Tod von Kyros dem Großen

Kyros der GroßeVon Bahrâm

Vorheriger Artikel: Der Fall Babylons

Gleich wie die Geburt des Perserkönigs war auch dessen Tod unter den Persern von vielerlei Sagen umwoben, so dass es auch hier schwer fällt, den wahren historischen Kern herauszufischen. Von den antiken Geschichtsschreibern sind unterschiedliche Versionen von Kyros Ende überliefert, wobei die meisten darin übereinstimmen, dass ihn der Tod im fernen Osten seines Reiches ereilte.

Ktesias von Knidos, der seiner eigenen Auskunft nach Quellen aus erster Hand besaß, konnte berichten, dass Kyros in einer Schlacht gegen das zentralasiatische Volk der Derbiker durch eine indische Lanze verwundet wurde und infolge dessen verstarb; der babylonische Chronist Beressos, dessen Ausführungen in der Regel glaubwürdiger sind als die seiner griechischen Kollegen, schreibt dagegen, dass der Perserkönig in der Ebene von Daas durch die Hand der Dahae 1 seinen Tod fand. Unser bekannter Gewährsmann Herodot, der selbst zugab, dass in der Persis verschiedene Legenden über das Ende des Perserkönigs im Umlauf waren , erzählt, dass Kyros in einem Feldzug gegen die Massageten 2 jenseits des Jaxartes fiel. Xenophon berichtet dagegen in seinem politischen Erziehungsroman Kyropädie in Abweichung dessen, dass Kyros im hohen Alter auf einem Totenbett friedlich gleich eines griechischen Philosophen in den ewigen Schlaf versank.

Weiterlesen auf Iran-Now Network

Advertisements

14 Gedanken zu „Tod von Kyros dem Großen

  1. Hab den Artikel aufgesaugt, wie alles über Kyros. Gut zu lesen, fesselnd und spannend!

    Also das könnt ihr Jungs und Mädels echt gut!

    Gibt es bereits einen Artikel über den Aufstieg des Darius1? Ich frage weil ich wissen will was aus dem Traum des Kyros und seiner Deutung geworden ist und wie Darius letztendlich auf dem Thron kam.

    • Lieber Naim,

      Bahrâm (der Verfasser dieser Artikel-Reihe) ist einer der besten Autoren, von dem wir ohne Bedenken Artikel veröffentlichen. Auch wir sind sehr stolz auf ihn und vor allem die Mühe und Arbeit, die er da rein investiert, sind sehr zu schätzen!

      • Ja ich muss zugeben dass Bahrams Artikel stets meine volle Aufmerksamkeit bekommen. Ich lege auch keine Lesepause ein wie bei manch anderem Autoren, er hat einfach einen fesselnden und spannenden Schreibstil 🙂

        • 😉

          Lieber Naim, leider gab es auch Rivalitäten zwischen den Königskindern auch in unserer Geschichte. Kambyses sollte eifersüchtig auf seinen Bruder gewesen sein. Aber, ich genau wie Du, lass die Erzählung bei Bahrâm. Ich freu mich auch auf seine Reihe.

  2. @Naim

    Freut mich sehr, dass dir die Artikelreihe über Kyros gefallen hat! 🙂
    Lustig, dass du das grad fragst, aber ich plane gerade tatsächlich eine neue Artikelreihe über den Aufstieg des Dareios I; die fängt mit der Eroberung Ägyptens durch Kambyses II und den schicksalhaften Brudermord an, führt über die Machtergreifung durch den trügerischen Magier Gaumata und kulminiert schliesslich in der Verschwörung der Sieben vornehmen Perser (zu denen auch Dareios gehört), die den Gaumata niederstrecken. Als Epilog erzähle ich auch was darüber wie Dareios die zahlreichen Aufstände im persischen Reich niederschlug, die sich nach der Ermordung Gaumatas abspielten.

    • Cool! Freue mich schon drauf. Eines vorab, ich glaube nicht an Gaumata. Ich glaube dass Darius Gaumata erfunden hat um den Mord an Bardiya zu verschleiern, ich denke genau deswegen gab es auch so viele Aufstände gegen Darius und seiner Krönung. Aber das wirst du besser wissen 🙂

      Bin jedenfalls auf den nächsten Artikel gespannt. Daumenhoch.

      • Diese Einschätzung ist natürlich persönlicher Natur. Warum? Weil es zwei Menschen gibt die ALLES über mich wissen, das sind mein geliebter Bruder und meine geliebte Frau. Daher glaube ich nicht an eine Täuschung der Ehefrau des Bardiya.

        Diese Einschätzung lässt einen Brudermord natürlich nicht zu. Diese Einschätzung hat auch sicher was mit meinen Kumpels Jahangir und Ahmed zu tun. Iranische Brüder die der Meinung sind das Kambysses 2 nicht seinen Bruder hat ermorden lassen, aus dem einfachen Grund der Bruderliebe.

  3. @Naim

    Wir werden niemals mit Sicherheit beantworten können, was in jenen Tagen wirklich geschehen war. Aber ähnlich wie du bin ich der Meinung, dass es der wirkliche Bardya war, der gegen Kambyses II rebelliert und dass Gaumata eine nachträgliche „Fälschung“ durch Dareios ist, um den Mord an den Bardya, der eine höhere Legitimation für den persischen Thron besaß, zu verschleiern. Dies würde auch erklären, wieso nach dem Mord an „Gaumata“ große Aufstände im Reich aufflammten. die ganze Gaumata-Story in der Bagastana-Inschrift und davon abgeleitet in dem Historien-Werk von Herodot scheint mir auch arg konstruiert, so dass ich es für wahrscheinlicher halte, dass es Gaumata niemals gab. aber diese Episode in der persischen Geschichte ist noch nicht abschließend geklärt. 😉

    Ich gebe die Gaumata-Story trotzdem deshalb wider, weil ich mit meinen Artikeln Geschichten mit einem Schuss „historischer Wahrheit“ erzählen will und keine wissenschaftlich-trockene Abhandlung über die frühachänmenidische Geschichte.

    • Also wenn man bedenkt das Geschichte GEMACHT WIRD, natürlich von den Machern jener Epoche, kann man schon die These aufstellen das es keinen Gaumata gibt (Man bedenke was Alexander der Verfluchte alles getan hat um die Geschichte zu verzerren)

      Freue mich auf den Artikel über Daruis 🙂

      Bis bald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s