Zusammenarbeit des iranischen Geheimdienstes mit der ägyptischen Muslimbruderschaft

Alqabas Bericht vom 03.01.2012

Alqabas Bericht vom 03.01.2012

aus dem Arabischen von Fartâb und Ardašir Pârse

Dieser Artikel wurde ins Spanische übersetzt

Die Quds-Einheit [Sepâhe Qods] der Islamischen Republik Iran arbeitet mit den Islamisten in Ägypten zusammen. Die kuwaitische Zeitung Al-Qabas hat in einem Bericht vom 03.01.2013 eine hochrangige ägyptische Sicherheitsquelle zitiert: „Die Quds-Einheit der Islamischen Republik Iran arbeitet mit den Islamisten in Ägypten bei der Kontrolle der inneren Sicherheit Ägyptens zusammen.“

Die Quelle, die nicht genannt werden wollte, sagte: „Der Kommandeur der Quds-Einheit, Brigadegeneral Qassem Suleimani [Qâsem Soleymâni] besuchte in Kairo vom 26.12.2012 bis zum 30.12.2012 den Leiter des Büros für Außenbeziehung der ägyptischen Präsidentschaft, Dr. Issam Haddad.“

Das Zusammentreffen fand in einem berühmten Kairoer Hotel unter strengster Überwachung der Sicherheitskräfte des Büros des ägyptischen Präsidenten statt. Während dieser Zeit fand eine Sicherheitssperre um das Hotel statt und den Polizeikräften des Innenministeriums waren das Betreten des Hotels untersagt und verboten, was die Wut der Zuständigen im Innenministerium zur Folge hatte.

links Issam Haddad_rechts Qassem Suleimani

links Issam Haddad_rechts Qassem Suleimani

Die Quelle sagte auch, dass die Führer der Muslimbruderschaft über diesen Besuch informiert waren, denn sie haben den Besuch Suleimanis in Kairo vorbereitet. Es ging bei diesem Gespräch zwischen beiden Seiten um die Methoden der Kontrolle der Sicherheit in Ägypten, vor allem weil Suleimani ein Experte auf diesem Gebiet ist und den iranischen Sicherheitsapparat steuert. Die Quds-Einheit ist ein Zweig der Revolutionsgarden [Sepâhe Pâsdârân], der außerhalb der Islamischen Republik Iran aktiv ist.

Pârse & Pârse: Vor kurzem wurden in den Vereinigten Arabischen Emiraten 10 Mitglieder der ägyptischen Muslimbruderschaft verhaftet, die von den ägyptischen Muslimbrüdern rekrutiert wurden. Diese 10 Mitglieder waren überall verstreut und versuchten selbst andere Ägypter, die in den VAE leben, für ihre Zellen zu rekrutieren.

Quelle: Al-Qabas

Auch informativ zu lesen: Irans Spionage Netzwerk umfasst 30.000 Menschen

Advertisements

4 Gedanken zu „Zusammenarbeit des iranischen Geheimdienstes mit der ägyptischen Muslimbruderschaft

  1. Pingback: Zusammenarbeit des iranischen Geheimdienstes mit der ägyptischen Muslimbruderschaft « kopten ohne grenzen

  2. Pingback: Cooperación de inteligencia iraní con la Hermandad Musulmana egipcia. Lo previsto a Israel le ha naido un nuevo Iran en la frontera, gracias a Obama « NUEVA EUROPA- Nueva Eurabia

  3. Pingback: Ruprecht Polenz` Märchenstunde « Tobias Raff —— Blogger Autor Publizist ——

  4. Pingback: Ruprecht Polenz`Märchenstunde « World-Media-Watch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s