Frohe Weihnachten شب یلدا فرخنده باد

weihnachtskarte

 

Pârse & Pârse wünscht allen LeserInnen Frohe Weihnachten!

Euere
Pârse & Pârse Redaktion

Advertisements

6 Gedanken zu „Frohe Weihnachten شب یلدا فرخنده باد

  1. Dem Parse & Parse-Team eine gesegnete Weihnacht, einen gesunden Rutsch in das neue Jahr verbunden mit dem Wunsch im neuen Jahr wieder viel von Euch zu lesen. Danke für Eure Arbeit. Bleibt so wie Ihr seid.

    • Und Dir, werter Bazillus, wünschen wir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr, und dass Du auch weiterhin hier gute Kommentare schreibst. Wir werden weiter über Dinge und Themen schreiben, über die sonst im Mainstream nichts zu lesen gibt.

  2. Weihnachten ist kein christliches Fest, sondern ein satanisches Fest, das Verderben und Tod bringt.

    Wer Weihnachten feiert, der feiert den Geburtstag von Tammuz, Mithra und Invictus Sol (also vom babylonischen Sonnengott zum römischen, hinter dem sich Satan verbirgt), denn die haben am 25. Dezember Geburtstag.

    „Jesus sprach zu ihnen: Wärt ihr blind, so hättet ihr keine Sünde; nun ihr aber sprecht: „Wir sind sehend“, bleibt eure Sünde.“ Johannes 9.41

    Weihnachten wurde von Satan eingeführt und dient ausschließlich seiner Anbetung. Es wird nicht der Geburtstag von Jesus gefeiert, sondern von jemandem, der sich nur für Jesus ausgibt, dem Teufel selber.

    Wer Weihnachten feiert oder gar verteidigt, hat mit Sicherheit nicht Jesus als Herrn, sondern tut das, was Satan von ihm möchte.

    Weihnachten ist angeblich das Fest der Liebe.
    In der Praxis sieht das leider anders aus:
    Scheidungsrichter, Nervenkliniken und Friedhöfe haben Hochbetrieb.
    Es ist das Fest der Lüge, der Scheidungen und der vielen Selbstmorde.

    Christi Geburt, wann war sie wirklich?
    http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/christi-geburt-wann-war-das-wirklich.php

    Ist Weihnachten ein christliches Fest?

    Das glauben zumindest fast alle Menschen auf unserem Planeten.
    Viele Christen sind sogar überzeugt, dass Weihnachten ein biblisches, heiliges und gesegnetes Fest ist.

    Wenn man jedoch diese Feier bis zu ihren Ursprüngen zurückverfolgt, kann man erkennen, dass Weihnachten alles andere als ein „christliches“ Fest ist.

    Im Gegenteil, nicht nur die Bibel warnt davor, sondern auch zahlreiche Enzyklopädien, Geschichtsbücher und Kommentare bestätigen den tiefen heidnischen Ursprung dieses angeblich christlichen Festes.

    So schreibt z.B. die Encyclopedia Britannica von 1946 unter „Christmas“:
    Mehr siehe hier:

    Weihnachten – Ein Vermächtnis Babylons

    Weihnachten ist satanischer Götzendienst!

    Weihnachten ist Frevel, den Gott haßt!

    Psalm 11:5 Der HERR prüft den Gerechten und den Gottlosen, und den, der Frevel liebt, haßt seine Seele.

    Götzendiener werden Gottes Reich nicht sehen!

    1.Korinther 5:11 Nun aber habe ich euch geschrieben, daß ihr keinen Umgang haben sollt mit jemandem, der sich Bruder nennen läßt und dabei ein Unzüchtiger oder Habsüchtiger oder Götzendiener oder Lästerer oder Trunkenbold oder Räuber ist; mit einem solchen sollt ihr nicht einmal essen.

    1.Korinther 6:9 Wisset ihr denn nicht, daß Ungerechte das Reich Gottes nicht ererben werden? Irret euch nicht: Weder Unzüchtige noch Götzendiener, weder Ehebrecher noch Weichlinge, noch Knabenschänder,

    1.Korinther 6:10 weder Diebe noch Habsüchtige, noch Trunkenbolde, noch Lästerer, noch Räuber werden das Reich Gottes ererben.

    1.Korinther 10:7 Werdet auch nicht Götzendiener, gleichwie etliche von ihnen, wie geschrieben steht: «Das Volk setzte sich nieder, um zu essen und zu trinken, und stand auf, um zu spielen.»

    Epheser 5:5 Denn das sollt ihr wissen, daß kein Unzüchtiger oder Unreiner oder Habsüchtiger (der ein Götzendiener ist), Erbteil hat im Reiche Christi und Gottes.

    Offenbarung 21:8 Den Feiglingen aber und Ungläubigen und Greulichen und Mördern und Unzüchtigen und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern wird ihr Teil sein in dem See, der von Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod.

