Die Angst

zwei-liebende-in-der-nacht-am-strand-mit-mond-hinter-ihnen-400-4321402

ein Gedicht von Ardašir Pârse

Wenn die Mandel unserer Augen
in tiefen Blicken schlummert;
ich den Duft deiner Haut atme,
ganz unbekümmert;
unsere erblühten Geheimnisse
sich vermählen;
und wir leise die Angst
der Nacht erwählen;
Angst, dass die Nacht
sich davonstehlen könnte;
wohlwissend,
dass uns niemand die Nacht je gönnte;
dann werden zärtliche Worte
zu Früchten werden,
die den Geschmack
von Angst und Liebe bergen.

von Ardašir Pârse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s