Syrien: Moralische Äquivalenz als Mittel deutscher Propaganda

untitled

Damaskus – Deutsche Politiker und deutsche Medien versuchen neuerdings im Rahmen der Flüchtlingskrise für die Öffentlichkeit eine Äquivalenz zwischen der ISIS und Bashar Al Assad herzustellen, und ganz nebenbei Bashar Al Assad die Flüchtlingsströme anzulasten.  Die Öffentlichkeit soll auf Krieg eingeschworen werden, allerdings nicht gegen die ISIS, sondern gegen Bashar Al Assad Eine humanitäre Intervention um eine humanitäre Katastrophe und Flüchtlingsströme nach Deutschland zu stoppen. Doch in Wahrheit lässt nicht Bashar Al Assad Menschen kreuzigen, köpfen und vergewaltigen, sondern die von den USA und dem Westen finanzierte und aufgebaute ISIS, deren Kämpfer scheinbar endlos aus dem Irgendwo rekrutiert werden können. Die Menschen fliehen nicht vor Bashar Al Assad, meine lieben deutschen Bundesbürger, sondern sie fliehen allein vor der ISIS. Gegenüber westlichen Führern und ihrer ISIS ist Bashar al Assad ein wahrer Engel.

Nach den bekannt gewordenen Folterungen der USA in Irak, den 1,2 Mio. ermordeten Irakern und der Kriegsverbrechen der ISAF Truppen an der afghanischen Zivilbevölkerung, – auch begangen von der Deutschen Bundeswehr in Afghanistan -, können westliche Staaten tatsächlich keine moralische Überlegenheit gegenüber Damaskus vorweisen und vergessen wir nicht, dass Bashar Al Assad einen Krieg um das Überleben Syriens gegen ausländisch unterstützte Fanatiker führt, nicht in ein Land das Tausende Kilometer von der Heimat entfernt liegt einmarschiert ist, so wie es die USA und die westliche Koalition regelmäßig zu tun pflegen.

Russlands militärische Unterstützung für Syrien kann daher nur von denjenigen als falsch eingestuft werden, die eine moralische Äquivalenz zwischen der ISIS und der Regierung von Bashar al Assad herstellen wollen und von denjenigen, die den Sieg der Assad Regierung über die ISIS als unerwünscht betrachten, weil sie eigene Interessen verfolgen, auf Kosten der Menschen in Syrien und in Nord Irak.

Die Verlängerung des Konflikts in Syrien, die größten Flüchtlingsströme seit dem 2. Weltkrieg und das Leiden des syrischen Volkes im Allgemeinen, sind eine direkte Folge der Verlogenheit, Falschheit und Doppelmoral in der Haltung des Westens gegenüber der gesamten Region des Nahen Ostens. In der Tat ist im Westen das Fehlen jeglicher moralischer Werte, klarer Führung und Kompetenz auf Seiten der westlichen Regierungen nicht weniger kriminell einzustufen, als die ISIS selbst. Nur in einer auf dem Kopf gestellten Welt kann eine Äquivalenz zwischen der ISIS in Syrien und der legitimen Assad-Regierung gezogen werden.

Bildquelle: syrianfreepress.wordpress.com Bashar Al Assad

Bildquelle: syrianfreepress.wordpress.com
Bashar Al Assad

Doch das ist genau die Politik mit einem pervertierten Blick auf die Welt, welche die westliche Allianz fortsetzt, und behindert dabei iranische, libanesische und russische Bemühungen, um eine katastrophale Bewegung zu stoppen, die darauf bedacht ist, die Uhr in Syrien in das siebte Jahrhundert zurückzudrehen, und so umarmt die westliche Allianz die unmenschlichen Höhepunkte der Barbarei der ISIS die unter der Fahne des Propheten (Allahs Heil und Segen auf Ihm) ihr Unwesen treiben. Denn die ISIS wurde genau wie die Taliban von den USA geschaffen, von ihnen und ihren Vasallenstaaten finanziert und ausgerüstet um Syrien zu zerschlagen um Bashar Al Assad zu stürzen.

Die ISIS ist die Geißel Gottes, der Antichrist unserer Zeit, die eine ganze Region in eine kulturelle, menschliche und physische Wüste verwandelt. Sie schwelgt in ihrer Grausamkeit und Bestialität, versklavt und vergewaltigt Frauen im großen Stil und ihr wurde erlaubt, zu einer direkten Bedrohung des menschlichen Fortschritts zu wachsen. Wir sprechen über eine geschaffene Organisation, die für westliche Interessen die Drecksarbeit machen soll, die kein Programm hat, über das verhandelt werden kann, sie hat nichts, außer Gemetzel und Chaos zu bieten. Die aus ihr resultierende komplette und totale Zerstörung ganzer Regionen, ist und bleibt eine nicht verhandelbare Sache zur Rettung von Millionen von Menschen aus einem schrecklichen Schicksal, das sie gerade überrollt.

