Die zwei Phasen einer Ideologie

Dr. Nurialâ
Von: ©Fartâb Pârse

Wenn wir diese „Beschreibung“ annehmen, nämlich dass die „Ideologie eine Sammlung dogmatischer Überzeugungen mit der Neigung zum Handeln ist, und sie beabsichtigt, die Welt und die Menschheit nach ihren zusammengebastelten Maßstäben, nach ihrer Norm und Art zu gestalten“, dann können wir ohne Mühe erkennen, die Geschichte der Menschheit ist immer wieder das Opfer der ideologischen Wellenschläge gewesen; und in jeder Epoche der Unterwerfung der Gesellschaft durch die enormen Regelwidrigkeiten fanden sich allmählich solche dogmatischen Überzeugungen zusammen und trieben die Gesellschaft in Richtung „eines zwanghaften Auszugs aus der Krise“ nach vorne.

Weiterlesen