Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft Köln gegen Tangsir

heulen

Pârse & Pârse – Nachdem ein Asylbewerber namens Iman, alias Tangsir, Anfang bis Mitte 40, wohnhaft in Köln, meine komplette Identität preisgegeben und damit mein Leben gefährdet hat, sowie zahlreiche unqualifizierte, verleumderische und ehrabschneidende Angriffe gegen die INN Betreiberin Sherry, gegen PI News und gegen dieses Magazin Pârse & Pârse unternommen hat, desweiteren in volksverhetzerischer Art und Weise seinen Blog betreibt, sind wir zur Vorbereitung einer Strafanzeige gegen  diesen Asylanten Tangsir gezwungen und bitten um Mithilfe weiterer Geschädigter. Wir bitten Sie, über die E-mail Adresse parseundparse@gmail.com mit uns Kontakt aufzunehmen, die Identität dieses Straftäters liegt uns weitgehend vor und über einen Rechtsanwalt ermitteln wir derzeit gerade die genaue Adresse. Geschädigte können sich bei uns zur Beweissicherung melden. Der Strafantrag, den wir über einen türkischen Rechtsanwalt in Köln vorbereiten und bei der Staatsanwaltschaft Köln einreichen werden, erfolgt aus folgenden Gründen:

Die Weitergabe von personenbezogenen Daten gilt als Straftatbestand

Verletzung des Datenschutzgesetzes:

§ 44 BDSG

(1) Wer eine in § 43 Abs. 2 bezeichnete vorsätzliche Handlung gegen Entgelt oder in der Absicht, sich oder einen anderen zu bereichern oder einen anderen zu schädigen, begeht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Eine Schädigung kann auch in einer Ehrverletzung bestehen.

(2) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt. Antragsberechtigt sind der Betroffene, die verantwortliche Stelle, der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit und die Aufsichtsbehörde.

§ 43 BDSG

(2) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig

1. unbefugt personenbezogene Daten, die nicht allgemein zugänglich sind, erhebt oder verarbeitet,

2. unbefugt personenbezogene Daten, die nicht allgemein zugänglich sind, zum Abruf mittels automatisierten Verfahrens bereithält…

Urkundenfälschung § 267 StGB Verleumdung § 187 StGB, Beleidigung § 185 StGB
und üble Nachrede § 186 StGB

Volksverhetzung, Verunglimpfung von Religion und ethnischen Minderheiten

§ 130 StGB

1. Wer gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder

2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

(1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. Schriften (§ 11 Absatz 3), die zum Hass gegen eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung aufstacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordern oder ihre Menschenwürde dadurch angreifen, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,
a) verbreitet,
b) öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,
c) einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht oder
d) herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Buchstaben a bis c zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen, oder

2. eine Darbietung des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste verbreitet.

Nachdem die STraftaten in der Bundesrepublik Deutschland begangen wurden, findet auch deutsches Strafrecht Anwendung.

Wir glauben es gibt ausreichend Material um eine Verurteilung und anschliessende Abschiebung aus Deutschland zu erreichen, denn sein Blog ist ein Sammelsurium an Beweisen gegen ihn. Wir werden diesen unverschämten Kerl zur Strecke bringen, lächerlich einfach der Typ, da macht er sich über den User Bahram in einer schäbigen Art und Weise lustig und hat selbst keine Frau im Bett und sitzt auf Kosten des Steuerzahlers arbeitslos zuhause herum.

Obwohl ich doch schon einige Jahre auf dem Buckel habe, ist mir so ein charakterloser, elender, erbärmlicher Hund noch niemals untergekommen.

Advertisements

38 Gedanken zu „Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft Köln gegen Tangsir

  1. Hallo zusammen,
    es scheint sich hier um einen irren und radikalen Fanatiker zu handeln. Wie ich beobachten konnten, war er sogar den Radikalen zu radikal und diese haben ihm bereits alle den Rücken gekehrt. Wer Aufrufe zu Terroranschlägen gegen Einrichtungen in Mekka startet muss wohl ein brisantes Gewaltpotential in sich tragen. Den braucht Deutschland nicht!

  2. Hallo,
    Ich finde schon die Art wie er „normal“ schreibt sehr unangebracht. So einem Typen würde ich keine Aufmerksamkeit schenken. Er verhält sich wie eine beleidigte Leberwurst und schimpft herum wie ein Esel. Ein sehr kindliches Verhalten von ihm. Beschimpft jeden, welcher ihn kritisiert gleich mit Tork-Tâzi. Ich rate euch liebe Fartâb, Sherry und lieber Ardashir, Bahram und all die anderen nicht auf sein Niveau runter zu gehen. Ich weiss, dass er euch beleidigt hat, aber ich würde kein Strafverfahren gegen ihn einleiten, er ist es einfach nicht wert. Ihr macht euch damit nur selbst kaputt und verliert kostbare Zeit. Bevor ich eure Seite gefunden habe, war ich über seine gestolpert. Er ist ein sehr Hass erfüllter Mensch. Eure Seite ist sehr konstruktiv aufgebaut, wobei man vieles lernt und nicht einfach wütender wird, wenn man einen Artikel liest. Das Ambiente ist gut und man kann normal diskutieren und reden. Dafür bin ich dankbar.

    Liebe Grüsse
    Pedrâm

    • Lieber Pedrâm,

      vielen Dank für Deinen Beistand. Wir haben alles versucht und ihn immer wieder ignoriert und weiter gemacht mit unserer Arbeit. Aber, bis heute schießt er in unserer Richtung und wirft uns ständig Plagiate vor und das ist nicht in Ordnung! Irgendwann ist Ende mit Geduld. Manchmal muss man sich einfach rechtliche Hilfe holen und es durch die Justiz klären lassen; denn seine permanente Beschuldigungen und Vertreibungen anderer Blogger und Drohungen sind finden kein Ende, im Gegenteil eine Zunahme seines hasserfüllten Handelns. Er hat einfach eine falsche Vorstellung von der „Meinungsfreiheit“! Das muss aufhören, dafür dieser Aufruf!