Bildquelle bild.de ISIS-Kämpfer exekutieren angeblich irakische Soldaten per Kopfschuss. Seltsam ist nur, dass niemand militärische Uniform trägt, sondern zivile Kleidung??

Bildquelle bild.de
ISIS-Kämpfer exekutieren angeblich irakische Soldaten per Kopfschuss. Seltsam ist nur, dass niemand militärische Uniform trägt, sondern zivile Kleidung??

Im Gegensatz zur ISIS ist die Assad-Regierung säkular, glaubt an die Moderne, und verteidigt die Rechte von Minderheiten, muslimischen und auch nicht-muslimischen. Entscheidender noch ist, – unabhängig von der großen Kampagne der Dämonisierung, die im Westen gegen Al Assad entfesselt wurde und die notwendige Unterstützung der Menschen, die mehr von der Welt als jeder westliche Diplomat, Politiker und sog. westliche Intellektuelle, verstehen, –  dass die Natur des Kampfes und ihre Ideologisierung die Menschen in den letzten viereinhalb Jahren verschlungen haben.

Doch genau wie bei Saddam Hussein und dem Irak, zusammen mit Oberst Muammar Gaddafi und Libyen, werden wir mit der Schlussfolgerung, dass Syrien ebenso von einem Mann dieser Liga geführt wird, auf „goebblsche“ Art und Weise propagandistisch bombardiert – auch und gerade im „heiligen Deutschland“, deren Rüstungsindustrie auf Umwegen über die Terrorstaaten Saudi Arabien, Türkei und Katar Waffen, mit Wissen und Billigung der Deutschen Bundesregierung an die ISIS liefert. Die Propaganda wird eingesetzt, um eine Form der öffentlichen Meinung zu konditionieren, wenn es um die Beurteilung der Al Assad Regierung und eines möglichen weiteren völkerrechtswidrigen Überfalls, dieses Mal auf Syrien geht, obwohl jedes noch halbwegs funktionierende Gehirn, die empirische Evidenz in Irak, Afghanistan und Libyen, die wir nach den westlichen Interventionen gesehen haben, nämlich den Abstieg, in einen Abgrund von religiös motivierter Gewalt, Chaos, wirtschaftlichem Niedergang und gesellschaftlichen Zusammenbruch jener Länder, die davon betroffen sind, unbestreitbar ist.

Al Assads Verbrechen ist nicht, dass er ein Diktator wäre, oder, dass er sein eigenes Volk unterdrücken würde, wie uns westliche Medien und Politiker glauben machen wollen, denn warum sonst zählt der Westen Saudi Arabien zu seinen engsten regionalen Verbündeten, das wohl das korrupteste, käuflichste und barbarischste Regime in der heutigen Welt darstellt? – Und nebenbei bemerkt, denselben Islam vertritt und verbreiten will, wie ihre Glaubensidioten bei der ISIS. Das Problem mit der Assad-Regierung in Syrien ist in Wahrheit, dass seit langem ein Regimewechsel als Pol der Resistenz gegenüber einer US hegemonialen Agenda, die auf die Bush-Regierung zurückgeht, geprägt ist. Es ist eine Agenda, die am heftigsten von US regionalen Verbündeten wie Israel, den Saudis und der Türkei, auf der Suche nach ihren eigenen Interessen angetrieben wird. Und nicht zu vergessen ist auch die unliebsame schiitische Hegemonie Irans in der Region, die man stoppen will, dessen Arme heute vom Norden Afghanistans über den Süd-Irak, nach Syrien und bis in den Libanon reichen.

Es gibt und gab niemals eine liberale Demokratie in den Startlöchern, um Syrien zu übernehmen, so wie in Irak, Afghanistan oder Libyen ebenso niemals eine vorgesehen war. Doch der Westen folgt blind seiner engstirnigen Strategie, die nur durch Aussaat von Chaos mit jedem Schritt, den er unternimmt, gelingt.

Bildquelle: Sueddeutsche.de Wladimir Putin

Bildquelle: Sueddeutsche.de
Wladimir Putin

Russlands rationale und kohärente Alternativen stehen in krassem Gegensatz zur westlichen Politik. Präsident Wladimir Putin hat seit einigen Jahren eine internationale Koalition, um Terrorismus und Extremismus zu bekämpfen gefordert und war immer wieder abgewiesen worden. Er hat auch einen Aufruf für eine diplomatische und politische Lösung des Konflikts in Syrien getätigt, aber auch diese Bemühungen wurden immer wieder von westlichen Führern torpediert, deren Verstocktheit buchstäblich das Töten von Menschen fördert, und die gewaltigste Flüchtlingskrise, welche die Welt seit dem Zweiten Weltkrieg gesehen hat, eingeleitet hat.

