Im Meer der toten Träume

schnee_rose

ein Gedicht von Ardašir Pârse

Im Meer der toten Träume,
da gibt es keinen Traum,
träumt keiner mehr vom Lieben,
träumt keiner mehr vom Siegen,
keiner träumt auch nur einen Traum.

Denn in der Einsamkeit erfroren,
wird Sinnlosigkeit geboren,
über ihre verwaisten Gräber,
weht nur noch der Sommerwind.

von Ardašir Pârse

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s