Die Kaaba und die Götter

Von: Dr. Nurialâ
Übersetzung: ©Fartâb Pârse

Warum bedeutet Säkularismus „die Trennung von Religion, Religionsstiftern und den dazugehörigen Konfessionen und Staat bei der Bildung und der Form einer Regierung“? Der Grund hierfür liegt bei den Religionsstiftern, die nur ihre Religion, ihren Gott und ihr Dogma akzeptieren; sie versuchen mit Gewalt und Einschüchterung alle für ihre Sache zu gewinnen; um dies zu erreichen, hecheln sie nach der Macht und Machtergreifung. Für jede dieser Gruppierungen zählt nur ihr Gott und nichts anderes; es zählt nur das Gebot ihres Gottes und der Glaube an jeden anderen Gott außer ihrem Gott ist Polytheismus, der Strafe nach sich zieht. Aber der Säkularismus hat sein Fundament auf der Basis der Akzeptanz aller Götter, Religionen und Dogmen; er lässt nicht zu, dass diese sich untereinander bekämpfen.

Weiterlesen

Deutschland: Die Scharia-Metzgerei-Republik der Zukunft

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Gnädigen:

Zur Vorbereitung der deutschen Leserschaft auf die herannahende Islamisierung Deutschlands und der damit verbundenen strafgesetzlichen Änderungen haben Pârse und Pârse bereits einen Artikel über die Rechtmäßigkeit der Steinigung durch die göttlichen Verfügungen in der Sunna geschrieben und zusätzlich auch eine Gebrauchsanweisung für den angehenden deutschen Muslim zur Verfügung gestellt, damit die Tötungen auch islamkonform ablaufen. Heute beschäftigen wir uns mit der in der Scharia festgelegten Hadd-Strafe [الحد] für Diebstahl, auch hier wird es zu gesetzlichen Änderungen in Deutschland kommen.

Achtung! Das Bildmaterial in diesem Artikel kann die Psyche stark belasten!

Weiterlesen