Iran: Angst vor Machtkampf wegen Khameneis Erkrankung

Ayatollah Ali KhameneiTeheran – Laut einem Artikel der London Times vom 31.10.2013 wachsen in Iran Bedenken bezüglich der Gesundheit von Ayatollah Ali Khamenei, der oberste Führer des Landes, inmitten von Befürchtungen eines Machtvakuums in einem kritischen Moment für die Islamische Republik Iran.

Seit drei Wochen ist Ayatollah Khamenei, 74, Irans mächtigster Mann in der Öffentlichkeit nicht mehr gesehen worden, zuletzt am 5. Oktober bei einem Besuch der Militärakademie in Teheran.

Berichte deuten darauf hin, dass er einen Rückfall einer chronischen Krankheit erlitten hat. Er hat keinen Nachfolger ernannt. Sein Tod könnte prompt einen Machtkampf, während die Verhandlungen mit dem Westen über das iranische Atomprogramm in eine entscheidende Phase eintreten, auslösen.

Iranische Quellen berichten, dass er vor kurzem bei einem privaten Treffen zusammenbrach und in einem kleinen Krankenhaus in seinem Anwesen ärztlich behandelt wurde. Andere Quellen berichten, dass er sich zurückgezogen habe, wegen der Unruhe bezüglich des iranischen Atomprogramms und den neuen Beziehungen mit den Vereinigten Staaten. Die Besorgnis seiner Anhänger wuchs, weil er nicht mehr seine üblichen „Goodwill“-Mitteilungen an die Iraner vor der Abfahrt für die Hadsch, die Pilgerfahrt nach Mekka, vor zwei Wochen sendete.

Er blieb auch seiner jährlichen Ansprache, anlässlich des Eid al- Ghadir Festes fern, das wichtigste Datum im schiitischen Kalender. „Es scheint, dass die Krankheit schlimmer ist als wir dachten. Die Menschen haben Angst, dass dies das Ende sein könnte“, sagte ein Anhänger. Auf Facebook schrieb Hossein Rostami ein Anhänger Khameneis, der die Hardliner Website Amariyoun betreibt: „Es gibt keine guten Nachrichten von unserem Meister . . . Beten wir tief für ihn.

Diese Dissonanz endete zuletzt in widersprüchlichen Aussagen, die am Freitag den 26. Oktober abgegeben wurden. Ein Beamter berichtete, dass die 20 %ige Urananreicherung gestoppt worden war – nur um von anderen widersprochen zu werden. Khamenei kann nicht einfach unbemerkt aus den Augen verschwinden, wie einige andere Führer der Welt, denn er amtiert routinemäßig, in einem straffen Zeitplan der politischen und religiösen Veranstaltungen.

Das Gerücht, dass Khamenei lebensrettenden medizinischen Behandlungen in der Privatsphäre seines Hauses unterzogen wurde, stammt von den iranischen Quellen der unabhängigen Website DEBKAfile, das Gerücht aber, wurde von Besuchern, die ihn bei guter Gesundheit aktiv vorgefunden haben geleugnet. Sie sagten, er habe sich in die Abgeschiedenheit zurückgezogen, um in eine abschließende Bewertung und in die Endausarbeitung des trilateralen US-russisch-iranischen Abkommens, für die Lösung der Probleme des iranischen Atomprogramms, einzutauchen.

Sie fügen hinzu, dass dieses Abkommen bereits geheim vorliege. Aber die drei Staats- und Regierungschefs haben beschlossen, die Nachricht nicht zu abrupt herauszugeben. Es wird erwartet, dass Präsident Barack Obama in der dritten Woche im Dezember bekannt geben wird, dass eine erste Lösung auf dem Weg zu einer teilweisen und schrittweisen Übereinkunft erreicht wurde. Ayatollah Khamenei und Präsident Wladimir Putin planen eine endgültige Vereinbarung in Stufen bekanntzugeben, um Schock-Effekte in Teheran, sowie in anderen betroffenen Hauptstädten des Nahen Ostens, wie Jerusalem und Riad zu vermeiden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s