Saudi-Arabien will einen 21-Jährigen köpfen und seine Leiche ans Kreuz geschlagen zur Schau stellen

Saudi-Arabien will den 21-Jährigen Ali köpfen und seine Leiche - ans Kreuz geschlagen - zur Schau stellen

Saudi-Arabien will den 21-Jährigen Ali köpfen und seine Leiche – ans Kreuz geschlagen – zur Schau stellen

Riad – Saudi-Arabien will einen 21-Jährigen köpfen und seine Leiche – ans Kreuz geschlagen – zur Schau stellen. Dabei hat das Land gerade eine Schlüsselposition im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen erhalten. Das ist grotesk, ja, fast schon zynisch.

Ali Mohammed al-Nimr war erst 17, als er bei einer Demonstration gegen das Königshaus verhaftet wurde. Ein unter Folter erzwungenes Geständnis führte zu seinem Todesurteil. Und er ist keineswegs das einzige Opfer: In Saudi-Arabien sind allein in diesem Jahr schon 100 Menschen hingerichtet worden. Das sind alle zwei Tage ein Mensch.

Weiterlesen

Islamische Barbarei: Die zur Schaustellung von 5 kopflosen Körpern in Saudi-Arabien

Die Leichen der 5 jemenitischen Staatsbürger in Saudi-Arabien

Die Leichen der 5 jemenitischen Staatsbürger in Saudi-Arabien

Achtung! Das Bildmaterial in diesem Artikel kann die Psyche stark belasten!

**********

So geht man in islamischen Ländern mit kriminellen Einwanderern um!

Riad الرياض‎ – 5 jemenitische Staatsbürger in Saudi-Arabien wurden vor kurzem des Mordes und wegen der Mitgliedschaft in einer kriminellen Bande verurteilt, und ihnen wurden die Köpfe auf Befehl des Richters nach der Hinrichtung abgetrennt; während sie von ihren Schultern hängten, wurden sie einen Tag lang auf dem Hauptplatz der Stadt zur Schau gestellt. Einige glauben, dass die saudische Regierung das Ziel verfolgt unter kriminellen Banden und illegalen Einwanderern Angst und Terror zu verbreiten. Weiterlesen