Eine ganz normale Silvesterfeier

silvester-am-koelner-hbf-vor-allem-junge-maenner-aus-nordafrika-sollen-an-den-angriffen-beteiligt-gewesen-sein

Während die Mainstreammedien uns einreden, es habe sich um eine normale Silvesternacht 2016 / 2017 gehandelt, zeigt das folgende Video aus der Silvesternacht in Berlin ein anderes Bild. In anderen Städten Deutschlands wurden öffentliche Plätze zum Feiern gemieden, dort gab es nur hunderte von Nordafrikaner und die Polizei. Weiterlesen

Adam Lauks – eine DDR-jugoslawische Geschichte (1)

Adam Lauks als Student in der DDR 1972/1973 kam ich aus Belgrad

Adam Lauks als Student in der DDR   –    1972/1973 kam er aus Belgrad

Ein Interview von und mit Ardašir Pârse und Adam Lauks

Ardašir Pârse: Herr Lauks, wir freuen uns sehr, Sie heute bei uns zu haben. Im Rahmen der politischen Geschichte, wollen wir uns in diesem Interview einem deutsch-deutschen Thema zuwenden. Herr Lauks, Sie sind eines der ungesühnten Folteropfer der STASI. Sie haben bereits im Jahr 1986 dem „Spiegel“, 1987 in MLADINA und im Jahr 2009 der „BILD“ ein Interview gegeben. Sie wurden am 19.05.1982 in Ost Deutschland von der STASI wegen Verstoßes gegen das Zoll- und Devisengesetz der DDR inhaftiert. Können Sie uns erläutern, weshalb genau Sie inhaftiert wurden?

Adam Lauks: Ich war von April bis 17. November 1981 an einer Wirtschaftsdiversion von einem ungeahntem Ausmaß beteiligt, die der STASI und somit der DDR einen errechneten Wirtschaftsschaden von weit über 1,5 Mrd. M DDR angerichtet hatte.

Weiterlesen

Griechenland vor dem Aus – IWF droht die Troika zu verlassen

wikileaks

PDF oder HTML-Transkript der internen Sitzung des IWF, veröffentlicht von WikiLeaks

WikiLeaks – Am 2. April 2016, veröffentlichte WikiLeaks die Aufzeichnungen einer Telefonkonferenz vom 19. März 2016 zwischen den oberen zwei IWF-Vertretern, die zuständig sind für die Verwaltung der griechischen Schuldenkrise, Poul Thomsen, der Leiter der Europa-Abteilung des IWF, und Delia Velkouleskou, die IWF-Missions-Chefin für Griechenland. Der IWF rechnet mit einem möglichen Zahlungsausfall Griechenlands zeitgleich mit dem Referendum des Vereinigten Königreichs, sollte es die Europäische Union ( „Brexit ‚) verlassen. „Das wird eine Katastrophe sein„, bemerkt Velkouleskou in der Sitzung.

Nach der internen Diskussion, plant der IWF Deutschland mitzuteilen, dass er die Troika verlassen wird (Troika, bestehend aus dem IWF, der Europäischen Kommission und der Europäischen Zentralbank), wenn der IWF und die Europäische Kommission nicht zu einer Einigung bezüglich eines griechischen Schuldenerlasses kommen – Eine Katastrophe für die deutschen Banken und deutsche Sparer!

Weiterlesen

Flüchtlingswahn: AusgeMerkelt, VerGauckelt, GeMaasregelt und VerSchäublet

3-format2010

Wenn der Wahnsinn seine Triumphe feiert…

ein Kommentar von Ardašir Pârse

Berlin – Die Flüchtlingskrise wird als neue Epoche deutscher Geschichte betrachtet. Das Jahr 2015 wird dabei als ein einschneidendes Datum, wie die Jahre 1945 und 1989 in die deutsche Geschichte eingehen. Der Zustrom von Millionen Flüchtlingen nach Europa und vor allem nach Deutschland, wird nicht nur dieses Land sondern den gesamten Kontinent, auf zahlreichen Ebenen grundlegend verändern. Ursache für diese Tragödie ist die US-Geostrategie der „strategischen Entvölkerung“ und die westliche logistische und militärische Unterstützung von radikal-islamischen Terrorbanden, sowie drei genozidartige völkerrechtswidrige Kriege, die die US-Regierung und ihre Alliierten, darunter auch Deutschland, im Nahen Osten geführt haben und damit eine ganze Region destabilisierten.

Weiterlesen

Flüchtlingskrise als Ablenkungsmanöver für TTIP?

ttip-lobby-groups_0.png

Bruxelles – Sicher wird sich jeder gefragt haben, ob die Bundeskanzlerin im Wahn der Willkommenskultur noch zurechnungsfähig ist. Ich beantworte die Frage klar mit ja, sie weiß ganz genau was sie im Interesse der Großkonzerne macht. Die US-Geostrategen wissen genau wie Frau Merkel, dass nur aus dem Chaos heraus, etwas Neues geschaffen werden kann. Während wir also mit dem Chaos der Flüchtlingskrise und seinen Großteils orchestrierten Auswüchsen beschäftigt werden, hören wir so gut wie nichts mehr von den Mainstream Medien über den Syrienkrieg, den bevorstehenden Krieg mit Russland, Gesetzesentwürfe für EU Umerziehungslager für Andersdenkende und natürlich über das Freihandelsabkommen TTIP . Das sind weit wichtigere Themen als die Flüchtlingskrise, die uns nur ablenken soll von den eigentlichen Machenschaften. Während der deutsche Bürger und ganz Europa bewusst mit nicht endenden Flüchtlingsströmen, aber auch mit geschürten Ängsten konfrontiert und beschäftigt wird, wird im Hintergrund in aller Ruhe von Frau Angela Merkel und Barack Obama das Freihandelsabkommen TTIP weiter ausgehandelt. Ende April wird US-Präsident Barack Obama nach Deutschland reisen um den Abschluss von TTIP zu pushen, denn 2016 soll dieses Abkommen endgültig geschlossen werden, daher ist es wichtig, dass die Flüchtlingsströme auch 2016 unvermindert anhalten, damit die Bevölkerungen Europas nicht über dieses menschenverachtende Projekt weiter nachdenken. Dieses Abkommen ist übrigens nicht nur in Europa umstritten, sondern auch in den USA.

Weiterlesen