Strategische Entvölkerung Syriens ist die Ursache für die Flüchtlingskrise in der EU

Bildquelle: focus.de

Bildquelle: focus.de

Berlin – Die Überflutung der EU von unzähligen Flüchtlingswellen ist das Ergebnis der „strategischen Entvölkerung“ von Syrien durch die Gegner der Regierung Bashar al Assads, hat WikiLeaks-Gründer Julian Assange mitgeteilt.

„WikiLeaks hat durch seine vorliegenden diplomatischen Telegramme eine interessante Spekulation über die Flüchtlingsbewegung ans Tageslicht gebracht,“ sagte Assange in einem Interview mit der Nachrichten-Website, The Press Project.

„Die Vermutung war diese: Gegner eines Landes würden sich an einer strategischen Entvölkerung, welche die Kampffähigkeit einer Regierung verringert engagieren“, erklärte er.

Der Whistleblower hat darauf hingewiesen, dass „es vorwiegend der Mittelstand ist, der auf der Flucht aus Syrien ist, mit Sprachkenntnissen, Geld und einige Verbindungen. Ingenieure, Manager und Beamte sind genau der Stand, der erforderlich ist um die Regierung funktionsfähig zu halten „, sagte er.

„Das syrische Volk wird geradezu aufgefordert, ihr Land zu verlassen; von Deutschland wird behauptet, dass sie viele-viele Flüchtlinge akzeptieren, und die Türkei nimmt fast drei Millionen Flüchtlinge auf um die syrische Regierung deutlich zu schwächen“, betonte Assange.

Bildquelle: ffmfowl.wordpress.com Julian Assange

Bildquelle: ffmfowl.wordpress.com
Julian Assange

Syrien ist nicht der einzige Fall in dem Migration als Waffe in der jüngeren Geschichte verwendet wurde; „während des Irak-Krieges erzählten die USA den Schweden, dass die Aufnahme der irakischen Flüchtlinge Teil ihres Beitrags sei“, so in einem Telegramm zu lesen.

Der WikiLeaks-Gründer sagte, „es ist eine Schande, dass die USA sich weigern, syrische Flüchtlinge aufzunehmen, weil Washington die Verantwortung für die Hunderttausende von Menschen die in Europa ankommen hat, und auch dafür, dass EU-Staaten, einer nach dem anderen, ihre Grenzen schließen.“

„Die Situation ist ein Ergebnis der Nah-Ost Politik der USA, Großbritannien und Frankreichs, zusammen mit dem Verhalten der US regionalen Verbündeten im Nahen Osten – Katar, die Türkei, Jordanien, Israel und Saudi-Arabien“, sagte er.

„Die abgefangenen Dokumente, die bereits von WikiLeaks veröffentlicht wurden, ergaben, dass die USA die syrische Regierung seit etwa 2006 zu stürzen versucht,“ betonte Assange.

„Es wurde versucht, die syrische Regierung ‚paranoid‘ zu machen, damit Syrien überreagiert. Durch das Einträufeln von Angst eines Staatsstreiches wurde versucht,  Paranoia zu verursachen und dabei wurde versucht, sektiererische Spannungen zwischen Sunniten und Schiiten zu schüren, es wurde versucht, ausländische Investitionen in Syrien zu stoppen und heimlich wurden eine Vielzahl von NGOs in Syrien finanziert um auch Schwierigkeiten zu machen, und sie benutzten die Saudis und Ägypten um zu helfen, dieses Ziel zu erreichen“, sagte er.

„In der Zwischenzeit wurde jeder Versuch der Stärke Bashar al Assads, den Terrorismus und die Erweiterung des Islamischen Staaest zu bekämpfen (IS, ehemals ISIS), als eine Demonstration der Schwäche der syrischen Regierung dargestellt und als ein Beispiel, dass er nicht die volle Kontrolle über sein Territorium hat um zum Sturz der Regierung zu ermutigen,“ fügte der Whistleblower hinzu.