    Offenbarung 22:15 Draußen aber sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und alle, welche die Lüge lieben und üben.

    http://Www.bibel-aktuell.org

    Weihnachten ist kein christliches Fest
    http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/weihnachten-ist-kein-christliches-fest.php

    Weihnachten – Ein Vermächtnis Babylons
    http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/weihnachten-ein-vermaechtnis-babylons.php

    Advent und Weihnachten – Eine Tarnung des Erzrebellen Luzifer
    http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/eine-tarnung-des-erzrebellen-luzifer.php

  3. Wer Weihnachten feiert, dient Satan.

    Die Herrschaft Satans wird euch töten.
    Es gibt bald über 7 Milliarden tote Menschen auf der Erde!

    Gott der himmlische Vater sagt:

    „Kriege werden über euch kommen, Elend wird über euch ausgestreut, ihr werdet jammern und klagen, Hunger wird euch verfolgen, dürsten werdet ihr. Ihr werdet zusehen, wie eure Lieben vor euren Augen sterben, ihr werdet weinen und beklagen, was ihr hattet. Dann werdet ihr erkennen, wer ihr seid, was ihr getan habt und warum dies alles über euch gekommen ist. Euch wurde schon vor tausenden Jahren gegeben, was ihr tun sollt, damit ihr gerettet und in Frieden leben könnt. Ich habe es niederschreiben lassen, ich habe es euch gegeben, durch meine Diener euch unterwiesen, euch dieses zu eurem Leben zu machen, damit ihr gerettet werdet.

    Dann sandte ich meinen Sohn, damit ihr durch meinen Sohn von euren Sünden gereinigt und befreit werdet, damit ihr durch meinen gerechten Sohn zu Gerechten werdet und durch das Licht, das ich in die Welt sandte, zum Lichte werdet. Aber ihr wollt in der Finsternis bleiben, obwohl ihr vorgebt, leben zu wollen. Ihr wollt nicht leben, ihr redet nur darüber, aber ihr tut es nicht, damit ihr lebt. Das Wort, das ich euch gab, das Leben ist, habt ihr getötet, von euch gewiesen, zur Lüge macht ihr es. Somit macht ihr das Gute zum Bösen, aber das Böse macht ihr zum Guten, ihr macht das Licht zur Finsternis und die Finsternis macht ihr zu eurem Lichte.

    Die Worte, die ihr zum Märchen, zur Lüge und zum Klatsch erklärt, werden sich vor euren Augen erfüllen, so wie es geschrieben steht.

    „Ich habe über vieles hinweggesehen, aber einen Tag festgesetzt, an dem ich die Welt richten werde.“

    Ich habe aus der Welt herausgerufen, damit ich die Welt richte, denn die Tage sind gekommen, an denen ich die Welt richten werde. Das, was ihr jetzt in der Welt seht, das, was vor euren Augen geschieht, dies ist erst der Anfang vom Ende.

    Die Katastrophen, die Unglücke, die Unwetter, die Morde, werden nicht abnehmen, sondern um noch vieles mehr zunehmen. Doch nicht weil ich es will, sondern weil ich meinen Geist aus der Welt zurückziehe, weil ihr mich nicht haben wollt und deshalb mein Geist keinen Einfluss mehr über euch ausüben kann, weil ihr diesen von euch weist und deshalb die Welt immer gottloser und satanischer wird, und das, was ihr um euch herum seht, dessen Früchte sind. Eure Regierungen, denen ihr vertraut, dienen Satan. Ihr sucht nach Lösung, doch sie werden euch keine Lösung bieten. Ihr ruft nach Recht, obwohl sie euch täglich Unrecht tun. Ihr seht, dass sie euch belügen und betrügen und doch hofft ihr auf etwas neues, das sie euch präsentieren, obwohl dem die gleiche Lüge folgt, wie der davor.

    Mein Geist verlässt immer mehr die Welt, was sich durch Gottlosigkeit, durch Morde und Kriege äußert. Weil ich mich aus der Welt zurückziehe, nimmt all dies immer mehr zu, weil die Welt mich nicht haben will und ebenso auch meinen Sohn nicht haben will. Deshalb lasst ihr es zu, dass der Geist Satans über euch herrscht, und das, was ihr um euch herum seht, sind die Früchte eures Vaters Satan, dem ihr folgt. Nur ganz wenige unter euch kennen die Wahrheit, nur ganz wenige unter euch wissen, was auf euch zukommt. Einige unter euch wissen, dass nur Wenige gerettet werden. Man teilt es euch mit, auf gewissen Steinen, auf denen geschrieben steht, dass man die Menschheit auf eine gewisse Zahl reduzieren will. Dies wird geschehen. Es werden sehr viele Menschen unter euch sterben, weil ihr den Weg, den breiten, geht. Der breite Weg hat dies niedergeschrieben, auf Steinen hat er dies verewigt und es wird geschehen.

    So wie ich meine Gebote auf Steinen verewigt habe und sie nie vergehen werden, ebenso wenig wird auch dies vergehen und ihr sterben werdet, weil ihr den breiten und nicht den schmalen Weg geht.

