Kartoffel – Curry Suppe mit Haram-Speck-Einlage und Knoblauch Croutons mit Koriander-Petersilienhäubchen

Kartoffel Curry Suppe

ein Rezept von Ardašir Pârse

Kartoffel – Curry Suppe mit Haram-Speck-Einlage und Knoblauch Croutons mit Koriander-Petersilienhäubchen

  (بایِ (سوپ) سیب زمینی – کاری با پیه ی خوک، سیر، نان خشکه همراه با گشنیز و شومَخ (جعفری

Bâye (suppe) sibzamini – kâri bâ piyeye xuk, sir, nânxoške hamrâh bâ gešniz va šumax (ja’fari)

____________

Zutaten für 4 Personen:

¼                     Porreestange

1                     Karotte

1                     Zwiebel

3                     Kartoffeln mittelgroß

500 ml          Fleischbrühe

200 ml         Sahne

Salz, Pfeffer, Butter, Olivenöl, Knoblauch, Kurkuma, Madras Curry, Zucker, Petersilie, geräucherter Schweinespeck, Toast (Croutons), Korianderblätter

TL = Teelöffel

EL= Esslöffel

Persische Lebensmittel die zur Zubereitung persischer Gerichte benötigt werden sind in jedem persischen Lebensmittelgeschäft erhältlich oder in online shops, wie z.b. Tali

______

Zubereitung:

Kartoffel Curry Suppe1. Zwiebel, Karotte, Porreestange und mittelgroße Kartoffeln schälen und  klein schneiden.

2. In einen Topf 1 EL Butter erhitzen und das zerkleinerte Gemüse und 2 EL Zucker hinzugeben und etwa 10 min. andünsten.

3. Salzen, Pfeffern, 3 TL Curry und 1/2 TL Kurkuma hinzufügen, gut durchrühren und mit 500 ml Fleischbrühe aufgießen und 30 min bei geschlossenem Deckel leise köcheln lassen.

4. Danach mit einem Pürierstab alles glatt rühren und 200 ml geschlagene Sahne unterheben. Deckel schließen und 10 min ruhen lassen.

5. In der Zwischenzeit in einer Pfanne 3 EL Olivenöl erhitzen und den in kleinen Scheibchen geschnittenen geräucherten Schweinespeck knusprig anbraten und beiseite stellen. 2 Toastscheiben in kleine Würfel schneiden und im ausgelassenen Fett des Schweinespecks in der Bratpfanne, zusammen mit einer feingehackten Knoblauchzehe goldbraun braten.

6. Die Suppe in die Teller geben, in die Mitte der Teller die Knoblauch-Croutons geben, darauf die Speckstreifchen und mit einem 50/50  gehackten Koriander-Petersilienhäubchen verzieren.

© Pârse & Pârse

Zubereitungszeit     1h

6 Gedanken zu „Kartoffel – Curry Suppe mit Haram-Speck-Einlage und Knoblauch Croutons mit Koriander-Petersilienhäubchen

  1. Werter Ardasir Parse,
    nach Gedichten die Kochkunst hier im Blog. Du scheinst ein echtes Multitalent zu sein. Alle Achtung!!!

    Darf man aber nicht lesen, wenn man Hunger hat. Muss super schmecken. Der Titel des Gerichts beinhaltet das Wort „haram“ in Verbindung mit Schweinespeck, so dass jetzt die Islamkritik auch die Küche Ardasirs erreicht hat.

    Aber auch richtig: Denn Muslime dürfen sich diese Köstlichkeiten leider nicht erlauben. Aber sie können ja statt Schweinespeck ja auch halal-Speck anderer Tiere, die Gott erschaffen hat, verwenden.

    Meine Meinung: Kein Geschöpf dieser Erde ist unrein. Unrein sind nur Gedanken, die aus dem Menschen herauskommen und viel Unheil anrichten können, indem diese Gedanken zu bösen Taten werden.

    • Werter Bazillus, nichts schmeckt soooo gut und lecker, wie Schweinspeck! Und ja, kein Geschöpf dieser Erde ist sinnlos erschaffen! Wenn die Muslime hier wüssten (sie wissen es ganz genau!), dass bei der Schokolade, Lakritzen, Gummi Bärchen und vieles andere die „schweinische Nebenprodukte“ eine große Rolle bei der Herstellung spielen, würden sie nie wieder diese Dinge verzehren! Sie wissen es ganz genau, trotzdem belügen sie sich mit Halal hier, Haram da! Und die Lebensmittel Hersteller hier nutzen es voll aus und bringen einfach den Stempel Halal auf die Erzeugnisse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s