Assange betonte, „dass die Menschen in Amerika nichts von dem syrischen Konflikt zu gewinnen haben, sondern nur bestimmte Fraktionen dahinter stehen, die glauben, dass sie am Ende profitieren könnten.“

„Natürlich hat die CIA einen Nutzen. Sie schaffen ein Problem, und dann bekommen sie ein größeres Budget, um das Problem zu bereinigen. Ebenso läuft das mit den Auftragnehmern, Waffenhändlern und der Rüstungsindustrie. Wenn es kein Problem gibt, dann werden ihre Budgets beschnitten. So sorgen sie für Probleme“, erklärte Assange.

„Durch die Einmischung in Syrien, verfolgt Washington auch eine großflächige Strategie, die Hisbollah zu schwächen, um Israel zu erlauben eine bessere Kontrolle der Golan-Höhen zu erzielen, vielleicht eine Pufferzone, als auch den Knockout von Syrien einem regionalen Verbündeten Irans um die letzte russische Basis, die außerhalb der ehemaligen Sowjetunion in Tartus liegt auszuschalten; um einen Weg für eine Gasleitung zu schaffen, die aus Katar und Saudi Arabien durch Syrien nach Europa laufen soll, und mit russischem Gas konkurrieren soll „, so Assange.

Gräueltaten der ISIS an syrischen Christen

Gräueltaten der ISIS an syrischen Christen

Der US Terror gegen Syrien führte 2011 in einen blutigen Konflikt, nach Schätzungen der Vereinten Nationen, mit bisher mehr als 220.000 getöteten Menschen. Syrische Regierungstruppen haben verschiedene militante Gruppen während des Konflikts bekämpft, einschließlich der so genannten gemäßigten Opposition, bei der es sich in Wahrheit um radikal-islamische Muslimbrüder handelt, die durch den Westen offiziell unterstützt werden, als auch gegen den IS und Al Qaida und der Jabhat al-Nusra, die inoffiziell vom Westen und regionalen Verbündeten unterstützt werden.

Ende September begann Russland seine Luftangriffe gegen die Terroristen in Syrien auf Ersuchen von Präsident Bashar al Assad, so dass Regierungskräfte eine Großoffensive starten können und den provozierten, künstlichen Konflikt an einen Wendepunkt bringen. Inzwischen wurde eine militärische Koalition gegründet, die den Kriegseintritt Russlands, Chinas, Irans und Iraks zur Folge hatte.

6000 Einsätze flog die US-Air-Force angeblich gegen den IS, und es wurde kaum ein Schaden angerichtet. Dafür wurden vor ein paar Tagen von zwei US-Jagdbombern das Kraftwerk von Aleppo und ein separater Transformatorkomplex angegriffen, der 2,5 Millionen Syrer in die Dunkelheit stürzte. In der Tat war das ein gezielter Angriff von US-Kampfflugzeugen gegen die Schlüssel-Infrastruktur der größten Stadt Syriens. Der Angriff führte zum Tod von vielen friedlichen Zivilisten.

Die Türkei, ebenso Mitglied der Nordatlantischen Terrororganisation NATO, kämpft angeblich auch weiter gegen den Islamischen Staat. Darüber hinaus hat die türkische Luftwaffe angeblich mehr als 6.000 Einsätze, also noch mehr als die gesamte US Koalition, gegen den IS geflogen. Doch 90% der Luftangriffe sind innerhalb der Türkei selbst erfolgt und 100% davon waren gegen die Kurden gerichtet.