      Vielen herzlichen Dank
      Liebe Grüße zurück
      Fartâb Pârse

  3. Es ist in der Tat sehr traurig, dass es jetzt doch noch dazu kommen wird. Ich hatte wirklich in der Emailkorrespondenz mit ihm versucht, genau solche Eskalationen zu verhindern. Durch euren Artikel wurde ich darauf aufmerksam, dass er in seinem Blog wieder etwas (gegen uns alle) geschrieben hat. Leider nutzt er Zeilen und Halbwahrheiten, um daraus eine abenteuerliche Suppe aus kreativer Teilpsychose und Realitätsverweigerung zu servieren, die ihm eben immer nur diese 2-3 Leser glauben, die sowieso genauso denken wie er. Leser, die sich an Schlachtfeldern erfreuen, Popcorn knabbern und „Tangsir mal machen lassen“. Sie lassen ihn für ihren Spaß seinen Kopf hinhalten, und Tangsir macht in seiner Gier nach Aufmerksamkeit mit und miemt den Clown. Statt dass seine ihm wohlgesonnenen Leser ihm sagen „Tangsir, du bist mir sympathisch, deshalb solltest du deine Formulierungen gegen Völker, Rassen, Nationen, Religionen und Privatpersonen nicht so hetzerisch und rufmordschädigend gestalten, dass man dir etwas juristisch vorwerfen könnte“, heizen sie ihn auch noch an, damit er genau das tut und sie ihren Spaß haben. Daran merkt man, wie einsam Tangsir eigentlich ist, dass nicht einmal die, die ihn gerne lesen, einen Gedanken an ihn, seine Gegenwart und Zukunft verschwenden.

    Ich hab’ den Artikel in seinem Blog vorhin kurz überflogen. In Anbetracht dessen, was ich per Email über ihn und seine Wesensart erfahren habe, verletzt er mich nicht wirklich. Mich hat eigentlich die Passage über Bahram eher gestört, weil dieser intelligente und iranliebende junge Mann einfach mitreingezogen wurde in einen persönlichen Kriegszug, mit dem er gar nichts am Hut hat. Tangsir versucht mit dieser alten Tour eure und meine Kontakte dadurch zu zerstören, dass sich ein bestehender Kontakt für Bahram und z. B. meine Bloggerbekannte als „Belastung“ darstellt. Aber auch an dieser Stelle sei Bahram noch mitgeteilt: In meinen Stats habe ich seit seiner Artikelveröffentlichung genau fünf Klicks durch seinen Blog erhalten, Bahram. Mehr sind es nicht, was mir sagt, dass er so gut wie keine Leser/innen hat. Ich weiß, dass du nicht im Traum daran denkst, dich von solchen Aktionen in die eine oder andere Richtung lenken zu lassen, aber ich wollte es dennoch mitteilen.

    Tangsir hat in 4-5 Tagen Korrespondenz mit mir ein Tauziehen veranstaltet. Er ist auf ein paar Kompromisse „halb“ eingegangen und hat immer gefordert, gebeten, gewünscht, dass ich öffentlich in seinem Blog Stellung zu seinen Plagiatvorwürfen euch gegenüber beziehe. Er hat wirklich jede erdenkliche Kraft dafür eingesetzt, dass ich euch öffentlich schlecht mache und keine Artikel von euch bei INN veröffentliche. Das habe ich natürlich nicht getan, und darauf kann er auch lange warten. Er verlegt den Konflikt auf mich, weil er Hemmungen vor Ardashir hat. Ich sollte mich von euch distanzieren, weil er das nun einmal so will. Da ich das nicht getan habe, ist ein weiterer Artikel gegen mich entstanden. So laufen die „Geschäfte“ bei Tangsir ab: „Wenn du nicht tust, was ich will, werde ich dich attackieren.“

    Seit ihr weg von Tangsir seid, ist auch kein längerer, zusammenhängender Text für Iran mehr entstanden. Die Höchstleistung war seitdem sein kleines Palästina Fläggchen mit „Fuck Palästina“ drauf. Ich glaube, das ist das eigentliche Problem, das er hat. Er kann ellenlange Kommentare im Kommentarbereich schreiben, weil man da nicht viel Wissen generieren muss, aber Artikel und Informationen in einen größeren Sinneszusammenhang zu bringen, ist etwas schwieriger ohne euch. Man muss nur seinem Hass freien Lauf lassen und Dinge über Privatpersonen erfinden, und schon ergibt sich das, was er sich so sehr wünscht: Ein wenig Aufmerksamkeit. (Ungeachtet dessen, ob es negative oder positive ist.)

    Deshalb finde ich eigentlich, dass er schon genug bestraft ist – auch wenn ich eure Entscheidung nachvollziehen kann, diesem Spuk endlich ein Ende setzen zu wollen!

    • Sherry jân, nâzaninam, vielen Dank für Dein Feedback. Wie Du schon beschrieben hast, ist es traurig, dass man auf Kosten anderer nach Aufmerksamkeit hechelt. Diesmal war Bahrâm neben Dir seine Zielscheibe, und er hätte den Stil von ihm kopiert und wertvollen Artikel sowohl bei uns als auch bei INN veröffentlicht! Die wertvolle Arbeit, die Bahrâm leistet und gutes Wissen vermittelt, sollte einer nachmachen. Ich hoffe, und bin mir sicher, dass Bahrâm sich nicht erpressen lässt und weiterhin bei uns und bei INN Artikel veröffentlichen lässt und kommentiert. Der Drang der Mitteilungsbedürftigkeit bei ihm (Tangsir) ist dermaßen groß, dass er nur aus Hass gegenüber allem und alles handelt. Dieser blinde Hass frisst ihn wie Termiten von innen.

      • Das ist natürlich totaler Unsinn. Wenn Bahram auch nur annähernd Tangsirs Stil kopiert hätte, hätten wir seine Artikel niemals auf der Frontpage vom INN Magazin veröffentlicht. Bahram hat richtig detailreiche Arbeit geleistet, hat sich unglaublich vieler Quellen bedient und sich viel Mühe gegeben. Seine Artikel sind auch sehr sehr beliebt. Vielleicht sollte ich ihm ab und zu die ganzen Redaktionsmailfeedbacks schicken! Das ist wirklich wunderbar, wie sehr seine Artikel Interesse wecken für „mehr“. Als er mit einer Reihe zu Ende war, gab es zig Anfragen, ob es noch weitere geben wird. Gerade die neue Reihe scheint noch erfolgreicher zu werden. ❤

        Und ich weiß, Fartâb, dass vor allem du ihm auch dabei hilfst, durch die vielschichtige persische Sprache zu blicken. Bahrams tolle Arbeit ist neben seiner eigenen Sorgfalt und Liebe zur iranischen Kultur auch ein Ergebnis deiner/eurer liebevollen Förderung Danke für eure Mühe(n)!

