nicht! Ich mein er ist gegen jeden und alles was nicht in sein Schema passt! Sogar islamfeindliche Iraner (ist er selber auch) werden von ihm nideregemacht, und warum? Weil sie gemäßigt sind! Was gleichtzeitig bedeutet das er nicht gemäßigt ist, was bedeutet das er sich im Endeffekt selbst bekämpfen will da er ja sooooo stak alle extremisten unterbuttert! Alles klar Tangsir, weißt du überhaput was du willst? Weißt du überhaput wovon du redest?

    @Parse+Parse. Bitte bitte bitte seid so fair und widerlegt seine Lügen. Ich weiß es kosten wirklich viel Kraft und Arbeit, aber wie soll man diese Lügen sonst verhindern ohne sich strafbar zu machen?

  41. Hi,

    sagt mal Parse+Parse könnt ihr nicht einen Blog einrichten wo es nur um die Lügen von Tangsir geht? Ich würde euch auch bei deren entlarvung helfen!

    Scheisse ich würde vieles tun damit die Welt diesen Abschaum nicht lesen muss!

  42. hahahahaha Tangsir hat angst vor Parse+Parse hahahahaha

    Er will nicht dass seine Leser diesen Artikel hier lesen hahahaha Schwutte du!

  43. Lol. Jetzt hat er einen Artikel ueber mich geschrieben! Welch eine Ehre! 🙂
    Das einzige was mir dazu einfaellt ist nur: BILD-Niveau.

    Die einzigen, lesenswerten Artikel dort sind die, welche von parse&parse verfasst wurden. Der Rest ist ueberwiegend Hasspropaganda gemischt mit geschichtlicher Unkenntnis, Verleumdung, Ignoranz, Kindergartenkacke und Selbstbestaetigungssucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s