Die russische Expansion in Persien (2)

ethnicMap

Bildquelle: wikipedia

Teil 1

Aufstände in Persien nach den Niederlagen gegen Russland

Fath Ali Shah, war jedenfalls unter anderem wegen der Niederlagen, die er gegen Russland erlitten hatte, mit Aufständen in verschiedenen Teilen des Reiches, sowie mit Angriffen von Aussen konfrontiert. Die Führer von Khorasan, die immer die Oberhoheit der Qajars nicht anerkannt hatten, erhoben sich gegen seinen Sohn Mohammad Vali Mirza. Sie gelangten in den Besitz von Mashad, begannen aber zu streiten und zerschlugen sich selbst. In Folge dieser Rebellion wurde Ishak Khan, der mächtige Karai-Chef, vom General-Gouverneur gehängt. Weiterlesen

Advertisements

Timur تیمور – Sturm über Westasien (3)

TamerlaneStatueTashkentMartinMoosLonelyPlanet-56a042e13df78cafdaa0b8f9

Der Mörder der Völker, die Geißel Allahs, der Antichrist, hervorgegangen aus einer unreinen Rasse aus den Steppenregionen jenseits der Berge Asiens gelegen, die keinen Wein trinkt und ihre Gerichte nicht salzt.

Teil 2

Tamerlan und Toktamish

Toktamish war der Kopf der östlichen oder sog. weißen Horde, er war ein bedeutender Eroberer auf Russlands Bühne, Moskau wurde von ihm im Jahre 1382 n.Chr. eingenommen. Die Souveränität der westlichen oder goldenen Horde ging auch in seinen familiären Besitz über und damit wurden die beiden älteren Zweige der Familie der mohammedanischen Dynastien (Julji) vereint. Weiterlesen

Donald Trumps bitteres Erbe

101714-centric-whats-good-news-donald-trump-barack-obama

Eine Analyse von Ardašir Pârse

Washington – Seit die Neokonservativen in den USA de facto die amerikanische Außenpolitik nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahre 1991 übernahmen, war es der Ruf aus Washington DC, der militärisch eine Neue Weltordnung mit Amerika als Zentrum, der Welt aufzuzwingen suchte. Damals noch, in den frühen 1990igern, da konnte ein französischer Präsident von einer multipolaren Weltordnung schwärmen und zusammen mit dem deutschen Bundeskanzler Achsen nach Moskau bauen – seit je her der größte Alptraum der USA. Doch mit George W. Bush war eine multipolare Weltordnung viel schneller entstanden, als es die größten Bushkritiker jemals für möglich hielten.

Alle aufeinanderfolgenden Regierungen in den USA, ganz gleich ob republikanisch oder demokratisch, haben genau diese Linie vertreten und die gleiche Politik der Weltherrschaft zu einer unipolaren Welt verfolgt, indem sie eine Reihe von gegen das Völkerrecht verstoßenden direkten oder verdeckten Kriegen weltweit starteten. Daher benötigten die Vereinigten Staaten über 1.400 ausländische Militärbasen in über 120 Ländern, deshalb waren sie als Basen der Aggression und des Staatsterrorismus ausgebaut worden. Weiterlesen

Flüchtlingswahn: AusgeMerkelt, VerGauckelt, GeMaasregelt und VerSchäublet

3-format2010

Wenn der Wahnsinn seine Triumphe feiert…

ein Kommentar von Ardašir Pârse

Berlin – Die Flüchtlingskrise wird als neue Epoche deutscher Geschichte betrachtet. Das Jahr 2015 wird dabei als ein einschneidendes Datum, wie die Jahre 1945 und 1989 in die deutsche Geschichte eingehen. Der Zustrom von Millionen Flüchtlingen nach Europa und vor allem nach Deutschland, wird nicht nur dieses Land sondern den gesamten Kontinent, auf zahlreichen Ebenen grundlegend verändern. Ursache für diese Tragödie ist die US-Geostrategie der „strategischen Entvölkerung“ und die westliche logistische und militärische Unterstützung von radikal-islamischen Terrorbanden, sowie drei genozidartige völkerrechtswidrige Kriege, die die US-Regierung und ihre Alliierten, darunter auch Deutschland, im Nahen Osten geführt haben und damit eine ganze Region destabilisierten.