        • Nâzanin, ich nehme jedoch vor Bahrâm den Hut ab! In diesem Sinne werde ich mit Deiner Erlaubnis in naher Zukunft seine wertvollen Artikel auch hier veröffentlichen. Wir alle sorgen dafür, dass Tangsir und sein hasserfüllter Blog nicht als das Maß für Iran und Iraner gehalten werden. ❤

          • Ja, natürlich könnt ihr das machen. Je mehr gute Seiten seine Artikel veröffentlichen, desto besser. Perfekt wäre es immer in zwei Tagen Abständen zueinander. Aber darüber reden wir noch. Bahrams Artikel sind auf jeden Fall Gold wert. ❤

  4. Die Steilvorlage dafuer hat er selbst geliefert, indem er meine Identitaet offengelegt hat. Er hat viele Blogger eingeschuechtert und mit kriminellen Mitteln schon zum Schweigen gebracht.Die meisten haben sich von ihm getrennt, denn selbst den Radikalen, war er zu radikal, demokratieunfaehig und anbetungssuechtig. Aber so wie es in einer Sekte ist, ist es auch bei Tangsir, wer sich von ihm verabschiedet, weil er anders denkt, wird so schnell keine Ruhe finden. Jeder Einzelne von ihnen haette ihn dafuer belangen koennen. Niemand tut es, weil er dann seine Identitaet offenlegen muss und nicht mehr im Netz anonym bleibt. Meine Identitaet ist jetzt offengelegt, was sollte mich jetzt noch davon abhalten koennen, gegen dieses Schwein vorzugehen? Ich habe lange den Mund gehalten und ihn seine Luegen verbreiten lassen und ihn ignoriert. Jetzt hat er den Bogen ueberspannt und er wird die Konsequenzen noch schmerzlich zu spueren bekommen.

  5. Hallo Parse und Parse!

    Beim Lesen seines Blog merke ich sogar als Unbeteiligter wie die Negativität mich belastet, geschweige denn man ist er selbst und muss soviele starke und schlechte Emotionen aushalten. Das muss schon schlimm sein!
    Trotzdem ist es wirklich schandhaft, wie dieser Mensch auf andere Menschen einschlägt. Das habe ich so noch nie erlebt zumindest nicht für Belange, die man ganz gut ohne zwielichtige Mittel lösen muss.
    Insofern verständlich, wie Sie nun vorgehen werden! Ich lese Sie sehr gerne und habe Ihren Blog auch anderen weiterempfohlen!

    Mit besten Grüßen!
    Saman P.

    • Willkommen @Saman P. und danke für Ihr Feedback. Leider wie schon mein Kollege erwähnt hat, hat er auch einen unseren guten Blogger im spanischen Raum massiv erpresst und gedroht. Der Blog „Kopten ohne Grenzen“ hat er auch in den Dreck gezogen. Die Seite PI und einen der Betreiber der Seite „Reconqistador Eorupa“ auch! Jetzt ist aber Schluss.

      Lesen Sie und empfehlen Sie uns weiter. Wir klären auf und haben es auch nicht nötig aus Mangel an Wissen und Sprache dauernd andere Blogger und Internetseiten zu attackieren und sie zu erpressen.

      Auch mit besten Grüßen

  6. Da hilft nur Ignorieren oder Stoppen! Noch schlimmer als seine Blogartikel finde ich wie er in den Kommentaren mit Andersdenken rumspringt!
    Die Welt braucht soviel Hass nicht!
    Anfangs dachte ich, er führt einen kritischen Blog mal was anderes, aber schon nach kurzer Zeit war mir die Laune vergangen, das war ja nur noch ein persönliches Schlachtfeld! Das ist jetzt schon Jahre her. Ich bin dann zu Euch gewechselt, weil die Blogartikel auch viel hochwertiger sind und eine Aussage haben.

    LG

    • Vielen Dank @MDegah für Dein Feedback. Wir haben schon ihn über längere Zeit ignoriert und er hatte auch aufgegeben, als mein Kollege schon die Warnung, gegen ihn rechtlichen Schritte einzuleiten, herausgegeben hatte! Dann hatte er alles richtig dramatisiert und seinen Abgang als einen Märtyrer gefeiert und es gab Ruhe; bis er wieder von seinem widerlichen Loch rausgekrochen anfing wieder zu sticheln und zu beißen! Er hatte die Warnung nicht ernst genommen!

      Es freut mich jedoch, dass du zu uns gewechselt hast und uns weiter liest.

      LG

  7. Ich danke euch vielmals fuer euer Poshtibaani! Ihr koennt euch absolut sicher sein, dass ich euch in dieser Angelegenheit und auch sonst unterstuetze.

    Ich finde auch, dass es langsam mit seiner Wenigkeit reicht! Es vergeht keinen Tag, an dem er gegen parse&parse und INN, bzw. einigen ihrer Stammuser, auf uebelste Weise hetzt und giftigen Hass verbreitet! Sein Hass richtete sich auf mich, weil ich in diesem Blog vermerkt habe, dass er wieder in die Blogosphaere eingestiegen ist und wieder dabei ist, seinen Hass in die Welt zu tragen. Aber was solls: ich sag mir, wenn du die Zielscheibe eines Tangsir Hetzartikel bist, hast du etwas richtig gemacht!

    Und ja es stimmt: seitdem Fartaab-e und Ardashir-e geraami die Zusammenarbeit mit seinem Blog gekuendigt haben, werden dort seitdem keine lesenswerten, informativen Artikel mehr erstellt. Die Mehrheit seiner Artikel kann man zusammenfassen als Verleumdung, Hasserklaerung, Diskreditierung und „Fuck Islam“ Fuck Mohamed; „Fuck Palaestina blabla.. Es lebe die iranische Wiedergeburt..“. Da ist nichts substanzielles dahiner. Er ist und bleibt ein kleiner „Bad-Dahan“, der bei jeder Gelegenheit jemanden, der nicht seiner Meinung ist, aufs uebelste beschimpft. Er scheut nicht mal davor, die Kommentare von Usern auf seinem Blog zu veraendern. In manchen Faellen manipuliert er die Kommentare so, dass die User sich selbst beleidigen! Ich finde das einfach nur krank! Der Tangsir hat sich eine eigene Gedankenwelt kreiert, in dem er der wahre Iraner ist und nur er die Deutungshoheit ueber iranische Identitaet besiztt. So werden dann alle, die er nicht mag, zu Nicht-Iranern gemacht: meistens eben dann zu Tuerken und Mongolen. Letzteres hat mich an ihm auch am meisten gestoert, naemlich, dass er willkuerlich ein Katalog von Eigenschaften (Doppelmoral, Niedertraechtigkeit…) an ein Volkstum (hier: Tuerkentum) gebunden hat und er dieses Konzept dann als unumstoessliche Wahrheit verkauft! Ich finde das absolut volksverhetzend und rassistisch!

