Die Monate danach

IMG-20171025-WA0000

ein Gedicht von Ardašir Pârse

Einsam wie ein vergrabener Schatz
und abgemagert bis auf die Knochen mit einem Satz,
hatte er sich allein in seine Wildnis gesellt
und die Gesellschaft mit seinem eigenen Schatten erwählt.
Er war nun Gejagter in jener Welt,
Die Seele war von trüben Gedanken verfolgt und entstellt.
Er wurde zu jemand den die Liebe quält,
der den Faden des Schicksals
nicht mehr in den Händen hält.

von Ardašir Pârse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s