Die islamo-faschistische Bildungspolitik in Iran

Dieser Artikel wurde bei International Business Times veröffentlicht

Dieser Artikel ist auch in Spanisch zu lesen

Nach der Machtübernahme Ayatollah Khomeinis 1979, erfuhr das Bildungssystem des Iran eine umfangreiche Reformierung: weg vom Bildungssystem nach westlichen Maßstäben, hin zu einem ganz nach islamischen Wertvorstellungen geprägten Bildungssystem. Bereits in der Präambel der Verfassung der Islamischen Republik Iran sind die Leilinien der Bildungspolitik festgelegt. Dort heißt es:

„Der Staat geht nicht aus der Hegemonie von Gruppen oder Individuen hervor, sondern er ist einzig und allein die Umsetzung des politischen Ideals, eines in Denkweise und Ideologie gleich ausgerichteten Volkes mit dem letztendlichen Ziel, den Weg zu Gott hin zu ebnen.“

Weiterlesen

Oh Frühling, Willkommen Frühling!

Dieser Artikel in Spanisch

Kurz nachdem Patrick Lumumba in Kongo im Jahr 1961 getötet wurde, wurde von einem Kommunisten in Iran ein Gedicht für ihn und seine Sache gedichtet und seiner Frau geschenkt. Die Musik dazu wurde auch von einem anderen Kommunisten, der gegen sein eigenes Volk in Iran terroristische Anschläge ausübte, komponiert. Weiterlesen

Unsere Tadschiken

Unsere tadschikischen Brüder und Schwestern sind mehr stolz auf die iranischen Persönlichkeiten als wir Iraner. Weiterlesen