Die Verluste in Syrien lassen die Tiefe der iranischen Beteiligung im Krieg gegen den IS erahnen

iranian-military

Tehran – Die iranische Regierung ist seit langem der größte Unterstützer des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad. Aber bis heute hatten wir kein gutes Gespür dafür, wie weit die Iraner tatsächlich involviert sind, um ihren Verbündeten gegen den IS und seinen westlichen und arabischen Unterstützern, am Leben zu halten. Aber ein neuer Bericht des Washington Institute – basierend auf Informationen in persisch-sprachigen Medien, bezüglich Trauerfeiern für iranische, afghanische und pakistanische schiitische Kämpfer in Syrien, gibt uns ein Gefühl von der Intensität der Beteiligung Irans. Insgesamt 113 Iraner, 121 Afghanen und 20 Pakistanis sind in den Kämpfen in Syrien seit Januar 2013 gefallen.

Weiterlesen

Advertisements

Saudi Arabiens endloser Alptraum: Iran

 

Bildquelle: AP Der saudische Außenminister Prinz Saud al-Faisal, beim "mauscheln" mit dem US Außenminister John Kerry

Bildquelle: AP
Der saudische Außenminister Prinz Saud al-Faisal, beim „mauscheln“ mit dem US Außenminister John Kerry

ein Kommentar von Ardašir Pârse

Teheran – Seit Barack Obamas Wende in der Politik gegenüber Iran, rangiert Saudi Arabien nur noch auf Platz 2 der wichtigsten amerikanischen Verbündeten im Mittleren Osten, denn die USA entschied sich für Iran als Partner, um neben der US-geführten Koalition namens „Boots on the ground“ gegen den IS zu kämpfen.

Prinz Saud al-Faisal, der saudische Außenminister, sagte John Kerry, dem US-Außenminister, dass er riskiere dass Iran den Irak übernimmt, und wiederholte damit Israels jüngste Bedenken hinsichtlich der Politik des Weißen Hauses  gegenüber Teheran.

Die Vereinigten Staaten und ihre westlichen Koalitionspartner greifen Stellungen des Islamischen Staates Irak und der Levante (ISIL) aus der Luft in Syrien und Irak an, weigern sich aber, Truppen zu entsenden. Als Ergebnis außerhalb kurdischer Gebiete, wird die Offensive in beiden Ländern stark durch Iran und seine Proxy Shia Milizen, wie die Hisbollah beeinflusst, sie erledigen neben iranischen Luftangriffen auf den IS die Arbeit am Boden.

Weiterlesen

Syrien: Iran verstärkt die Unterstützung für Bashar Al Assad

Foto: APFoto: AP

Ein Kommentar von Ardašir Pârse

Damaskus – Syriens Bürgerkrieg nähert sich dem Beginn des vierten Jahres, während Iran die Unterstützung von Bashar Al Assad gegen die sunnitischen Terrorbanden, durch den Einsatz von Elite-Truppen, deren Aufgabe darin besteht, Informationen zu militärischen Truppenbewegungen zu sammeln und Assads Truppen zu trainieren, verstärkt. Die verstärkte Unterstützung durch den Iran, wird zu keinen Zugeständnissen von Bashar Al Assad in den Genfer Friedensgesprächen führen, berichtete Reuters in einem Artikel.

Weiterlesen