Iran-Israel: „False Flag Attack“ oder die nackte Wahrheit?

Foto: AFP  Lieutenant Benny Gantz bei einer Pressekonferenz am 05. März 2014 bei einem Briefing der Presse hinsichtlich der Ereignisse im Roten Meer

Foto: AFP
Lieutenant Benny Gantz bei einer Pressekonferenz am 05. März 2014 bei einem Briefing der Presse hinsichtlich der Ereignisse im Roten Meer

ein Kommentar von Ardašir Pârse

Tel Aviv  – Trotz anhaltender sicherheits- und nachrichtendienstlicher Zusammenarbeit der USA und Israel, sieht Washington, Mitglieder der neuen iranischen Führung, als rationale Partner an. Das angebliche Abfangen von iranischen Waffen auf dem Schiff Klos C durch die Shayetet, die 13. Israelische Elite-Marinekommandoeinheit im Roten Meer, kam inmitten eines wachsenden Streites zwischen Jerusalem und Washington Israel entgegen. Die Zwietracht ist die fast unvermeidliche Folge des Interimsabkommens, das von Teheran und den Weltmächten im letzten November in Genf, mit dem Ziel der Eindämmung des iranischen Nuklearprogramms, unterzeichnet wurde. Weiterlesen

IDF Chef prangert israelische Regierungsvertreter an, öffentliche Erklärungen über den Iran seien haltlos

Der Artikel wurde ins Russische übersetzt

Jerusalem – Im Gespräch mit der Knesset, sagte Benny Gantz, Konflikte in Syrien führen zu mehr Aktivitäten an der israelisch-syrischen Grenze, und wird zum Ausbau des Verteidigungsetats führen. Der israelische IDF Chef Benny Gantz kritisierte ehemalige israelische Beamte am Dienstag für die vorveröffentlichten Fragen zum Iran.

Weiterlesen