Der drei-jährige hochbegabte Sherwyn Sarabi, ist Mensas neuestes Mitglied

Sherwyn Sarabi_Bildquelle ©PA_3

South Yorkshire – In Zeiten, in denen es nichts Positives aus dem Iran zu berichten gibt und man täglich mit Negativnachrichten konfrontiert wird, macht es uns Iraner stolz über einen jungen Iraner zu berichten, der seinem Land alle Ehre macht. Ein drei-jähriger Junge, iranischer Abstammung, der bis 200 zählen kann und jedes Land der Welt benennen kann, ist nun einer der jüngsten Mitglieder von Mensa.

Sherwyn Sarabi mit seiner Schulleiterin Susan Vaughey_Bildquelle ©PA_4

Sherwyn Sarabi aus Barnsley, South Yorkshire, rangiert unter den Top 1% der klügsten Menschen der Welt. Tests zeigten, dass er einen IQ von 136 hat. Seine Mutter, Amanda Sarabi, sagte, sie sei sehr stolz auf ihren begabten Sohn, den sie als „erstaunlich“ beschrieb.

Sherwyn begann im Alter von 10 Monaten zu sprechen und sprach mit 20 Monaten bereits in ganzen Sätzen. Im Alter von zwei Jahren, konnte Sherwyn lesen und rechnen bis 200, Länder, Flaggen, Planeten im Sonnensystem erkennen und benennen, und Teile des Körpers und der inneren Organe beschreiben. Frau Sarabi, 36, eine ehemalige Lehrerin, sagte, ihr Sohn könnte jedes Land der Welt auf einem Globus zeigen und deren Flagge zuordnen. Er könnte auch die Funktion der einzelnen inneren Organe erklären. Sie sagte: „Sein Allgemeinwissen ist erstaunlich. Er weiß über alles Bescheid.“

„Er ist nicht wie ein Drei-jähriger, er liest wie ein Sechs-jähriger. Er schaut keine Kinderprogramme an, sondern Nachrichten. Das Wetter ist seine Lieblingssendung, vor allem das Weltwetter. Er liebt es. Wir nehmen jeden Tag wie er kommt. Ich habe ihn noch nie zum Lernen gezwungen. Wenn er zu mir kommt und mich zu einem Thema befragt, antworte ich ihm nach meinem besten Wissen. Manchmal schlage ich nach, weil ich die Antwort nicht weiß, aber wenn ich es ihm erkläre, dann ist er glücklich. „

Frau Sarabi sagte, sie und ihr Ehemann, Davoud, 37, der bis er in einen Unfall verwickelt wurde Bauingenieurwesen studiert hatte, haben eine gute Ausbildung, aber „nichts Außergewöhnliches“. Sie sagte, „zum ersten Mal bemerkten wir Sherwyns Interesse am Lernen, als er 18 Monate alt war, aber seine Intelligenz schien uns normal, bis andere Leute darauf hingewiesen haben, wie ungewöhnlich es war.“

Nach seinem dritten Geburtstag, wurde Sherwyn von der Wechsler Pre-School auf der Primary Scale of Intelligence, auf die obersten ein Prozent der Weltbevölkerung der Intelligenz mit einem IQ von 136 eingestuft. Der normale Bereich bei Verwendung dieses IQ-Tests liegt zwischen 85 und 115, wobei der durchschnittliche IQ 100 ist.

Sherwyn ist nun der High-IQ Gesellschaft Mensa beigetreten, die nur rund 100 Mitglieder im Alter unter 10 Jahren, von 22.000 Mitgliedern in ganz Großbritannien hat.

Sherwyn Sarabi_Bildquelle ©PA_2

Sherwyn Sarabi_Bildquelle ©PA_2

Sherwyn hat auch mit der Teilnahme an der Rastrick Independent School, in Brighouse, West Yorkshire begonnen, wo ein besonderer Unterrichtsplan für ihn entworfen wurde. Frau Sarabi hofft nun auf einen Examenserfolg in einem frühen Alter, damit er zur Universität gehen kann. Sie sagte: „Sherwyn macht es brillant. Ich bin so stolz auf ihn. Ich bin froh, ihn so glücklich an der Schule zu sehen.“

John Stevenage, Chef der  British Mensa, sagte: „Mensa freut sich Sherwyn in der Gesellschaft begrüßen zu können. Als aufgewecktes Kind mit großem Potenzial, hoffen wir, wird er mit der Unterstützung des Mensa-Netzwerkes gedeihen.“

Quelle: Dailymail

3 Gedanken zu „Der drei-jährige hochbegabte Sherwyn Sarabi, ist Mensas neuestes Mitglied

  1. Ich freue mich für diesen Jungen und seine Eltern. Er macht allerdings den Eindruck anhand der Bilder, viel älter zu sein, als beschrieben und Eltern zu haben, die ihn nicht gesund ernähren.
    Was mich etwas befremdet bei einer gebildeten Familie.
    Ein so kluges Kind, welches so auf dem Sofa liegt ,mit seinen Auszeichnungen, gibt mir zu denken.
    Da sollten Eltern sich schon Gedanken machen über die Einheit von Geist und Körper,im Interesse ihres Kindes.
    Nichts für Ungut.

    • Werte Rosmarin, es gibt Kinder, die für ihr Alter unheimlich riesig aussehen und unser kleines Genie ist auch einer davon. Er wird bestimmt als Erwachsener viel größer aussehen als andere Männer in seinem Alter! Und noch etwas, es gibt auch Kinder, die aufgrund welcher Krankheiten oder nicht ausreichenden Funktionen in ihrem Körper schon im frühen Alter dick und korpulent aussehen, also nicht unbedingt ist eine falsche Ernährung der Grund für das Dick-Sein! Und ich denke auch, dass in Yorkshire eine Geburtsurkunde von diesem Genie gibt, die beweist, dass er tatsächlich 3 Jahre alt ist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s