    Kaum zu glauben, dass Tangsir in seinen Vierzigern liegt. Mal ehrlich, von seinem Schreibstil und seiner Gedankenwelt her, habe ich ihn mir als jemanden vorgestellt, der zwischen 25 und 30 Jahre alt ist. Von jemanden in den Vierzigern erwarte ich viel mehr gedankliche Reife und Nuechternheit…

    @Fartaab-jaan,
    Ich wollte dir in Kuerze schreiben, dass ich damit einverstanden bin, dass meine beiden Artikelreihen auf INN in diesem Blog uebernommen werden koennen! Ich wollte dich auch fragen, ob du eventuell bereit waerest, meine beiden Artikelreihen ins persische zu uebersetzen (moeglichst purpersisch natuerlich :-)). Denn dann koennte ich es auch Iranern in Iran schicken und so den Kreis vergroessern, der meine Artikel liest.

    @Sherry-jaan
    Jetzt bin ich interessiert. Kannst du mir bitte einige von diesen Redaktionemails mir zusenden. Ich moechte naemlich mal aus Unteresse sehen, wie das Feedback von fremden Leuten ist. 🙂
    Und dass Tangsir behauptet hat, dass ich seinen Style nachaeffe, ist sowas von laecherlich! Ich persoenlich sehe keine Gemeinsamkeit zwischen meinen und seinen Artikel. Ich bemuehe mich einfach nur die iranische Mythologie so umfassend wie praegnant mithilfe von Quellen fuer interessierten Iranern und Nicht-Iranern zu beschreiben. Tangsir jedoch benutzt jedes seiner Artikel NUR als Sprungbett fuer seinen Hass gegen Islam, Muslime, Tuerken etc. Seine Artikel, sind mit Verlaub, auch nicht gruendlich recherchiert.

    @An Alle
    Wir werden nicht zulassen, dass dieser schoene Blog von Typen wie Tangsir Schaden nehmen!

    P.S: Dem Tangsir habe ich noch in einem Kommentar gesagt, dass er mit seinem Islam- und Moslem-Hass keine reale Basis in Iran besitzt, egal wie er sich das einredet. Es ist nun mal Fakt, dass viele Iraner Moslems sind un der Islam eine herrschende Realitaet ist. Mit seinem radikalen Hass wuerde er die iranischen Moslems nicht zur Ent-Islamisierung fuehren, sondern zu einem radikaleren Festhalten am Islam!
    Meiner Meinung nach, muss man zusammen mit den iranischen Moslems fuer einen besseren Iran kaempfen. Was nuetzt es denn, wenn man sich von der Mehrheit der Iraner distanziert, NUR weil sie Moslems sind? Wenn Tangsir erwartet, dass Iran vollstaendig vom Islam befreit wird und sich dann Iran zum Guten bessern kann, dann kann er sehr laaange warten. Man sollte mit seiner gedanklichen Position eine Basis in der iranischen Gesellschaft besizten. Viele Iraner, obwohl sie glauebige Moslems sind, sind mit der herrschenden Islamischen Republik zutiefst unzufrieden und spueren selbst Zorn gegenueber diese Regierung: da ist ein Ansatzpunkt! Da ist ein Konsesn ,mit dem man weiterarbeiten kann!

    Fuer Tangsir ist es jedoch zu spaet. Er ist bereits vierzig und in seiner gedanklichen Haltung sehr unflexibel mit null Selbstreflexion. Er gehoert zu der Spezies der Exil-Iraner, die man oft als fossil bezeichnet.

    Ruzetun xosh!

    lg Bahram

    • Das mache ich auf jeden Fall, Bahram jan. Sobald ich etwas Zeit habe, kopiere ich dir die schönsten Mails zusammen und schicke sie dir. Für die nächsten Male wäre es sogar nicht schlecht, wenn du dir eine eigene Email-Adresse einrichtest nur für Feedbackmails. Die Adresse könnte man dann unter deine Artikel setzen.

  8. Liebe Sherry!
    Tangsir hat wieder in einem neuen Artikel gegen Dich gehetzt und ein Foto veröffentlicht.
    Du solltest Dich wehren!
    Ich kann Dir auch gerne einen guten Anwalt empfehlen, der auf sowas spezialisiert ist. Dieser Anwalt ist mein Mann und er wird es sehr gründlich und auch kostenfrei machen! Als Dank für Eure ehrenamtliche Arbeit bei INN!
    Ich werde Dich jetzt kontaktieren und alles weitere besprechen wir dann!
    Lass Dir das nicht gefallen!! Das ist unterstes und widerlichstes Niveau! Er ist schlimmer als jeder Islamist, weil der ist schon so obwohl er nichts zu sagen hat und keine Macht hat!

    LG

    • Liebe MDegah,

      für jemanden, der das zum ersten Mal so liest, muss es schockierend sein, ich weiß. Aber mich schockiert das nicht, ich habe es nicht anders erwartet. Mir war klar, dass sobald ich nicht tue, was er will, er mich als Zielscheibe nutzen wird.

      Dennoch hat Tangsir nun ein Foto von mir veröffentlicht, das es im Netz nicht mehr gibt. Es ist nicht auf WordPress veröffentlicht, es gibt für ihn also keine Entschuldigung mehr, warum er es veröffentlichen darf. Screenshots sind dazu im Kasten.

      Ja, kontaktiere mich ruhig. Ich würde mich gerne beraten lassen, wobei es eigentlich nicht nötig ist, denn so, wie ich Ardashir kenne, wird er durch seine (Sammel)klage alles rausholen und vielleicht sogar noch mehr. Trotzdem interessiere ich mich für euer Angebot. Danke für eure Unterstützung. Manchmal denke ich mir, es lohnt sich doch, sich für etwas einzusetzen.

      Bis bald! 🙂

  9. edited by Ardašir Pârse

    Vollidioten mit der IP Adresse 192.0.81.50 , die meine Artikel stehlen und fremdes Bildmaterial illegal missbrauchen, duerfen bei uns nichts verlinken!