Weiterlesen

Die größten Lügen der westlichen Mainstream-Medien 2015

Luegenmedien

„O Ahura, ich frage Dich, und wünsche mir Klarheit. Wie kann man einen Lügner mit Wahrheit konfrontieren und mit der wahren Lehre seine Gesinnung bereinigen?

O Mazda, wie erreicht man den vollständigen Sieg über die Truggenossen und Missetäter, um deren Hass und List zu beseitigen?“

Zarathustra Gatha 44/14

Pârse & Pârse – Die Wahrheit ist bekanntlich der größte Feind von Regierungen, ihrer Hintermänner und Finanziers, mit ihren Mafia-Strukturen in Diktaturen ebenso, wie in Scheindemokratien und der Zweck von staatlich gesteuerten Medien besteht nicht etwa darin, die Menschen mit wahren Informationen zu füttern und damit zu einer soliden und ehrlichen politischen Meinungsbildung beizutragen, sondern ihr einziger Zweck ist es, durch permanente Wiederholung eine ausreichende Menge an Lügen auszustrahlen, um die Wahrheit zu ersticken und dadurch Interessen dieser Regierungen und ihrer Hintermänner zu schützen. Die 4. Gewalt im Staat hat in Wahrheit nie existiert, sondern sie blieb ein Machtinstrument der Auswüchse der Diktaturen, des Kommunismus und des  Raubtier-Kapitalismus, als These und Antithese mit der selbigen Intention: Die Beherrschung der Menschheit, im Interesse von Wenigen, die die Hebel der Macht bis zum Zerbersten überziehen und stehen daher nicht im Dienste des Volkes und der Menschen, sondern manipulieren sie und lassen das Volk in sein Verderben laufen.

Das war schon immer so, daher muss man sich fragen für was Regierungen auch dieser sog. Demokratien eigentlich gut sind, wenn sie nicht die notwendige Ethik und Moral besitzen den Wählerauftrag zu erfüllen. Wenn Frau Angela Merkel sagt, „ der Wähler könne nicht darauf bestehen, die gemachten Wahlversprechen einzufordern,“ dann muss man sich fragen, warum man überhaupt zur Wahl geht. Daher ist der Widerstand gegen den Staat nach Artikel 20 GG, wenn die Deutsche Verfassung ganz oder teilweise von Regierungen außer Kraft gesetzt wird, verfassungsgemäß legitim. Eines der Mittel, des friedlichen zivilen Widerstandes ist neben einer zyklischen Konsumverweigerung und ziviler Ungehorsam, ein soweit wie mögliches Ausklinken aus der Gesellschaft, z.B. die kollektive Weigerung an Wahlen teilzunehmen, denn dadurch verlieren Regierungen ihre Legitimität zum Regieren. Ebenso der Boykott aller Mainstream-Medien und das Ausweichen auf alternative Informationsquellen, sowie das Meiden der US- Verdummungsmaschinerie mit Mobiltelefonen und Unterhaltungselektronik und man sollte die wenige Zeit die einem verbleibt, lieber in politische Bildung investieren, denn es geht nicht nur um unser Geld, es geht um unser Leben.

Der Reichspropaganda-Minister der Nationalsozialisten Joseph Goebbels, ein Meister auf seinem Gebiet, erklärte es so: „Wenn Sie eine Lüge groß genug erzählen und oft genug wiederholen, werden die Menschen es irgendwann glauben. Die Lüge kann nur so lange Bestand haben, wie der Staat die Menschen aus den politischen, wirtschaftlichen und / oder militärischen Folgen der Lüge abzuschirmen vermag. Es wird daher zur entscheidenden Bedeutung für den Staat, alle ihre Befugnisse zu nutzen, um abweichende Meinungen zu unterdrücken, denn die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und wenn man das zu Ende denkt, ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“ Dieser Mann war nicht nur einer der NS-Bestien, sondern auch ein Meister in seinem Fach.

