Irans Blumen unter dem Schleier (10)

Landschaften in Iran (2) Ostān-e Kermānshāh استان كرمانشاه‎

Plötzlich wird Tehrâns Bürgermeister ein Kunstmäzen

Bildquelle: Arash Khamooshi Eine Fußgängerbrücke in Tajrish Platz in Tehrân, die Gemälde von iranischen Künstlern

Bildquelle: Arash Khamooshi
Eine Fußgängerbrücke am Tajrish Platz in Tehrân, die Gemälde von iranischen Künstlern

aus dem Englischen von Ardašir Pârse

Tehrân – Der Bürgermeister von Tehrân, Mohammad Bagher Ghalibaf, ist in Iran als ehemaliger Kommandeur der Revolutionsgarden, als pensionierter Pilot und als Verlierer von zwei Präsidentschaftswahlen wohl bekannt. Diese Woche errang er einen weiteren Titel: Der Kunstmäzen, als er fast alle 1.500 Billboards der Stadt Tehrân mit Kopien berühmter Kunstwerke, darunter Werke vieler prominenter westlicher Künstler ausgestattet hat.

Beinahe über Nacht stoppten fast alle Werbetafeln Tehrâns, die im Besitz der Stadt sind und eine wichtige Einnahmequelle darstellen, die Präsentation südkoreanischer Geschirrspüler und der aktuellen Bankzinsen (jetzt 22 Prozent) und trugen stattdessen Stillleben von Rembrandt und Bilder vom französischen Fotografen Henri Cartier-Bresson.

Weiterlesen

Das Ende der Iran-Sanktionen – Der Tag danach

Zarif

ein Kommentar von Ardašir Pârse

Teheran – Die Iraner scheinen davon überzeugt zu sein, dass die Sanktionen, sobald das Atomabkommen mit dem Westen unterzeichnet ist, entfernt werden und sie bereiten sich auf den Tag nach der Unterzeichnung vor. Washington unternimmt nichts, um diese Begeisterung zu dämpfen, denn Washington setzt längst auf die iranische und nicht mehr auf die saudische Karte.

Weiterlesen