  10. Hallo Parse und Parse,
    ich habe Euren Blog damals durch INN gefunden. Ich interessiere mich für Iran und seine Kulturgeschichte; auch die aktuelle politische Situation verfolge ich, weil ich vorhabe im Frühling 2015 eine Reise dorthin zu wagen. Da die deutschen Medien jedoch nichts brauchbares bieten, bin ich hier gelandet und lese seit über einem Jahr still mit.
    Den Konflikt mit dem anderen Blog habe ich natürlich auch eher unfreiwillig mitbekommen. Ich war bestürzt darüber, welche kriminellen Geschosse hochgefahren worden sind. Der Knackpunkt für mich war dann, als der Blogbetreiber seine Leser für dumm verkaufen wollte und sich als Held darstellte.
    Den Screenshot mit der Hand, die ein Messer hielt mitten im Rechenzentrum einer Universität sagt Euch bestimmt nochwas!
    Ich habe verfolgt was in Tangsirs Blog gerade wieder vor sich geht. Ich hätte gerne etwas dazu geschrieben, aber er veröffentlicht IPs und verändert die Kommentare seiner Kritiker, das wollte ich mir nun wirklich ersparen. Jedenfalls, seit Eurer Anzeige schreibt er plötzlich freundlicher über Moslems und Türken. Wenn das kein Zeichen von Angst ist, weiß ich auch nicht.
    Was mich sehr abstößt ist dieses doppelmoralische und sehr heuchlerische Verhalten.
    Ich weiß nicht, ob Ihr noch in sein Blog reinschaut oder nicht, aber versucht grade krampfhaft sein vorheriges rassistisches und hetzerisches Verhalten zu relativieren!
    Tangsir hält seine Leser für dumm, das merkt man schon daran, dass er sich beim Lügen nur wenig Mühe gibt. Andererseits sind die, die ihn gerne verfolgen und ihm Recht geben sowieso nicht auf der Suche nach Wahrheit, sondern auf der Suche nach verbalisiertem Hass! (Und dumm sind sie sowieso!)

    Dieser Krieg ist sowieso unter Eurer Würde. Eure Arbeit ist 1A. Auch dass die Betreiberin von INN solche Attacken zu hören kriegt ist nur ein Zeichen von Neid und Missgunst.
    Man kann mit Würde und Stolz untergehen und eine Niederlage annehmen oder man kann beim Untergehen noch gegen den Wind pinkeln und sich selbst besudeln. Letzteres gilt leider für diese aberwitzige Figur Tangsir.
    Viel Erfolg noch weiter für Euren Blog!

    MfG
    Gretchens Frage

    • Vielen Dank @Gretchens Frage für Dein Feedback. Es freut mich, dass es auch Dir aufgefallen ist, wie er seit des Aufrufs unseres Blogs, jetzt versucht alles mit ein oder zwei Artikel über Araber und Muslime, die auch in der israelischen Armee dienen und türkischen Frauen, die sich gegen die Rückständigkeit der türkischen Regierung zur Wehr setzen, unterm Teppich zu kehren und alles zu verharmlosen, aber sein Blog ist voller Hass und Diffamierung und Hetze! Die Leser, die zwischen den Zeilen lesen, die kann man nicht für dumm verkaufen, wie sein eigenes kleines Publikum! Leider hast Du Recht, er hat mehrmals IP Adressen freigegeben und Kommentare umgeändert! Das ist auch ein Verstoß und Vertrauensbruch, denn er hatte und hat immer noch die Wahl solche Kommentare von vorne nicht freizuschalten und sie zu löschen!

      Ich danke Dir für Dein Interesse an unseren Blog und hoffe, dass Du uns weiter liest und empfiehlst. Dankeschön.

  11. Ich wünsche euch von vom Herzen viel Erfolg diesen Tork zurück nach Hause (Iran) zu schicken. Solche Hetzköpfe, die das Gastland so sehr beleidigen haben hier nix zu suchen.

    • Hoert bitte auf die iranische Bezeichnung „Tork“ im Sinne von Tangsirs kranker Ideologie zu verwenden . Es reicht vollkommen aus, wenn man Tangsir schlicht als einen verbitterten, hasserfuellten und rassistischen Menschen bezeichnet.

      • Ich finde, du hast Recht! Wir haben im Iran viele Torks (damit sind vor allem die Azaris genannt), und man sollte dieses Wort nicht als Entwertung nutzen, auch wenn es ZendebadEslam Tangsir wohl nur in gleicher Münze heimzahlen wollte!

        • Ob wir es wollen oder nicht, die türkischsprachigen Völker haben im Laufe der Jahrhunderten ein Zuhause in Iran gefunden und bezeichnen sich als Iraner! Eine andere Sprache oder einen anderen Dialekt innerhalb eines Landes zu sprechen, macht aus einem kein Fremder! Ich spreche hier Deutsch, bewahre aber auch meine Muttersprache, bin jedoch in diesem Land und als Deutsche!

  12. Nur eine Information zum Wort „Tork“. „Tork“ ist ein sehr ausgedehnter und undurchsichtiger Begriff. Es kommt drauf an welchen „Tork“ man in dem Sinne meint. Es gibt im Iran Azeri-, Torkamani- und Uzbaki-Torken. Meistens meint man, aber die Azeri-Torken damit, Eine Studie von Dr. Maziar Ashrafian Bonab hat jedoch gezeigt, dass die iranischen Azeri die gleichen Gene besitzen wie die indo-europäischen Iraner. Das heisst, dass nur die Sprache übernommen wurde. Darüber werde ich, wenn ich neben meinem Studium Zeit finde, berichten. Sehen kann man das auf http://www.eutopospersia.com. Sorry Pârse&Pârse für die indirekte Werbung.

    Dorud
    Pedrâm

    • Die Azeris sind keine reine Iranische Volksgruppe, die mal einfach so die Sprache der Türkischen Migranten in Azerbaijan angenommen hat. Es gab eine fortwährende Vermischung zwischen der einheimischen Bevölkerung von Azerbaijan und den Oghuz Türken. Das Ergebnis sind heute die Azeris, wobei sich die Sprache der Oghusen durchsetzen konnte. Dasselbe gilt für die Türken, die ebenfalls eine Mischung zwischen den Ureinwohnern Anatoliens und den eingewanderten Oghuz Türken darstellen.

  13. @ Iman aus Koeln, alias bacce kuni, alias Tangsir

    Du Arschloch kaust die selbe Scheisse weiter, vollgespickt mit Luegen in Deinem Diebesmagazin, wo alles was brauchbar ist von mir gestohlen ist. Du bist so bloed, dass Du noch dumm nach Beweisen dafuer fragst, wann und wo Du meine Identitaet offengelegt haettest. Du Arschloch, Du dummes, lies Deinen Blog!!!

