Brennendes Herz

91713418

ein Gedicht von Ardašir Pârse

Von Flammen dieser Welt verzehrt,
von glühendem Hass und Neid genährt,
zu einem Flächenbrand vermehrt,
hinterließen sie ein brennendes Herz entleert.
Wie gefedert und geteert,
blieb es für immer ungeehrt.

von Ardašir Pârse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s