Wenn wir heute darüber nachdenken, dass Soldaten der Deutschen Bundeswehr, die angeblich gegen den IS kämpfen, nach Syrien gehen und dort nicht nur Krieg führen, sondern auch verletzt, psychisch geschädigt und sterben werden, während hier junge, wehrfähige Männer aus Syrien und dem Nordirak gefahrlos „im Warmen“ sitzen, ihr Land nicht verteidigen wollen und die ja ganz offenbar, sich weder für den IS noch für Bashar Al Assad entscheiden vermögen, sollte man anfangen nachzudenken. Alleine die Tatsache, dass die Mehrheit der Flüchtlinge ihre Frauen und Kinder in einem der übelsten Kriegsgebiete der Welt zurückgelassen haben beweist mir, dass es sich hier niemals um echte Flüchtlinge handeln kann. Oder würden Sie in einem solchen Fall Ihre Frau und Ihre Kinder in einem Kriegsgebiet zurücklassen, indem Sie rechnen müssten, dass ihre Frau und ihrer Töchter der Zwangsprostitution durch den US-gestützten IS zugeführt werden und Ihre Söhne enthauptet werden? Würden Sie nicht Ihre Familie auf die Flucht mitnehmen? Wer sind diese elenden Feiglinge, die an den Außengrenzen der EU randalieren, gut gekleidet, satt und dann in Österreich von A1 mit Mobiltelefonen ausgestattet werden, für ihre ungehinderte Weiterreise zur freundlichen Einladung in die Bundesrepublik Deutschland? Und wenn man dann bedenkt, dass die Flüchtlinge zu einem grossen Teil mit Schiffen, die unter US-amerikanischer Flagge fahren nach Europa verfrachtet werden, dann sollte eigentlich niemand mehr daran zweifeln, dass die Welt aus den Fugen geraten ist. Und wenn man die Päne der US-Geostrategen zu Vision 2020 kennt, wird man erkennen, wie die USA Schritt fur Schritt ihre geopolitischen Pläne umsetzt um zu versuchen, die schwindende Weltherrschaft wieder an sich zu reissen.

Weiterlesen

Die Verluste in Syrien lassen die Tiefe der iranischen Beteiligung im Krieg gegen den IS erahnen

iranian-military

Tehran – Die iranische Regierung ist seit langem der größte Unterstützer des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad. Aber bis heute hatten wir kein gutes Gespür dafür, wie weit die Iraner tatsächlich involviert sind, um ihren Verbündeten gegen den IS und seinen westlichen und arabischen Unterstützern, am Leben zu halten. Aber ein neuer Bericht des Washington Institute – basierend auf Informationen in persisch-sprachigen Medien, bezüglich Trauerfeiern für iranische, afghanische und pakistanische schiitische Kämpfer in Syrien, gibt uns ein Gefühl von der Intensität der Beteiligung Irans. Insgesamt 113 Iraner, 121 Afghanen und 20 Pakistanis sind in den Kämpfen in Syrien seit Januar 2013 gefallen.

Weiterlesen

US-amerikanische Geopolitik im Visier (6)

