Die drei Helden des Avesta – Einleitung

Erhabener Zartošt

Erhabener Zartošt

Von Bahrâm

Eines frühen Morgens, als die Sonne über die ostiranischen Berggipfel hervorging, begab sich Zartōšt 1 auf eine kleine Anhöhe und nahm sich der Reinigung des Feuers an. Während er sich daran machte, die heiligen Gesänge zum Lobe des Schöpfers anzustimmen, erschien vor ihm plötzlich eine Person in der Gestalt eines wunderschönen, fünfzehnjährigen Knabens.

Zartōšt richtete seinen Blick auf den Fremden und fragte verblüfft:

„Wer, o Mann, bist du? Der du mir als der schönste erscheinst in der ganzen mit Körper begabten Welt, mit eigenem Leben begabt, majestätisch und unsterblich?“ (SPIEGEL F, 1859, S.69)

Weiter auf Iran-Now Network

Advertisements

6 Gedanken zu „Die drei Helden des Avesta – Einleitung

  1. Ein großes Dankeschön an Bahrâm vorab wegen der großartigen Artikelreihe „Die drei Helden des Avesta“, die nacheinander hier veröffentlicht werden.

    Bahrâm jân, bâ sepâse farâvân az talâš va kušešat dar neveštane in neveštâre arzande va porbahâ.

  2. Bitte schoen, Ardashir-e geraami!

    @Fartab-jaan
    Wenn du Zeit und Lust dazu hast, koenntest du meine beiden Artikelreihen ins persische uebersetzen? Denn dann kann ich es auch den Iranern in Iran zugaenglich machen. Ich frage dich deshalb, weil du Xodaai-e Zabaane Paarsi hasti und weil du dich auch auf Purpersisch spezialisiert hast! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s