Wintersonne

download

ein Gedicht von Ardašir Pârse

Die Liebe war der Schnee,
in der Wintersonne.
Ein bisschen blieb und vieles schmolz,
vergänglich waren Glück und Wonne.

Ein verwaister Tränentropfen,
wie könnte er die Trauer lindern?
Das Salz der Träne ließ nicht hoffen,
den Schnee ließ es noch weiter mindern.

Die Wintermalerei erschien,
wie weiße Zauberei;
Doch genau wie jene Liebe,
war sie nur kurze Prahlerei;

Denn der Schnee zerfloss sehr bald,
das Blatt im Frost dahingerafft,
das Salz der Träne ein Kristall,
durch einen Winter Sonnenstrahl.

von Ardašir Pârse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s