War-is-Terror

1. Teil
2. Teil
3. Teil
4. Teil
5. Teil

In Gedenken an annähernd 6 Millionen ermordeter Asiaten…

„Ein großer Teil der Nachrichten, die man im Kriege bekommt, ist widersprechend, ein noch größerer ist falsch und bei weitem der größte einer ziemlichen Ungewissheit unterworfen. […] Mit kurzen Worten: die meisten Nachrichten sind falsch, und die Furchtsamkeit der Menschen wird zur neuen Kraft der Lüge und Unwahrheit. In der Regel ist jeder geneigt, das Schlimme eher zu glauben als das Gute; jeder ist geneigt, das Schlimme etwas zu vergrößern, und die Gefährlichkeit, welche auf diese Weise berichtet werden, ob sie gleich wie die Wellen des Meeres in sich selbst zusammensinken, kehren doch wie jene ohne sichtbare Veranlassung immer von neuem zurück. Fest im Vertrauen auf sein besseres inneres Wissen muss der Führer dastehen wie der Fels, an dem die Welle sich bricht. […] Festes Vertrauen zu sich selbst muss ihn gegen den scheinbaren Drang des Augenblicks bewaffnen; seine frühere Überzeugung wird sich bei der Entwicklung bewähren, wenn die vorderen Kulissen, welche das Schicksal in die Kriegsszenen einschiebt, mit ihren dick aufgetragenen Gestalten der Gefahr weggezogen und der Horizont erweitert ist. Dies ist eine der großen Klüfte zwischen Entwerfen und Ausführen.“

(GENERAL CARL VON CLAUSEWITZ, VOM KRIEGE – 1. BUCH/6. KAPITEL)

Der „Krieg gegen den Terror“ war ein genialer Einfall der US-Strategen im Anschluss an die dubiosen Anschläge vom 11. September 2001. Spätestens nach den Aussagen Edward Snowdens gilt der Hergang von 9/11 als widerlegt. Es gab vor seinen Aussagen schon ausreichend Zweifel am Wahrheitsgehalt der offiziellen Darstellung. Auch die sog. Verschwörungstheorien waren nicht wirklich schlüssig und liessen Fragen offen. Klar war aber, dass die offizielle Darstellung falsch sein muss. Doch es gibt nun eine Erklärung durch die Aussagen von Edward Snowden, die über jeden Zweifel erhaben sind und keine Fragen offen lassen.

Der sog. „Krieg gegen den Terror“ unterscheidet heute nicht zwischen Kombattanten und Nicht-Kombattanten und verstößt daher gegen die Genfer Konventionen. Es bleibt festzustellen, in einer traurigen Bilanz zu Beginn des 21. Jahrhunderts, dass es kein Völkerrecht, kein internationales Recht, keine Meinungsfreiheit, keine Menschenrechte und keine Gewaltenteilung gibt, höchstens auf dem Papier, das nicht einmal das Papier wert ist auf dem diese Gesetze geschrieben stehen. Der „Krieg gegen den Terror“ ist in Wahrheit ein Krieg gegen die gesamte Menschheit – Ausgang ungewiss. Die Wenigen die die Hebel der Macht bis zum Zerbersten überziehen sind die Eigentümer von Polizei, Justiz und ihnen gehören auch die Gefängnisse. Es gibt kein Recht, höchstens Rechtsprechung. Der 11. September wird für den Versuch von westlichen Regierungen verwendet, Angriffskriege und die Einschränkung von Grundrechten (z. B. durch den Patriot Act) zu rechtfertigen. Terrorismus ist kein klar abgegrenzter Feind, sondern eine Methode, um politische Ziele durchzusetzen, d.h. im Umkehrschluss, den „Krieg gegen den Terror“ kann man benutzen um unendlich lange Kriege gegen jedes Land der Erde ohne UN-Mandat zu führen. Wirksame Medienkampagnen zur Dämonisierung einer Regierung und False Flag Attacks reichen aus um Millionen von Menschen zu ermorden, zu foltern oder verschwinden zu lassen. Der uns vorliegende Folterreport 2015 ist ein wahres Horrorszenario, das zeigt, man muss nicht Turban und Bart tragen und sich 5 Mal am Tag auf den Boden werfen um Terrorist zu sein, denn Terroristen tragen auch Anzug und Krawatte und gehen Sonntags gerne in die Kirche. Man muss sie nur beobachten um sie zu erkennen und vor allem selbst denken und nicht andere denken lassen.

Weiterlesen