Es ist nicht schwer zu verstehen, dass wenn die USA während des Irak Krieges Schweden zu ihrem Bündnisbeitrag gezwungen hatten, irakische Flüchtlinge aufzunehmen,  heute Deutschland von den USA aufgefordert wird, syrische Flüchtlinge ebenso als Bündnisbeitrag aufzunehmen – ein Beitrag für den weltweiten US Terror. Das erklärt auch das Schweigen Angela Merkels und die Hinnahme der Flüchtlingsströme, ja geradezu die EInladung dazu,  als nicht souveräner Vasallenstaat der USA –  das erklärt auch das Durchreichen von Flüchtlingen aller anderen EU Staaten direkt nach Deutschland, denn die Anweisungen kommen nicht aus Berlin oder Bruxelles, sondern aus Washington – mit weitreichenden Folgen, nicht nur betreffend dem bevorstehenden Zerfall der Europäischen Union – denn die Entwicklungen in der Stimmung der deutschen Bevölkerung und den wie Pilze aus dem Boden schiessenden Anti-Flüchtlingsbewegungen wie Pegida etc. in Deutschland zeigen auf jeden Fall eines: Ausländer waren in Deutschland willkommener, als es noch keine deutsche Willkommenskultur gab.

Advertisements

12 Gedanken zu „Strategische Entvölkerung Syriens ist die Ursache für die Flüchtlingskrise in der EU

  1. Leute seht zu und organisiert endlich mal eine große Demo! Wir müssen uns organisieren und was tun! Nur hinterm PC sitzen hilft keinem!

    Ihr habt eine große Reichweite und sicherlich auch viele verbündetet Blogger, lasst und endlich mal auf die Straßen!

  2. Grundsätzlich liegt in dem Beitrag eine nicht zu unterschätzende Wahrheit, aber ich halte die genannten Gründe für die Destabilisierung Syriens für etwas aus der Luft gegriffen und ich bin auch nicht der Meinung, daß die NATO eine Terrororganisation ist. Das ändert aber nichts daran, daß ich ebenso wie Adasir die Regierung der USA als üble Agressorin ansehe, die es innerhalb weniger Jahre geschafft hat, Nordafrika und den NahenOsten in (Bürger)Krieg und Zerstörung jedweder kultureller und zivilisatorischer Entwicklung zu treiben. Assad ist mit Sicherheit kein Weichei und hat mit zum Teil härtesten Mitteln für die syrische Einheit und ebenso wie sein Vater gegen die Muslimbruderschaft gekämpft. Vor der gesteuerten Invasion durch Terroristen aus aller Welt hatte er es durch harte Hand geschafft, daß Sunniten, Schiiten, Aleviten, Alaviten, Christen, Juden, Drusen usw. usf. vorwiegend friedlich mit- oder zumindest nebeneinander leben konnten.

    Geopolitisch ist Syrien mit Assad natürlich für die US-Regierung ein Unding. Rußland hat durch seine Kontakte mit Syrien direkten Zugang zum Mittelmeer. Ich erinnere in diesem Zusammenhang gerne an die Ukraine und die Krimhäfen. Auch dort hat Obama einen Bürgerkrieg angezettelt, um Rußland den Zugang zum schwarzen Meer und dadurch über den Bosperus zum Mittelmeer abzuschneiden.

    Noch kurz zur Rolle Israels: Die wird in diesem Konflikt meiner Meinung nach völlig überbewertet. Israel hat die Golanhöhen bereits seit Jahrzehnten unter Kontrolle und die Hisb’allah ist eher ein Problem im Libanon, denn ernstzunehmende Gefahr für Israel.

    Ich könnte jetzt noch stundenlang weiterschreiben, aber dafür reicht der Platz nicht.

    Frieden für alle! Keine Toleranz den Intoleranten!

  3. Danke fuer Deinen Kommentar. DIe NATO war schon in den 1960iger Jahren eine Terrororganisation und das ist bewiesen. Bitte hierzu die Artikelreihe US Geopolitik im Visier Teil 1 bis Teil 6 lesen, das sind alles bewiesene Fakten die man ueberall nachlesen kann, wenn man will….