Die Weigerung Russlands, seine Unterstützung für Syrien aufzugeben, obwohl Russland unter enormen Druck steht und stattdessen die Unterstützung noch erhöht hat, zeigt Mut und die Prinzipientreue Wladimir Putins, angesichts der damit verbundenen Risiken. Das wird zweifellos einen erheblichen Einfluss auf die Moral der Syrischen Armee und des syrischen Volkes haben, deren Mut und Hartnäckigkeit außergewöhnlich ist. Sie haben nicht nur eine Invasion in alle Teile Syriens durch Tausende von ausländischen Extremisten und Dschihadisten vereitelt, sondern auch dem massiven äußeren Druck des Westens widerstanden, sicherlich auch mit Hilfe Irans und Russlands.

Die Neue Weltordnung der Rothschilds, Fords, Rockefellers und Konsorten, steht nicht nur vor den Toren Russlands, sondern auch vor den Toren Irans, Chinas und Indiens – die wenigen Staaten, die sich bislang erfolgreich diesem Mist erwehren konnten, – und es gilt nicht nur die syrische Regierung oder Syrien als Staat selbst zu retten und dort gegen die ausländischen Terrorbanden und ihre Auftraggeber zu intervenieren, es geht auch darum, die Zivilisation an sich zu retten.

Advertisements

7 Gedanken zu „Syrien: Moralische Äquivalenz als Mittel deutscher Propaganda

  1. Moslem Kurden vertreiben Jesidische Flüchtlinge!

    „Die Kurden haben ihre Verwandten und Stammesmitglieder in den Dörfern mobilisiert, welche dann das Lager umzingelten. Sie waren bewaffnet, gaben auch Schüsse über dem Lager ab und skandierten Rufe der DAESH-Terroristen [arabisches Akronym für IS; Anm. d. Red.]. Als sie uns laut zuriefen, sie würden mit uns dasselbe tun wie der IS, begannen die êzîdîschen Familien ihre Kinder und Töchter aus Angst zu verstecken“, schildert ein êzîdîscher Flüchtling das Geschehen.

    http://ezidipress.com/blog/wir-machen-dasselbe-mit-euch-wie-der-is-eziden-verlassen-fluechtlingslager-in-akre/

    Aber hier werden sie natürlich alle friedlich beisammen leben!

  2. Schade, dass nach dieser differenzierten Betrachtung des Syrien-Problems nunmehr noch ein Schlenker auf die neue Weltordnung der Rothschilds gemacht werden muß. Die Geisteskrankheit des Antisemitismus scheint unausrottbar zu sein und ist die Pest des 20. Jahrhunderts, die Ethik und Moral zerstört..

    • Mein lieber Herr Schulz Goldstein,

      was bitteschoen hat das mit Antisemitismus zu tun?

      Das muessen Sie mir erklaeren. Ich glaube nicht, dass Sie dieser Seite Antisemitismus entnehmen koennen, d.h. nicht, dass Israel, dort wo es noetig ist, auch auf dieser Seite kritisiert wird, wir haben auf der anderen Seite viele pro Israel Artikel geschrieben, was man uns auch immer wieder vorwirft. Auf dieser Website wird jeder kritisiert, ganz gleich wer es ist, hier kritisieren wir uns Iraner auch selbst. Das haben wir in zahlreichen Artikeln getan, daher koennen wir es hier auch nicht allen Recht machen. Ich finde Sie sind ungerecht. Und weil wir aus allen Lagern kritisiert und beschimpft werden, als Moslemhasser, Antisemiten, Nazis, Faschisten, Kommunisten, Anti-Amerikaner, Tuerkenhasser etc sagt mir das, dass wir hier wenig falsch und dafuer sehr viel richtig gemacht haben.

      Ihr Ardašir Pârse

  3. Hallo, ich habe zuerst eure „Über Uns“-Rubrik gelesen und hatte gedacht hier ist ein Blog der persischen Opposition.

    Aber ich habe mich wohl geirrt… Was ist das denn hier für ein Blog?

    Ich dachte ihr seid GEGEN die islamischen Fanatiker in Teheran? GEGEN die Vergewaltigung der persischen Kultur durch das Mullah-Regime?

    Und hier jubelt ihr Assad und seinen iranischen Verbündeten zu?
    Dann lobt ihr auch noch Putin und merkt gar nicht, dass er Syrien nur als Muskelspiel für sein Duell mit dem Westen nutzt?

    ISIS, Al-Nusra und wie sie alle heißen sind auch nicht besser. Niemand ist besser.
    Keine Seite im syrischen Bürgerkrieg ist die Richtige und trotzdem bezieht ihr hier FÜR den Iran Stellung. Für das verbrecherische Regime was euer persisches Vaterland jeden Tag vergewaltigt, eure jahrtausendalte Kultur jeden Tag ein bisschen islamischer macht…

    Denkt ihr etwa wirklich, dass so die Monarchie wieder zurückkehrt?

    Das wäre wirklich witzig, wenn es nicht gleichzeitig so traurig wäre.

    Zum Glück seid ihr hier in Deutschland und habt ein schönes Leben, in Persien wird es nur noch weiter bergab gehen.

    خداحافظ

  4. Pingback: WORUM geht es in Syriwen eigentlich !?? – Eine andere Sichtweise für die die noch das Gehirn benutzen! | AdamLauks Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s