    Oder kotzt Du selbst, Du selbsternannter Perser, wenn Du Deine Luegen liest, die Du ueber jeden verbreitest, den Du glaubst vernichten zu muessen. Eines kann ich Dir prophezeien, Du wirst nur Dich selbst vernichten. Und uebrigens bist Du derjenige der ethnische Saeuberungen propagiert und ein tuerkenfreies Iran fordert. Die ethnische Saeuberung, ist naemlich eine Konsequenz die sich aus Deinem Blog mit Deinem Tuerken- und Moselmhass zwangslaeufig ergibt. Du bist eine Schande fuer Iran und ich schaeme mich fuer dieses Affentheater, das Du hier veranstaltest.

    Du hast x-Mal jetzt bewiesen, dass Du vom Urheberrecht keine Ahnung hast, weil Du einfach keine Bildung hast, das zeigt auch die Ausdrucksweise in Deinen Pamphleten. Du bist von einer sozial niederen Herkunft und das zeigst Du oeffentlich jeden Tag, darueber hinaus hast Du kein Benehmen einer Frau gegenueber. Deshalb wirst Du auch weiter allein bleiben. Du bist ein Opfer Deiner Erziehung und Herkunft, aber auch Deines Status. Du hast genau die Eigenschaften, die Du verurteilst, deshalb ist Dein Blog jetzt tot und lebt nur noch von Deinen grossen Luegen, gegen andere Iraner, die allgemein nur noch der Belustigung dienen. Du bist ein Faker, ein Papierclown, der alles stellt und mit kuehnen Behauptungen und widerspruechlichem Sachvortrag glaubt, man muesse eine Luege nur oft genug widerholen, damit sie zur Wahrheit wird. Niemand interessiert was Du zu sagen hast. Die Leute wollen informiert werden und nicht mit Muell zugeschissen werden, wie in Deinem Blog. „Es lebe die grossartige iranische Wiedergeburt“, weil drei Tuerkinnen, die Du ja sonst so verachtest, lachen. Laecherlich bist Du. Parolen und nichts als billige Parolen hast Du zu bieten. Du hast nicht das geringste historische Wissen ueber Iran. Ich verfuege hier ueber eine riesen Bibliothek in meinem Buero, in denen viele Werke stehen, die es heute gar nicht mehr zu kaufen gibt, weil sie nicht mehr verlegt werden und das ueberigens in mehreren Sprachen.

    Meine Kollegin und ich sind eine der wenigen, die ueber so massive Literatur verfuegen und auch die Sprachen dazu beherrschen, weil wir waren naemlich in einer Schule im Gegensatz zu Dir, Du Analphabet.

    • Dem ist nicht zu helfen. Sogar wenn man mit ihm normal redet, wirft er dir tausend Sachen um die Ohren. Jemand, der nicht argumentieren kann und dazu noch sehr beleidigend wird, ist unerzogen und hat womöglich keine Freunde. Eine soziale Interaktion mit Menschen wie Tangsir ist unmöglich. So verhält sich kein vernünftiger und normaler Mensch. Mit „Koskesh“, „Kosxol“, „Tork“ oder „Bisavâd“ kommt man im Leben nicht weit. Seine Redensart gleicht dem eines 16 jährigen Gangsters. Kaum zu glauben, dass er etwa doppelt so alt ist, wie ich.
      Ich kann mir gut vorstellen warum er so geworden ist. Ich weiss ja nicht wie lange er im Iran gelebt hat, aber warum er da raus wollte, ist ziemlich klar. Er wurde schlicht und einfach wegen seiner sexuellen Orientierung nicht akzeptiert und womöglich auch diskriminiert. Denn als Homosexueller hat man’s nicht leicht im Iran. Ardashir, nur aus Gründen des Respekts gegenüber Schwulen solltest du das Schimpfwort „bache kuni“ unterlassen. Ich bin Hetero, aber finde es nicht ok jemanden wegen seiner sexuellen Orientierung zu beleidigen. Ich kann mir den Hass, den Tangsir in sich trägt durch aus vorstellen. Jedoch kann ich es nicht gutheissen , dass jemand wegen dem, jeden misstraut und übelst beleidigt, der nicht die gleiche aggressive Meinung vertritt wie er. Er führt fadenlose Diskussionen und widerspricht sich mehrmals. Seine Ideologie hat sich während 4 Jahren mehrmals geändert. Einmal war er gegen den Islam , dann wieder für und wieder dagegen. Er teilt die Ideologie der NPD, obwohl er uns allen vorwirft Antisemiten zu sein. Schwachsinniger geht’s kaum. Ich habe schon einige Israel-freundliche Artikel hier in Pârse&Pârse gesehen. Ich teile diese Meinung nicht immer. Bin aber weder Pro-Israel noch Pro-Hamas. Frieden ist das einzige, was ich will. Dieser Tangsir redet aber nur um den heissen Brei herum, zitiert mich falsch, löscht meine objektiven Antworten damit er besser dasteht und von Urheberrecht hat er keinen blassen Schimmer. Er schreibt zwar, dass er Iranistik studiert hat/ studieren wollte (2 Semester), aber ich als Abitur-Absolvent musste ihm die grundsätzlichen Dinge erklären. Wie um Gottes Namen geht das?
      Seine Vorgehensweise Artikel zu schreiben, ist schlampig. Er meint der Sinn des Artikelschreibens bestehe darin eine eigene erfundene Ideologie zu haben und diese dann nieder zuschreiben. Nein du Gagul, du musst recherchieren und Fakten sammeln. Sei es aus Büchern, aus vertraulichen Internetquellen oder persönliche Interviews. Pârse&Pârse sollte dir ein Vorbild sein, denn die sind mindestens seriös und erfinden nicht irgendeinen Quatsch.
      Auch wir sind dem Islam gegenüber antagonistisch und kritisch eingestellt, werfen jedoch nicht jeden Menschen, der uns nicht in den Kram passt in einem Tork-Islamisten-Topf.
      Seine Anhänger meinen dann auch noch ich wäre so dumm und würde nicht verstehen, welche blödsinnige Bedeutung „Âqâ mohandes“ oder „Âqâ doktor“ hätte.
      Die reden nur „Chert o pert“

      Könnt ihr ihn nicht einfach bei wordpress.com melden, damit sie seine Seite löschen? Er besitzt ja keine eigene Domain, deshalb gehört die Seite ja indirekt wordpress.

      Gruss

      • Warum Tangsir uns so hasst

        Die letzten Tage habe ich nachgedacht, weshalb Tangsir uns so hasst, ich dachte an die Zeit zurück als Fartab und ich diesen Blog eröffnet hatten und da fiel mir ein, weshalb er uns hasst.