  4. Über die Einschätzung der NATO als Terrororganisation kann man sicherlich stunden- und tagelang debattieren, ohne eine Übereinstimmung zu erreichen. Auf jeden Fall gebe ich Dir insofern Recht, daß sich die NATO im Lauf der letzten Jahrzehnte vom ehemaligen Gedanken einer Verteidigungsallianz gegen die „bösen“ Kommunisten des „Warschauer Pakt“ weit entfernt hat und unter der Führung durch US-Regierungen vorwiegend die Interessen weltweit agierender Konzerne vertritt und auf Angriff gegen alles gebürstet ist, was dem Exclusitiv Management entgegensteht. Nebenbei bermerkt hat sich auch der „Warschauer Pakt“ nicht gerade durch seine humanitären Einsätze hervorgetan.

    Die Artikelreihe, die Du da nennst, war und ist mir bisher unbekannt. Ich kann und muß aber nicht alles lesen, um mir eine halbwegs objektive Meinung zu bilden. Allein um alle Veröffentlichungen zum Thema IRAN – Schah oder Ayat’allah? zu lesen, bräuchten wir mindestens 250 Jahre Lebenszeit.

    Wie bereits in meinem vorherigen Kommentar erwähnt, bin ich grundsätzlich und mit genannten Einwänden Deiner Meinung.

  5. Ardasir, Du schöner Mensch,

    worauf beziehst Du Deinen letzten Kommentar? 🙂
    Auf meine Ansicht, daß die NATO derzeit im Grunde nur die Interessen multinationaler Konzerne verteidigt oder auf meine Meinung, daß Israel wohl eher eine untergeordnete Rolle in diesem geopolitisch und wirtschaftlich begründeten (Macht)Kampf zwischen Barak Hussein Obama und Vladimir Putin spielt?
    Bist Du meiner Meinung, daß die religiösen Führer im Iran (die weltlichen haben bekannterweise nix zu melden) eher gelassen zusehen, weil sie währenddessen relativ unbemerkt ihre (Waffen)Arsenale modernisieren und auffüllen können?

    • „Pray for Syrains“ wäre zutreffender!!! Glaubst du etwa andersgläubige als Christen leiden nicht unter diesen Unmenschen???

      Ich sage nur scheiss auf Jesus scheiss auf Mohammed und scheiss auf Moses! Alles Lügenbaronen und Menschenausbeuter! Ohne diese Wixfiguren (die es auch nur in den Köpfen der Gläubigen gibt) würden wir im wahren Paradies leben, lasst euch das gesagt sein! Ihr seid erst frei wenn ihr Gott gekillt habt!

  6. Pingback: Die größten Lügen der westlichen Mainstream-Medien 2015 | Online-Magazin Pârse&Pârse پارسه و پارسه

  7. Pingback: Der Krieg gegen Syrien ist ein Krieg gegen Iran | Online-Magazin Pârse&Pârse پارسه و پارسه

  8. Wir haben es hier mit einer von den USA und der NATO abgesprochenen Strategie zu tun.

    Die USA stehen vor der Pleite und die Ölvorräte sind kurz vor dem Ende…USA muß schon in Russland Öl kaufen…deshalb will man das Öl im Nahen Osten unter ihre Kontrolle bringen und damit Geld machen.
    Wie sagte schon vor Jahren die ehemalige US-Botschfterin Albright: Wie kommt UNSER Öl in den Arabischen Boden !!!

    Dem meist dummen Volk wird die Armut und das Elend der Bevölkerung im Nahen Osten von den gekauften Medien gezeigt um so die Bereitschaft zur Aufnahme von Flüchtlingen psychologisch vorzubereiten…das wirkt auch bei vielen.

    In Wahrheit sind es es USA und NATO die an all diesem Elend und der Vertreibung die Schuld haben und auch genau das wollen.

    Alle unsere westlichen Politiker sind gekaufte Marionetten dieses Systems !!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s