    Über 7 Milliarden Menschen werden umkommen, es wird niemand mehr da sein, der sie begraben wird, sie werden wie Dünger auf den Straßen liegen. Vor euren Augen werden eure Lieben sterben, ihr werdet es nicht ertragen und werdet euch wünschen zu sterben, dann, wenn ihr sehen werdet, wie sie vor euren Augen umkommen. Doch der Tod wird euch jagen, aber ihr werdet nicht so schnell umkommen. Ich habe es nicht gewollt, ich habe nicht gewollt, dass ihr umkommt. Seid tausenden Jahren rufe ich zu euch, nun auch in diesen Tagen rufe ich zu euch, dass ihr eure Herzen umwenden sollt, weil ich nicht will, dass ihr umkommt und doch verspottet ihr mich und meinen Sohn wieder.

    All dieses Übel, was ihr in der Welt seht, habt ihr selbst über euch gebracht, es sind die Früchte eurer Werke. Ihr gebt der Finsternis die Macht über euch und jammert dann, wenn seine Regierung über euch herrscht. Die Regierung, die ihr in der Welt seht, ist die Regierung Satans. Ihr seht, wie sie euch belügt, ihr seht, wie sie euch betrügt, ihr seht, wie sie vor euren Augen mordet. Das ist genau das Gegenteil, was ich von meinem Volke, meinen Kindern, erwarte, nicht zu lügen, nicht zu morden, nicht zu stehlen, nicht zu betrügen. Und Satan betrügt, belügt, bestiehlt und mordet euch und ihr hofft immer wieder, dass er euch etwas gibt, das eure Herzen erfreut, das euren Hunger und Durst stillt, obwohl nur ich, mit meinem Sohn, euren Durst und Hunger stillen kann. Die Welt bereitet sich auf Kriege vor. Seht ihr es nicht? Sie haben euch verkauft und versklavt.

    So wie sie damals mein Volk versklavt haben, so haben sie euch wieder versklavt. Ihr seid Sklaven, ihr seid Sklaven der Sünde und des Todes und des Systems Satans. Die Regierung Satans versklavt euch und nur, weil ihr jeden Morgen aufsteht, unnützes in eurem Fernseher hört und seht, unnützes in euren Zeitschriften lest, unnützes täglich kauft, unnützes tut, und vergängliche Dinge liebt, denkt ihr, dass ihr in Demokratie lebt, dass alles in Ordnung ist und Frieden um euch herum herrscht, ohne zu erkennen, dass sie euch täuschen, dass sie euch nur geben, was ihr hören und sehen sollt, ohne zu erkennen, wie sie euch belügen und betrügen. Man betäubt euch, man vergiftet euch, man vergiftet euch durch eure Nahrung, durch euren Fernseher, durch eure Begierden, durch eure Triebe, man betäubt euch am ganzen Leibe. Euer Geist ist betäubt, damit ihr nach mir und meinem Sohne nicht fragt. Und diejenigen, die unter euch die heiligen Worte zu einem Märchen, zu einer Lüge, zu einem Mythos machen, werden erkennen, dass dies die Wahrheit ist. Wenn ihr weiterhin eure Wege geht, und weiterhin eure breiten Wege liebt, werdet ihr umkommen.

    Nicht weil ich es will, sondern weil Satan über euch herrscht, weil Satan euch in den Tod reißt, weil ihr nicht wollt, dass ich euch liebe, weil ihr nicht wollt, dass ich über euch wache, weil ihr nicht wollt, dass ich die Decke des Schutzes über euch ausbreite und unter meinen Flügeln euch berge. Es ist nicht mein Wille, was in der Welt geschieht, es ist euer Wille, es ist euer Wille, weil ihr unter der Herrschaft Satans lebt. Viele unter euch glauben nicht, dass Satan lebt, aber er ist da. Nur ganz wenige unter euch wissen, dass er lebt, nur ganz wenige unter euch wissen, welche Macht er besitzt und was er tun kann. So wende dein Herz von der Herrschaft Satans ab und wende es mir und meinem Sohne zu. Doch gehe nicht in eine Kirche, oder eine Freikirche, oder eine Religion, laufe ihnen nicht nach, denn sie haben die Wahrheit nicht, sie sind abgefallen, sie verkünden euch ein falsches Evangelium, das Evangelium der Regierung Satans. Höre auf die Worte, die dir jetzt gegeben werden, und folge den Meinen, damit du zu Meinem wirst.

    So spricht Gott der HERR, der HERR der Himmel und der HERR der Erde, der HERR JHWH. Amen“

    Botschaft an das Volk Gottes – Die Herrschaft Satans wird euch töten

    1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

    Diese Botschaften stammen nicht aus menschlicher Hand, sondern sie kommen von Gott dem himmlischen Vater und seinem Sohn persönlich!

    So wie Gott Menschen immer wieder Botschaften zukommen läßt, durch seine Propheten und Boten, damit sie den Menschen kundgetan werden, so tut ER es auch hier.

    Wer diese Botschaften ablehnt, der lehnt damit auch Gott selber ab und auch seinen Sohn!

    Botschaften an das Volk Gottes

    1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

    http://www.jesus-christus-erloesungsweg-zum-ewigen-leben.de/botschaften-an-das-volk-gottes.php

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s