        Es war nicht der Grund, dass meine Kollegin und ich einen Blog eröffnet haben, er hat anfangs sogar Werbung für uns gemacht und auch Artikel übernommen. Wir haben diesen Blog gemeinsam eröffnet, weil wir auch über die Dinge schreiben wollten, die in Tangsirs Blog einfach nicht gepasst haben. Aber als Sherry bei uns schreiben durfte, hat er begonnen uns zu attackieren. Er beschwerte sich darüber auch bei mir und protestierte dagegen. Ich aber sah keine Veranlassung dies nicht zu tun, ich hatte nichts gegen sie und für die Dummheit einzelner User im INN Forum konnte sie nun wirklich nichts. Er hatte schon damals, als ich zu ihm stieß, einen unglaublichen Hass auf INN, den er mit seinen damaligen Mitstreitern geteilt hatte, sie waren alle einmal auf INN und schrieben in jenem Forum und hatten es verlassen. Ich kam zu ihm zu einer Zeit, als auch ich das INN Forum verlassen hatte und er bot mir eine Plattform in seinem Blog, Artikel zu schreiben. Zusammen waren wir sehr erfolgreich, wie oft waren wir in den wordpress-charts unter den 10 meist gelesenen Blogs? Wie oft wurden meine Artikel in andere Sprachen übersetzt? Und wie oft in andere Blogs und namhaften Internetseiten übernommen? Ich war nicht wegen den Betreibern bei INN weggegangen und ich hegte auch keinen Groll gegen sie. Das hat mich von Tangsir grundlegend unterschieden. Ich sehnte mich zurück, nach den interessanten Diskussionen, an jenen Tagen und Nächten, mit Fartab, Bisotoon, Hormos, Eran und Papak. Sie waren diejenigen, die mich dazu gebracht hatten, immer weiter in die iranische Geschichte vorzudringen, sie hatten mich befruchtet, aber sie waren alle mehr oder weniger gegangen, aus ganz unterschiedlichen Gründen. Übrig blieben User wie Samad Agha, dieser Stalker, und ein paar andere bacche Moslems, von denen einer dümmer als der andere war. So bin auch ich gegangen. Ich habe keine Veranlassung gesehen, dass Sherry bei uns nicht schreiben dürfte, aber für Tangsir war das Verrat. Mir war das damals gar nicht bewusst, aber heute weiß ich warum er mich so hasst. In seinen Augen war ich illoyal und von da an attackierte er diesen Blog und degradierte uns zum Tork. Er löschte uns aus dem Blogroll und begann Artikel gegen diesen Blog zu schreiben, diffamierte uns, unterstellte uns Plagiate und Geschichtsrevision. Ich forderte ihn dann auf, alle meine Artikel auf seiner Seite zu löschen, was er auch zunächst getan hatte, um sie dann wieder auf seine Seite zu nehmen und den wahren Autor Amirkabir löschte und dann als sein Eigentum ansah. Auch den Artikel „Weshalb der persische Golf kein arabischer ist“ ist ein klassisches Beispiel: obwohl dieser Artikel nachweislich meiner Kollegin Fartab gehörte und ich die Erlaubnis hatte ihn zu bearbeiten und neu mit Angabe der Quellen zu veröffentlichen, beansprucht er den Artikel heute für sich. Dieser Artikel schmückt heute immer noch seine Seite, aber die wahren Autoren meine Kollegin und ich, hat er als Verfasser gelöscht. Dann bemerkte er, wie wertvoll meine Artikel waren und welche Leere an Information nach der Löschung dieser Artikel auf seinem Blog herrschte und behauptete, sie würden alle ihm gehören, weil er das eine oder andere Bild in die Artikel eingefügt hatte, Tork & Tork sind Diebe behauptet er heute, da frag ich mich, wer der Dieb ist. Sein einziges Ziel, seit jenem Tag, als Sherry hier geschrieben hatte das er mit Vehemenz verfolgt war: Die Vernichtung dieser Internetseite. Er bedrohte andere Blogger aus der Bloggerszene, die unsere Artikel weiter veröffentlicht haben, erklärte Politically Incorrect zum Feind, weil sie sich nicht bedrohen ließen und unsere Artikel weiter auf die Frontpage brachten und hat vielen mit seiner Art und Weise, Krieg gegen uns zu führen, vor den Kopf gestoßen. Manche konnte er einschüchtern, andere sahen das nüchterner und sahen die hohe Qualität der geschriebenen Artikel und wollten sich nicht in den Krieg gegen uns, als Tangsirs Alliierte, missbrauchen lassen, durchschauten seine Lügen und posteten fleissig weiter die Artikel von P & P.

        Mir persönlich tut es leid, dass das alles in einem Krieg geendet ist, den wir jetzt bis an sein Ende führen müssen und der für ihn dramatische Konsequenzen haben wird. Ich wünschte, ich könnte mir und vor allem ihm das ersparen.

        • Auch ich habe damals INN verlassen und stand mit Sherry, die Betreiberin der INN-Site, auf Kriegsfuß! Ich war neu in der virtuellen Welt und dachte auch, dass die Regel genauso sind, wie es in der wahren Welt läuft! Die Beleidigungen und Stalkerei von einigen Usern machte mich wütend! Es gehört leider Gottes bis heute zu unserer Kultur und ist eine negative Eigenschaft, die die Männer dominierte iranischen Gesellschaft, sogar in virtuellen Welt zur Schau stellt! Es war mir damals wie heute nicht bewusst, dass ich eventuell mit derselben Münze zurückzahlen kann und verlangte ständig von der Betreiberin, sie solle diese Männer löschen, sie erziehen oder gar sperren! Damals wusste ich nicht, dass man nicht jedem gerecht werden kann und sein ganzes Leben nur in den Foren suchen und aufpassen muss, dass alles reibungslos läuft, weil halt die User (Männer) manchmal auch Userinnen ihre wahre Erziehung, die sie genossen haben, da zeigen und leider sehr derb und unhöflich sein können und die Grenze überschreiten würden. Sherry sagte mir, dass sie nicht ständig auf mich aufpassen und löschen kann und ich war beleidigt und ging! Ich wollte sie nie wieder kontaktieren und hatte einen Hass auf sie und meinte überall, sie wäre schlecht und ihre Seite ist nicht gut und so weiter!

          Es sind aber auch Jahre her und irgendwann muss man reifer (wenn nicht erwachsen) werden und einiges in seinem Leben revidieren und nicht unnötig den Hass und Groll gegen jemanden zu hegen, und das auch mit ins Grab nehmen und diese Person ständig auf Schritt und Tritt verdammen und stalken und über sie her ziehen! Warum, kann ich und darf ich nicht meine Handlung und Gedanken in Frage stellen und ein für alle Mal sagen, dass dazu immer zwei Seiten gibt und ich muss meine Seite und Teil überdenken und jetzt anders handeln!

