Das Drama der Flüchtlinge und was Medien verschweigen

Bildquelle: stern.de Ein Flüchtlings-Mädchen weint an der griechisch-mazedonischen Grenze

Bildquelle: stern.de
Ein Flüchtlings-Mädchen weint an der griechisch-mazedonischen Grenze

Damaskus – Im folgenden Video auf Youtube erklärt eine Syrerin die Zusammenhänge der Flüchtlingskrise in Europa.

Seit 2007 begannen die USA und die Nordatlantische Terrororganisation NATO, die radikal-islamischen, al-Qaida-nahen sog. „syrischen Rebellen“ zu unterstützen um so einen Bürgerkrieg in Syrien zu initiieren. Dies haben auch wir auf Pârse & Pârse schon seit Jahren immer wieder offengelegt und nachgewiesen.

Syrien: Im Würgegriff der Medien (1)

Syrien: Im Würgegriff der Medien (2)

Syrien: Assad wir lieben Dich!

Sturm über Syrien?

Diese islamistischen Terroristen wurden seither immer weiter unterstützt, um Syrien zu zerstören und Syrer aus ihrem eigenen Land zu treiben um den Islamischen Staat zu gründen. Hauptfinanziers dieses Terrors sind die USA, die Türkei, Katar und Saudi Arabien, wobei insbesondere die beiden letzt genannten eine dem IS nachstehende Ideologie vertreten.

Syrien war vor 2007 ein aufstrebendes Land, das 2 Millionen irakische Flüchtlinge aufnehmen konnte, die wegen des verbrecherischen Angriffskriegs der USA gegen den Irak 2003 geflüchtet waren. Und so verwundert es nicht, dass viele Syrer nichts weiter wollen, als in ihre geliebte Heimat zurückkehren, wo sie oftmals ein Haus, einen Beruf, Familie, Freunde und Hab und Gut zurück ließen.

Aylan Kurdi, der syrische Junge, der tot am Strand gefunden wurde

Aylan Kurdi, der syrische Junge, der tot am Strand gefunden wurde

Die unverschämte, verlogene Berichterstattung westlicher Medien und Politiker ist an Perversion nicht mehr zu übertreffen. Die britische Zeitschrift Sun titelte, dass Syrien zerbombt werden soll – für Aylan Kurdi, den syrischen Jungen, der tot am Meer gefunden wurde. Es stellte sich heraus, dass dessen Vater nur deshalb nach Europa wollte, weil er eine Zahnoperation brauchte. Diese konnte er aber in Syrien, wo vor der westlichen Intervention und der Unterstützung und dem Aufbau islamistischer Terroristen, die als Freiheitskämpfer verkauft wurden, das Gesundheitssystem kostenlos war, nicht mehr bekommen. Darüber hinaus konnte seine Familie ihm die nötigen 14.000 Euro nicht überweisen, weil der Westen gegen Syrien Sanktionen verhängt hat. Und so wird klar, dass hier westlichen Medien und Politiker einen Zustand anklagen, den sie selbst verursacht haben.

Im Video kritisiert sie auch Israel für sein Moralaposteltum gegen die Europäer, während sie selbst gleichzeitig keine Flüchtlinge aufnehmen, obwohl sie eine Grenze direkt mit Syrien haben. Auch die Türkei behandelt syrische Flüchtlinge schlecht und finanziert weiter die ISIS Terroristen in Syrien und ganz nebenbei führen sie ihren Krieg gegen die Kurden.

 

3 Gedanken zu „Das Drama der Flüchtlinge und was Medien verschweigen

  1. NAch Berichten von Flüchtlingen soll der Vater ein Schleuser sein und das Boot“berauscht“ gefahren sein,seine Familie soll er nur mitgenommen haben um die Leute zu beruhigen!

    Das dürfte auch erklären warum er plötzlich nicht mehr in den Westen wollte-denn Schleuser besonders solche die für den Tod von Menschen verantwortlich sind werden angeklagt.

    • …und dennoch -selbst wenn es so waere- waere der Junge noch am Leben, wenn der US Terror nicht 60 Mio. Menschen in die Flucht getrieben haette und es aendert auch nichts an der Tatsache, wer fuer die Fluechtlingsstroeme weltweit verantwortlich ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s