          Ich begrüßte Sherry in unserem Blog herzlichst und habe mich auch mit ihr ausgesprochen! Ich bat sie sogar selbst darum bei uns zu schreiben! Ich sehe absolut keinen Grund den Hass (ob es nötig war oder nicht) weiter zu schüren! Um was zu erreichen? Was bringt mir, wenn ich sie überall und ständig schlecht mache und beschimpfe? Warum muss ich mich strafbar machen und Bilder von ihr, überdimensional, in meinem Blog veröffentlichen, über die ich rechtlich gesehen nicht verfüge und ohne Erlaubnis das veröffentlicht habe! Das ist schon eine Straftat! Damit auch die Identität von ihr veröffentlichen? Also mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, mich strafbar machen, um was zu beweisen? Warum muss ich mich ständig wiederholen und anstatt eines guten Artikels zu schreiben, schreibe ich über Sherry und mache sie schlecht! Jeden Tag das Neue! Jetzt im Ernst, was denken die Leserschaft des Blogs von Tangsir über Tangsir selbst? Wird ihnen das Ganze nicht irgendwann als „Kinderkacke“, als „Kindergarten“ und als „Dummschwätzerei“ vorkommen? Besteht die ganze Welt nur aus Hass Tangsir gegen Sherry???

          Alles hat eine Grenze, und diese Grenze ist leider von Tangsir schon längst überschritten.

      • Pedrâme nâzanin,

        der Begriff „bacce kuni“ hat nichts, aber gar nichts mit der sexuellen Orientierung eines Menschen zutun! Bacce kuni wird zu jemandem gesagt, der sein Allerwertesten für Geld zur Verfügung stellt, und leider verwendet man diesen Begriff für die Homosexuellen in unserem Land, daher denkst Du, dass wir auf seine (vielleicht) Homosexualität hinweisen und das Recht steht niemandem zu! Denn das ist eine private Sache, über die man nicht redet und es zum Spott macht, was leider bis heute in unserem Sprachgebrauch geblieben ist!

        Dass seine persische Kenntnisse zu wünschen lassen, liest man schon in seinen Beiträgen! Würde er seiner Muttersprache mächtig genug sein, um in persischen Quellen und Internetseiten, die sehr viel zum Anbieten haben, recherchieren und lesen, dann seine eigene Ideologie da reinschreiben! Aber, er kann bis auf ein paar derben Schimpfwörter nichts vernünftiges von sich geben! Daher werden wir alle als Torks und Mongolen und Muslimen abgestempelt, denn er kann nicht mal sehen, dass wir seiner Sprache mächtiger sind als er (ha ha). Es ist zwar zu bedauern, aber das ist nun die Tatsache! Daher muss er, um sein Blog am Leben zu halten, sich ständig irgendwelche Feinde finden! Er sieht leider alles entweder schwarz oder weiß! Er hatte eine Zeit lang bei PI einiges veröffentlicht, aber dann weil PI uns weiter veröffentlicht hatte, wurde dermaßen über PI hergezogen und mit anderen Worten „abgerechnet“! Warum? Es herrscht hier in diesem Land die Meinungsfreiheit, und ich kann auch ohne Bedenken die Politikführung in Deutschland, in den USA, in der EU und in den Nahen Osten und in unserem Land und auch in Israel oder sonst wo kritisieren! Seine Haltung ähnelt einem Muslimen, der in Deutschland eher die parallele Gesellschaft und die Subkultur ausleben will und sich nicht integrieren lassen will und wenn die Deutschen nun die berechtigte Kritik ausüben und seine Verhaltensweise kritisieren, werden diese Deutschen in die rechten Ecke gesetzt und den Nazis und Faschisten gleich gestellt! Er handelt genau nach diesem Schema! Wenn ich oder mein Kollege über die Politikführung in Israel etwas Kritisches schreiben, sind wir auf einmal Antisemiten oder Faschisten und werden den Nazis gleich gestellt! Ich weiß nur, dass in Deutschland jemanden mit solchen Begriffen zu nennen, ist es strafbar, denn man ist verpflichtet, nach den Gesetzen hier in diesem Land, zu beweisen, dass X oder Y tatsächlich Nazi orientiert ist!!

        Ich würde Dir auch raten, nicht mehr bei ihm zu schreiben, denn er freut sich für jeden „Klick“, den Du machst, um auf seinen Blog zu landen und vergeude nicht Deine Energie, denn er will nicht zur Vernunft kommen. Ich danke Dir auch, dass Du weiterhin uns liest und hier kommentierst.

        Jâvar xoš

  14. Also der selbst ernannte König der Perser namens Tangsir hetzt in seinem blog wieder einmal herum. Seine Lieblings hetze sind Türken, und Araber sowie Muslimen und neuerdings sind es auch deutsche Politiker und Kirchen Nicht zu vergessen die Seite von Parse & Parse sowie gegen Sherry wird immer wieder attackiet. Es steht nichts aktuell über dem Iran gar nichts. Er hat von Geschichte und Politik überhaupt keine ahnung. Alles selbst erfundene Geschichten sowie viel zuviel Fantasie, das nichts stimmt.

    Damit es alle lesen und verstehen.

    Der Tangsir behauptet in seinem blog das der Iran von den Türken besetzt und regiert wird.
    Komisch ist nur das die Amtsprache Persich bzw Farsi ist und nicht Türkisch dort gesprochen wird. Im Norden Irans wird das Aserbaidschanische gesprochen, es gibt auch eine Normadische Turkmenen die Teppiche machen, und man bei denen kaufen kann.
    Und jetzt zur Religion der größte teil in diesem Land sind Schiitische Moslems, kleine minderheiten wie Juden und Christen gibt es auch.

    Über Religion brauchen wir nicht zu diskutieren, es soll jeder glauben was er will.
    Es wäre auch nicht soweit gekommen wenn es den Iran-Irak Krieg bzw 1.Golfkrieg nicht gegeben hätte. Wo Saddams Flieger ohne Kriegserklärung den Iran angeriffen hatten. Es waren 8 Jahre so lange hat der 2,Weltkrieg nicht einmal gedauert. Es wäre dann für Ruhollah Chomeini und seine Anhänger vielleicht schwer gewesen, die Macht dann an sich zu reißen.

    Zur meiner Person ich habe 5 Jahre im Iran gelebt, in der deutschen Botschaft gearbeitet, und das Land, die Kultur und die Probleme gesehen und gelernt. Die Iraner waren mir dort sympahisch, das gilt natürlich nicht für Tangsir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s